The Staircase - Review des Piloten

Foto:

Wahre Geschichten sind stets am beeindruckendsten, da sie uns die Abgründe der menschlichen Natur überdeutlich zeigen und dadurch eine eigenartige Faszination auslösen. So verhält es sich auch mit "The Staircase", der neuesten Miniserie von HBO Max. "The Staircase" dreht sich um den Tod von Kathleen Peterson (Toni Collette, "Taras Welten" & "Unbelievable"), der augenscheinlich nicht natürlichen Ursprungs ist, sondern bei dem es sich um einen grausamer Mord handelt. Die blutigen Einzelheiten der Tat sehen wir gleich in einer der ersten Szenen, denn als wir Kathleens Leichnam erblicken, liegt dieser nicht nur in einer Lache von Blut, auch die Wände sind blutbespritzt, man hat sogar das Gefühl, dass hier eimerweise Blut die Wände hinuntergeflossen sein muss. Das Interesse an der Kriminalgeschichte ist daher schnell geweckt und so beginnt die Geschichte nun, mit Hilfe von Flashbacks die Familie Peterson zu beleuchten.

"The Staircase" ansehen:

Foto: Colin Firth & Toni Collette, The Staircase - Copyright: Courtesy of HBO Max
Colin Firth & Toni Collette, The Staircase
© Courtesy of HBO Max

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Familienoberhaupt Michael Peterson (Colin Firth, "The King's Speech") der nicht nur Kathleens Ehemann ist/war, sondern auch gleich zum Hauptverdächtigen der Polizei wird. Nach einem kurzen Blick ins Jahr 2017 hört man zunächst Michaels aufgeregte Stimme aus dem Jahr 2001, als er dem Notruf panisch berichtet, dass seine Frau die Treppe hinuntergefallen ist. Sofort ist man von den angsterfüllten Worten mitgenommen und kann mit dem neben sich stehenden Michael mitfühlen, dem der Tod seiner Frau vollkommen den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Michael wirkt erstarrt und aufgekratzt zugleich und schmeißt sich auf den leblosen Körper seiner Frau, wodurch man seinen Schock noch deutlicher zu spüren bekommt. Doch irgendetwas an der Situation ist eigenartig und das lässt uns "The Staircase" ganz deutlich spüren. Man kann den Finger nicht genau darauf legen, was hier nun nicht passt, sicher ist jedoch, dass die Einzelteile, die wir hier präsentiert bekommen, sich nicht recht zusammenfügen lassen. War es ein Unfall, wie es nach den ersten Worten von Michael wirkt? Oder doch die Tat eines fremden Eindringlings, mit dem Michael eine offene Rechnung hatte? War es gar Michael selbst, der seine Frau umbrachte? Das große Fragezeichen, das sich rund um Michael ergibt, wird von Firth trefflich in Szene gesetzt und die fragenden Blicke der restlichen Familienmitglieder tun ihr Übriges, um den Samen des Zweifels beim Zuschauer zu setzen.

Foto: The Staircase - Copyright: 2021 WarnerMedia Direct, LLC. All Rights Reserved. HBO Max™ is used under license.
The Staircase
© 2021 WarnerMedia Direct, LLC. All Rights Reserved. HBO Max™ is used under license.

Die Petersons machen auf den ersten Blick einen ganz normalen Eindruck. Wir haben es hier mit einer Großfamilie zu tun, die abends ganz gewöhnlich zusammensitzt und redet. Doch schnell wird klar, dass die Familienverhältnisse nicht ganz so einfach sind und dass es sich bei den Petersons um eine komplexe Patchwork-Familie handelt. Da hätten wir Clayton (Dane DeHaan, "True Blood") und Todd (Patrick Schwarzenegger, "The Long Road Home"), die leiblichen Söhne von Michael, sowie Caitlin (Olivia DeJonge, "The Society"), die leibliche Tochter von Kathleen und zu guter Letzt noch Martha (Odessa Young, "The Stand: Das letzte Gefecht") und Margaret (Sophie Turner, "Game of Thrones"), die Ziehtöchter von Michael. Hinzu kommen noch Kathleens Schwestern sowie Michaels Bruder. Während einige von ihnen augenblicklich zu Michael stehen und keine großen Fragen stellen, sitzt das Vertrauen in Michael bei anderen nicht ganz so tief. Dadurch erschafft man eine spannende Atmosphäre, da auch man selbst als Zuschauer dringend Antworten möchte, die Michael selbst aber nur recht spärlich gibt, was ihn verdächtig erscheinen lässt. Es ist gut gemacht, wie Michael gleichzeitig von vielen Menschen umgeben ist und trotzdem für sich selbst bleibt. Man betrachtet ihn dadurch liebend gern als Hauptverdächtigen, während man durch den großen Fokus auf ihn gleichzeitig Vertrauen zu ihm aufbaut.

Was den Spannungsaufbau angeht, macht "The Staircase" in seiner Auftaktfolge alles richtig. Etwas schwierig ist es jedoch, die Familienstruktur zu durchschauen und zuordnen zu können, wohin die vielen Gesichter gehören. Ich frage mich, ob man in den nächsten beiden Episoden, die gemeinsam mit dieser Pilotfolge veröffentlicht wurden, einen größeren Fokus darauf legen wird. Dem Zuschauer den großen Cast, dem man hier geboten bekommt, zu erklären, wäre auf jeden Fall wichtig.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Fazit

Die Pilotfolge von "The Staircase" bietet alles, was eine Thriller-Serie mit sich bringen muss. Die Erzählung eines echten Verbrechens ist spannend umgesetzt und stellt zu Beginn genau so viele Fragen, wie Antworten geliefert werden. Man fühlt sich daher für den Anfang gut abgeholt und der Mordfall ist interessant und merkwürdig genug, um mehr darüber erfahren zu wollen. Zusatzpunkte gibt es zudem durch einige bekannte Gesichter im Cast.

"The Staircase" ansehen:

Marie Müller - myFanbase

Zur "The Staircase"-Übersicht

Kommentare