Episode: #6.12 Vergiss dein nicht

Clark wird attackiert und wacht in einer psychiatrischen Anstalt auf, wo der zuständige Arzt, Dr. Hudson, ihm erzählt, er sei schon fünf Jahre dort gewesen, weil er sich einbildet, Alien-Superkräfte zu besitzen. In dieser neuen Welt ist Martha mit Lionel Luthor verheiratet, Chloe ist für verrückt erklärt worden und Lana hat Clark anstatt Lex gewählt.

Diese Serie ansehen:

Clark repariert in der Scheune einen Traktor und auf einmal fängt Shelby an, zu bellen. Als Clark sich umschaut, sieht er niemanden und wird auf einmal von der Plattform nach unten katapultiert. Er wacht in einer Irrenanstalt auf, wo die Patienten sich über Clark lustig machen, denn er hätte ja Superkräfte, würde Kal-El heißen und Meteoritenfreaks würden gleich kommen. Dr. Hudson, Clarks behandelnder Arzt, stellt sich vor und als Wachen Clark wegbringen wollen, versucht er sich zu wehren, kann aber mit Leichtigkeit überwältigt werden. Clark wundert sich, woher sie so viel über ihn wissen, was er in der Anstalt soll und was man von ihm will.

Er wird in eine Zelle gebracht, wo Hudson ihm alles erklärt. Clark hat einen Nervenzusammenbruch erlitten und sich danach eine Fantasiewelt erschaffen, in der er total auf Lex fixiert ist. Hudson erzählt ihm, dass seine Eltern bei dem Meteoritenschauer ums Leben gekommen seien und ihn die Kents aufgenommen hätten. Seitdem hätte er eine Schizophrenie und denkt, er hätte außergewöhnliche Kräfte, mit denen er die Menschheit rettet. Aber die neue Behandlung des Arztes würde ihn heilen. Clark glaubt immer noch, dass Lex dahinter steckt, doch der Arzt sagt, Lex sei nicht sein Feind, 33.1 würde nicht existieren und Clark sei schon seit fünfeinhalb Jahren in der Fairview-Nervenklinik. Wenig später soll Clark Tabletten einnehmen und ein Mann vertraut ihm. Clark, Kal-El, sei wirklich von einem anderen Planeten, so wie er selbst. Er sei vom Mars und Clark könne niemandem vertrauen. Dann bekommt der Mann eine Spritze und fällt in Ohnmacht. Dann wird er weg gebracht und Clark gelingt es, aus der Nervenanstalt zu fliehen, indem er den Putzmann überwältigt und seine Sachen anzieht.

Er rennt zur Farm, wo er aber statt seine Mutter auf Lana trifft. Sie sagt, sie hätte schon auf ihn gewartet und würde jetzt mit Nell die Farm besitzen, nachdem Jonathan gestorben war. Sie zeigt ihm das Teleskop, was immer noch da war und sie immer an Clark erinnert hat. Sie erzählt von ihrem ersten Jahr an der Schule, wo er ihr sagte, dass sie nie auseinander gehen würden. Doch Clark wird stutzig, denn damals war doch Lana mit Whitney zusammen. Aber Lana meint, dass Clark je der einzige war, den sie geliebt hat. Clark erzählt ihr, dass er aus der Anstalt, in die Lex ihn gebracht hat, ausgebrochen ist. Lex und sie seien nicht zusammen und kennen sich fast gar nicht, erwidert Lana. Clark will nur noch seine Mutter finden und Lana sagt ihm, sie sei bestimmt bei der Luthor-Mansion.

Clark geht dorthin und findet Martha auch wirklich vor. Doch leider findet er etwas Schlimmes heraus: sie und Lionel sind verheiratet und sie wusste, dass ihr Sohn in der Anstalt war. Clark meint, dass ihm seine Kräfte in der Psychiatrie weggenommen wurden und versucht, Martha irgendwo mit hin zu nehmen. Als er eine Pillendose aus ihrer Tasche rollen sieht, denkt er sofort, dass man ihr Tabletten verabreicht, doch es sind nach ihr nur Allergietabletten. Als Clark Martha mitnehmen will, ruft sie die Wachen, denen Clark allerdings entfliehen kann, da Chloe im Auto ihm die Tür aufhält.

