Episode: #5.14 Unruhe der Toten

Chloe wird für verrückt erklärt: Nachdem sie in Lois' Apartment im Talon ein Skelett entdeckt haben, verfolgt der Geist des verstorbenen Mädchens sie. Clark macht sich auf die Suche nach dem Mörder des Mädchens, während Chloe und Lois in Lebensgefahr sind...

Diese Serie ansehen:

Eine düstere Gewitternacht in Smallville: während Chloe bei ihrer Cousine Lois eine heiße Dusche nimmt, schlägt plötzlich der Blitz im Talon ein und der Strom fällt aus. Chloe zieht sich den Bademantel an, als plötzlich eine leichenblasse Figur hinter ihr steht, die Chloe ihre blutigen Arme entgegenstreckt und "Hilf mir!" keucht. Voller Entsetzen schreit Chloe los und als Lois daraufhin ins Badezimmer stürmt, sitzt Chloe mit blutigen Armen auf dem Boden und flüstert leise: "Hilf mir!"

Im Krankenhaus: Clark eilt zu Lois, die ihn mit Dr. Seidel bekannt macht. Er ist Chloes Psychiater. Lois erklärt Clark, dass Chloe sich die Pulsadern aufgeschnitten hat und sowohl sie als auch Dr. Seidel glauben, dass Chloe in letzter Zeit wegen ihrem Stress mit Studium, Job und Familie wohl überfordert gewesen sein musste.

Clark besucht Chloe daraufhin in ihrem Krankenzimmer. Er fragt sie, warum sie das getan hat, doch Chloe erwidert, dass sie allen Ernstes keine Ahnung hat, wie das mit ihren Händen passiert ist und versichert ihm, dass sie sich nicht selbst verletzen oder umbringen wollte. Sie sei nicht verrückt, so wie ihre Mutter.

Martha sitzt am Küchentisch und geht Finanzpläne durch, als Lionel Luthor an der Hintertür klopft. Er kommt herein und erkundigt sich über Marthas Befinden. Sie kommt vom Küchentisch vor, da fallen ihre Pläne zu Boden, sodass Lionel ihr hilft, die Papiere aufzusammeln. Er sieht, dass Martha sich Unterlagen angesehen hat, die alle eigentlich dem Senator, also dem verstorbenen Jonathan, betroffen hätten. Er fragt Martha, ob sie Jonathans Posten übernehmen will. Martha weiß es nicht.

Chloe schläft im Krankenhaus, als sie plötzlich leise Hilferufe eines Mädchens wahrnimmt. Sie kommen aus dem Badezimmer. Chloe steht auf und geht ins Bad, wo sie das Mädchen mit den blutüberströmten Händen wieder sieht. Da kommt Lana herein, die eine völlig aufgelöste Chloe vorfindet. Chloe will Lana klarmachen, dass sie soeben ein Mädchen gesehen hat, das voller Blut war und zeigt auf die blutigen Fußspuren auf dem Boden. Lana jedoch sieht keine Fußspuren. Als Chloe aus dem Zimmer geht, um nach dem Mädchen zu suchen, kommen ein Krankenpfleger und Dr. Seidel, um sie wieder ins Bett zu bringen und eine Krankenschwester gibt ihr schließlich eine Beruhigungsspritze.

Bei Lex: am Telefon macht Lex seinem Angestellten klar, dass er Fine finden muss, als Lana hereinkommt. Sie ist in Sorge um Chloe und bittet ihn darum, für Chloe einen guten Psychiater zu organisieren. Er verspricht Lana, sofort in Belle Reve anzurufen.

Chloe liegt nun in einem Einzelzimmer des Krankenhauses, wo sie an Händen und Füßen angebunden auf einer Trage liegt und schläft. Clark steht an ihrem Zimmer, als Lex kommt. Der Hubschrauber stünde bereits auf dem Dach, um Chloe nach Belle Reve zu transportieren, erklärt er Clark. Dieser ist absolut dagegen, dass Chloe in die Psychiatrie eingeliefert werden soll und als Lex wieder gegangen ist, bringt Clark sie kurzerhand zu Lois in das Talon Apartment.

Bei Lois kommt Chloe wieder zu sich und sie bittet ihre Cousine, ihr einen Cappuccino zu machen, sodass diese hinunter geht. Chloe will Clark klarmachen, dass sie nicht verrückt ist – da sieht sie das totenbleiche Mädchen wieder. Es führt sie ins Badezimmer und verschwindet dann in der Wand. Chloe bittet Clark, mit seinem Röntgenblick zu überprüfen, dass hinter der Wand tatsächlich etwas ist. Clark sieht hindurch – und sieht die Umrisse eines Skeletts. Er durchbricht die Wand mit seiner Faust, um dahinter das Skelett zu finden, an dessen Arm ein Armreif mit einem Kryptonitstein hängt. Clark entfernt sich von dem Kryptonit aus dem Badezimmer, während Chloe sich vorsichtig an das Skelett heranwagt und den Armreif berührt. Daraufhin fließt etwas in sie über.

Lois kommt wieder ins Zimmer, während Clark bereits die Polizei alarmiert. Sie geht ins Badezimmer und findet Chloe vor – diese gibt vor, alles sei in Ordnung, doch ihr Spiegelbild zeigt nun das mysteriöse Mädchen.

