The Baker and the Beauty - Review des Piloten

Foto:

Als der US-Sender ABC seine Serienbestellungen für die Season 2019/2020 aufgegeben hat, stach mir "The Baker and the Beauty" ins Auge. Alleine vom Titel her landete die Serie auf meiner To-Watch-List. Letztlich wurde ich auch darauf aufmerksam, weil Nathalie Kelley die weibliche Hauptrolle übernehmen sollte und ich sie bereits in "Vampire Diaries" und "Der Denver-Clan" gemocht habe. Somit hatte ich die Hoffnung, dass mich auch dieser Neustart packen kann. Doch ob dem auch so war?

The Baker and the Beauty Format mit Potenzial?

Zugegeben ist die Inhaltsangabe des Formats keine Neuerfindung des Rades und wenn man mehrere solcher Formate gesehen hat, ahnt man auch schon vor dem Schauen, worauf der Pilot hinaus läuft. Allerdings stört mich das herzlich wenig, da es beim Anschauen oftmals anders wirkt als beim Lesen. Gut gefallen hat mir, dass man in den knapp 42 Minuten die Familie Garcia nicht nur vorgestellt, sondern auch gleich deren Eigenschaften, Träume und Wünsche kennengelernt hat.

Im Zentrum des Geschehens steht Daniel (Victor Rasuk), der mit seinen Eltern, bestehend aus Mutter Mari (Lisa Vidal) und Vater Rafael (Carlos Gómez) eine Bäckerei betreibt, in der auch seine Geschwister Mateo (David Del Rio) und Natalie (Belissa Escobedo) beschäftigt sind. Mir gefällt das Familiäre ziemlich gut, denn trotz der lautstarken Aussagen aller, bemerkt man doch in den ruhigen Momenten die Liebe, die sie füreinander empfinden. Genau diese Liebe, die zwischen Mari und Rafael besteht, ist es auch, die Daniel an seiner Beziehung zu seiner Freundin Vanessa (Michelle Veintimilla) zweifeln lässt. Allerdings sieht diese das ganz anders und macht Daniel prompt zum Vierjährigen einen Heiratsantrag und es ist dabei wenig überraschend, dass er diesen ablehnt, was man als Zuschauer in dem ganzen Szenario doch belustigend findet.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Neben Bäcker Daniel gibt es noch das bekannte und super reiche australische Model Noa Hollander (Kelley), die sich gerade frisch von ihrem Freund Colin (Noah Miller) getrennt hat und das Ganze natürlich in den Medien auftaucht. Nachdem Noa in der Toilette eines Restaurants erstmals auf Daniel trifft, ist der weitere Verlauf des Piloten klar. Dennoch haben mir die gemeinsamen Szenen der beiden unglaublich gut gefallen, da beide Schauspieler gut miteinander harmonieren und das alleine bereits ein Grund wäre, die Serie weiterzuschauen. Zwar bedienen sich die Serienmacher auch bei "The Baker and the Beauty" netterweise an der Klischeekiste, da Noas Manager Lewis (Dan Bucatinsky) der Ansicht ist, dass er seine Klientin in- und auswendig kennt und Daniel den Tipp gibt, als ihr Ex auftaucht, das Weite zu suchen, da er laut ihm nur von Noa benutzt worden sei.

Dass dem nicht so ist, zeigt nicht nur die letzte Szene, in der Noa bei Daniel zu Hause auftaucht und damit eigentlich auch signalisiert wird, dass sie mehr in ihm sieht, sondern auch, dass sie mit Daniels Schwester spricht und ihr verdeutlicht, dass es ihr als Teenager in schulischer Hinsicht ebenso erging, wie Natalie selbst. Mir gefällt dieser Charakter sogar am besten, weil sie äußerlich die Starke und Toughe ist, aber man auch hier in stillen Momenten bemerkt, dass sie geheime Sehnsüchte hat, die nichts mit solchen wie die ihrem Bruder Mateo zu tun haben, der unbedingt ein bekannter DJ werden möchte, sondern bei Natalie geht es vielmehr um ihre sexuelle Neigung. Hier bin ich gespannt, wie ihre Eltern reagieren werden, wenn sie erfahren, dass ihre Tochter lesbisch ist, da ich mir vorstellen könnte, dass nach so einer Nachricht der Haussegen erst einmal schief hängen wird. Interessant wird es auch mit Colin und Vanessa werden, die beide alles andere als glücklich über die Trennung mit ihren jeweiligen Partnern sind und beide machen auch den Eindruck, dass sie alle Hebel in Bewegung setzen werden, um Noa bzw. Daniel zurückzugewinnen. Denkbar wäre daher auch, dass sie sich zusammentun und eine Art 'Schlachtplan' schmieden werden.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Fazit

Mit "The Baker and the Beauty" hat ABC zwar nicht wirklich etwas Neues erfunden, die Story an sich macht dennoch in weiten Teilen Spaß, da sie mit dem familiären Miteinander einen wunderbaren Kontrast bietet, aus dem man einiges rausholen könnte, wenn man nicht allzu oft in die Klischeekiste greift. Ich bin gespannt, was sich die Macher für die kurzlebige Serie noch einfallen lassen haben.

"The Baker and the Beauty" ansehen:

Daniela S. - myFanbase

Zur "The Baker and the Beauty"-Übersicht

Kommentare