Im Auto sagt Chloe, dass sie erfahren hatte, dass es einen Ausbruch gab und sie seitdem auf der Hut war. Chloes Leben wurde auch von den Luthors auf den Kopf gestellt und sie nach ihr suchen. Als Erstes möchte Chloe allerdings Clark seine Kräfte wiederbekommen lassen. Sie möchte einen Artikel über die Luthors veröffentlichen, der sie dann sicher ins Gefängnis bringen wird. Clark will Lex sofort sehen, doch Chloe ist sehr besorgt, denn er hat seine Kräfte jetzt nicht mehr. Doch Clark tut es trotzdem.

Bei Lex angekommen, der gerade am Tisch sitzt, erfährt er die Wahrheit über den Brückenunfall von vor fünf Jahren. Clark hat versucht, Lex mit seinen Kräften zu retten, aber als er ihn dort stehen sah, hat Lex sein Auto zur Seite gelenkt. Dann kommt Lex vom Tisch weg und man sieht, dass er keine Beine hat und im Rollstuhl sitzt. Er meint, dass Clark im Gefängnis sitzen müsste, aber Lionel es vorzog, ihn in die Psychiatrie zu schicken. Anscheinend nur, um Martha zu beeindrucken. Außerdem bereut es Lex heute zutiefst, damals Clark nicht einfach umgefahren zu haben.

Als Clark das Talon sehen möchte, findet er eine Ruine vor. Lana kommt ebenfalls dorthin und meint, dass das schon immer so ausgesehen habe. Clark ist sich immer noch unsicher und er sagt Lana, dass sie nicht mehr zusammen seien. Doch ihrer Meinung nach sind sie schon seit dem Kindergarten zusammen, als er ihr einen Plastikring aus dem Kaugummiautomaten, ihren "Hochzeitsring", geschenkt und sie das erste Mal geküsst hat. Jedes Wochenende hatte sie ihn in der Anstalt besucht und nie die Hoffnung aufgegeben. Clark ist verwirrt und sagt, dass wenigstens Chloe wüsste, wer er wirklich sei.

Clark geht und findet in einem anderen Raum Chloe. Sie will fliehen, denn sie weiß, dass sie bald getötet werden wird. Untertauchen wäre die beste Lösung, bis Clark seine Kräfte wieder bekommt. Chloe meint, dass die beiden nicht verrückt seien, sondern sie die einzigen beiden sind, die die Wahrheit kennen und sie deswegen in die Irrenanstalt eingeliefert wurden. Als Lana ins Zimmer kommt, verspannt sich die Situation noch mehr. Lana klärt Clark darüber auf, dass Chloe selbst in Fairview gewesen ist und sie eine familiäre Veranlagung für psychische Krankheiten hätte. Chloe will nicht, dass Clark Lana glaubt und sagt, dass jedes Mal, wenn Clarks Jugendliebe auftaucht, er ihr nicht widerstehen könne. Chloe hat Angst, denn wenn Lana da ist, heißt das, dass Chloe wegen Clarks Geheimnis bald gejagt werden würde. Sie rennt nach unten, wo schon zwei Verfolger auf sie warten. Chloe zieht eine Waffe, doch der eine ist schneller und erschießt sie. Chloe stirbt in Clarks Armen. Er wird zurück in die Anstalt gebracht.

Dort erfährt er, dass alles, was er in seinem Leben gekannt hat, etwas anderes ist. Jor-El ("Jorel") ist eine Seife, die "Festung der Einsamkeit" ein Buch über das Knastleben, Milton Fine ein Arzt, Oliver Queen der "Arbeiter des Monats", die Phantomzone ein Magazin; Victor Stone und Arthur Curry sind Mitgefangene und Raya eine Schwester der Anstalt. Die maximale Anzahl an Menschen, die in den Raum passen, sind 331. Dr. Hudson sagt, dass Clark alles in seiner Umgebung aufgenommen und sich so eine eigene Welt geschaffen habe, in der er absolut keine Superkräfte hätte. Als Hudson ihm ein Stück "Kryptonit" vor die Nase hält, weicht Clark sofort aus, merkt aber, dass das Gestein keine Reaktion hervorruft.