Clark bringt Chloe zu sich nach Hause und sagt ihr, dass sie sich ausruhen soll. Lois trifft ebenfalls dort ein und erzählt Clark, dass das in der Wand eingemauerte Mädchen Gretchen Winters hieß. Als die beiden in Chloes Zimmer eintreten, um ihr das mitzuteilen, ist Chloe/Gretchen aber fort.

Mithilfe von Chloes Ausweis findet Chloe/Gretchen ihre Wohnung in Metropolis, wo Lana auf ihrem Bett eingeschlafen ist. Sie durchwühlt die Schubläden und findet einen Elektroschocker, da wacht Lana auf. Chloe/Gretchen verschwindet aus dem Zimmer, doch auf dem Gang läuft sie in Lex, der sie ebenfalls sucht. Dieser will sie nach Belle Reve bringen, aber Chloe attackiert ihn mit dem Elektroschocker und flieht. Da kommt Clark, der sich bei Lana und Lex nach Chloe erkundigt – doch Chloe/Gretchen ist fort.

Im Talon versucht Lois derweil, mit Räucherstäbchen Geister auszutreiben, als plötzlich Chloes Pfleger aus dem Krankenhaus, Michael, an ihrer Tür steht. Er fragt sie, wo Chloe sei und tritt unaufgefordert herein. Lois entgegnet, dass sie nicht wisse, wo ihre Cousine steckt und bittet Michael, wieder zu gehen. Nachdem er weg ist, schließt Lois die Türe und ruft sofort beim Sheriff an, doch bevor sie ihn erreicht, betäubt Michael sie von hinten mit Chloroform.

Chloe/Gretchen steht im Regen vor einem großen Haus und entschließt sich nach einigem Zögern, zu klopfen. Michael, der Krankenpfleger, öffnet die Tür. Er bringt sie ins Haus und sagt ihr, dass er ihr helfen würde – da bringt Chloe/Gretchen plötzlich Gretchen Winters zur Sprache: Michael hätte dieser vor Jahren ebenfalls gesagt, dass er ihr helfen würde, hätte sich dann aber als Psychopath entpuppt und sie schließlich umgebracht. Da greift Michael Chloe/Gretchen an, doch diese wehrt sich mit dem Elektroschocker und als Michael am Boden liegt, schlägt sie mit einem Leuchter auf ihn ein. Plötzlich hört sie einen Hilferuf aus dem Keller.

Sie entschließt sich, dem Hilferuf zu folgen und findet Lois, gefesselt an einen Stuhl. Chloe/Gretchen will sie befreien, doch Michael ist wieder da und schlägt sie nieder.

Michael fesselt sowohl Lois als auch Chloe/Gretchen, letzterer hängt der das Kryptonitarmband um. Er will sie "therapieren" und drückt Lois ein Messer in die Hand: sie soll sich die Pulsadern aufschneiden, sonst erschießt er Chloe/Gretchen.

Clark ist an Chloes Computer im Daily Planet Büro, um etwas über die verstorbene Gretchen Winters herauszufinden. Er stößt bei seiner Recherche auf Michael, Gretchens damaligen Pfleger und düst sofort los zu seinem Haus.

Dort ist Lois kurz davor, ihre Pulsadern aufzuschneiden, doch stattdessen nimmt sie das Messer und wirft es auf Michael: es trifft in seine Brust. Vor Rage stößt er Lois’ Stuhl um, sodass diese auf dem Boden aufstößt und ohnmächtig wird. Clark stürmt herein, wird jedoch durch das Kryptonitarmband geschwächt. Michael nimmt derweil das Messer aus seiner Brust und will damit Chloe/Gretchen töten, als diese ihn bei seinem Spitznamen "Mikey" nennt. Er hält inne und erkennt, dass vor ihm tatsächlich nicht Chloe, sondern Gretchen sitzt. Chloe/Gretchen ergreift die Gelegenheit und streckt ihm das Kryptonitarmband entgegen, worauf sich Gretchens Geist aus Chloe entfernt und Michael schließlich in den Tod nimmt und auflöst.

Am nächsten Tag auf der Kent Farm: Lana besucht Clark und sagt ihm, sie hätten nicht voreinander geheim halten sollen, dass zum einen Lana sich an Lex gewendet und Clark Chloe eigenhändig aus dem Krankenhaus gebracht hat. Sie sagt ihm, wie sehr sie ihn liebt, doch Clark erwidert nichts, sodass Lana enttäuscht geht.

Martha sitzt währenddessen im Wohnzimmer und überlegt, ob sie Jonathans Senatorposten tatsächlich übernehmen soll. Clark kommt zu ihr und überredet sie dazu, sodass sie sich schließlich dazu entschließt.

Beim Daily Planet: Clark und Chloe unterhalten sich über Gretchen. Clark fragt Chloe, wieso sie ihre Mutter in der Psychiatrie nie besucht hatte und Chloe gesteht, dass sie immer Angst davor hatte. Clark überredet sie, dass sie das dennoch tun sollte.

Es ist ein heller, sonniger Tag. Chloe steht in der Psychiatrie, um ihre Mutter zu besuchen. Ohne große Worte umarmen sie sich.

Maria Gruber - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Smallville" über die Folge #5.14 Unruhe der Toten diskutieren.