Der Mann, der vorher schon mit Clark geredet hat, sagt ihm jetzt, dass alles hier irreal sei und er widerstehen müsse. Clark sei in der Scheune von einem Phantom angegriffen worden, welches ihn infiziert hat. Wenn Clark die Behandlung zulässt, wird sein Körper von dem Phantom vollständig in Besitz genommen und alle anderen freigelassen, die dann die Menschheit unterwerfen. Clark wundert sich, warum der Mann da ist, wenn sich das wirklich alles in seinem Kopf abspielt. Der Schwarze gibt zu erkennen, dass er auch in seinem Kopf ist, um zu helfen. Clark muss Hudson töten, um sich selbst zu befreien, doch Clark kann keinen Mann töten. Der Schwarze erklärt ihm noch einmal, dass Hudson kein Mann, sondern ein Phantom ist. Dann kommen zwei Wachen ins Zimmer, der eine hält dem Mann ein Feuerzeug nahe ans Gesicht, dann wird er bewusstlos geschlagen.

Clark darf Lana noch mal sehen, bevor die Behandlung beginnt. Sie sagt, dass es ihm danach endlich besser gehen wird, doch Clark meint, dass alles nicht real sei. Lana fragt, ob er wirklich in solch einer Realität leben will, in der Lana mit seinem größten Feind zusammen und er selbst für so viel Schlimmes verantwortlich ist. Sie möchte, dass er ein normales Leben führen kann, doch Clark gibt ihr zu verstehen, dass er nie normal war. Sie sagt ihm, dass es nicht seine Bestimmung sei, die Welt zu retten, sondern mit ihr zusammen zu sein.

Clarks Behandlung beginnt und plötzlich hört er Shelby bellen und weiß, dass er immer noch in der Scheune ist. Er kann sich von dem Behandlungsstuhl befreien und erwürgt Hudson. Aus diesem kommt eine Kreatur in Form eines Phantoms heraus. Clark ist zurück in der Realität und der Schwarze aus seinem "Traum" ist auch dort und hält etwas in der Hand, was das Phantom in sich aufsaugt. Des Mannes Augen leuchten rot und Clark merkt, dass das derjenige war, der ihn damals in Seattle gerettet hat. Chloe kommt zur Scheune hoch und der Martian Manhunter fliegt kurz vorher in einem roten Streifen einfach davon. Clark umarmt Chloe heftig und ist froh, sie wieder zu sehen. Er bedankt sich auch bei Shelby, der sein Leben gerettet hat.

In einer ruhigen Minute reden Clark und Chloe über das, was geschehen ist. Clark war nur für einige Sekunden weg und er selbst gibt zu, dass er fast alles aufgegeben hätte, nur um mit Lana zusammen zu sein. Chloe und Clark dachten beide, dass das Thema "Lana" der Vergangenheit angehörte, doch Clark hat sich wohl geirrt. Chloe will wissen, was sie in Clarks Traum war, Gewinner des Pulitzer-Preises oder vielleicht Chefredakteurin des Daily Planet? Clark will ihr nicht die Wahrheit erzählen, doch sagt ihr, dass sie die einzige war, die ihm geglaubt hat. Er wüsste nicht mal, was er ohne Chloe tun würde und denkt, dass sie mehr für ihn bedeutet, als ihr bewusst ist.

Im Talon ist Lana und Clark möchte sie sehen. Er ist froh, dass das Talon so ist wie er es gewöhnt war. Er fragt sie, wie es ihr mit dem Baby geht und sie sagt "Gut". Er erzählt ihr auch von dem Traum, die Sache mit dem Plastikring, dem Verlobungsring. Als Lana fragte, was dann passierte, antwortet Clark, dass er aufgewacht sei. Lex kommt auch ins Talon und will Lana abholen, um den Hochzeitsplaner nicht warten zu lassen. Clark sagt Lex, dass er wirklich froh sei, dass er gesund ist. Als Lana und Lex gehen, schaut sie noch mal lange über ihre Schultern zurück zu Clark.

Elsa Claus - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Elsa Claus vergibt 5/9 Punkten und schreibt:
    Labyrinth... wenn man den Episodentitel hört, kann man sich gar nicht so richtig vorstellen, was überhaupt passieren soll. Gehen Clark und seine Freunde ins Labyrinth, verlaufen sich dort und...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Smallville" über die Folge #6.12 Vergiss dein nicht diskutieren.