Upfronts 2020 - FOX-Programmplan der TV-Season 2020/2021

Foto:

Die weltweite Corona-Pandemie hat sämtliche Bereiche des gesellschaftlichen Lebens gewaltig durcheinandergebracht, so natürlich auch das Film- und Fernsehgeschäft, da nahezu keine Produktion mehr fortgesetzt werden konnte. Im Mai finden im US-Geschäft traditionell die Upfronts statt, bei denen die fünf großen Networks ihre Programmpläne für die nächste TV-Season vorstellen. Während in vielen europäischen und asiatischen Ländern schon wieder gelockert wird, ist in den USA daran noch nicht zu denken, so dass überhaupt noch nicht abzuschätzen ist, wann Dreharbeiten wieder losgehen können. Als erstes Network hat jetzt FOX seine Überlegungen für 2020/2021 so ausgereift, dass ein aktueller Stand in Form eines Programmplans vorgestellt wurde. Nachfolgend findet ihr eine knappe Analyse.

Foto: Gabrielle Union & Jessica Alba, L.A.'s Finest - Copyright: Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.
Gabrielle Union & Jessica Alba, L.A.'s Finest
© Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.

FOX hat sich dazu entschieden, dass man wie immer im späten September die offiziell neue TV-Season einläuten wird. Da mit hoher Wahrscheinlichkeit bis dahin keine regulären Drehverhältnisse herrschen werden, wurde nun ein Programmplan vorgestellt, der nahezu nichts mehr mit dem von vorheriger Season gemein hat und zudem noch zig Unwägbarkeiten bereithält. Im Bereich der Dramaserien wird keine einzige altbekannte Serie zu finden sein, da die Produktion aufgrund der unklaren Rückkehr zum Set nicht fristgerecht stattfinden kann. Um aber dennoch neue fiktionale Inhalte anbieten zu können, hat FOX sich zwei Strategien ausgedacht. Wie schon letzte Woche von uns berichtet hat FOX, als die Auswirkungen von Corona immer klarer wurden, die Ausstrahlung von zwei fertig gestellten Dramaserien zurückgehalten, um sie jetzt in der neuen TV-Season anbieten zu können. Dabei handelt es sich um die Formate "Filthy Rich" und "neXt". In einem zweiten überraschenden Manöver hat sich FOX zudem von Spectrum "L.A.'s Finest" mit Jessica Alba und Gabrielle Union gesichert. Hier steht bereits Staffel 2 in den Startlöchern und in Deutschland ist Staffel 1 bei Sony AXN zu sehen. Eine sichere Bank sind weiterhin die Animationsserien, da diese unter strengen Hygienemaßnahmen nahezu unveränderbar produziert werden können. Daher wird es ab September neue Folgen von "Die Simpsons", "Family Guy", "Bob's Burgers" und "Bless the Harts" geben.

Foto: FOX-Programmplan Herbst 2020
FOX-Programmplan Herbst 2020

grün = neue Serien

Aus diesen Überlegungen ergibt sich noch ein Programmplan, der wenig Strategie enthält, da es sich eher um Notstrom handelt, bis man wieder zu aktuell unvorstellbaren normalen Verhältnissen zurückkehren kann. Am Montag wird mit "L.A.'s Finest" und "neXt" auf Drama gesetzt. Am Dienstag feiert dann "Filthy Rich" Premiere, ergänzt wird das Programm durch die Doku "Cosmos: Possible Worlds", die eigentlich von National Geographic stammt. Am Mittwoch stehen die Showformate "The Masked Singer" und "Masterchef Junior" an. Hier muss geschaut werden, ob diese Produktionen ohne Zuschauer gezeigt werden. Donnerstag, Freitag und Samstag steht dann ganz im Zeichen des Sports, wie es bei FOX immer schon war. Hier kommt es auch auf die offiziellen Regierungsbeschlüsse an, ob bis dato den unterschiedlichen Sportarten nachgegangen werden kann, wenn ohnehin ohne Zuschauer. Am Sonntag ist dann Zeit für die Animationsserien.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Die Zugpferde des Senders werden dann alle für die Midseason erwartet, in der es dann ordentlich voll werden dürfte. In jedem Fall zurückkehren werden "9-1-1 Notruf L.A." und sein Spin-Off "9-1-1: Lone Star", sowie die Animationsserie "Duncanville". Dazu kommt die neue Comedyserie "Call Me Kat" mit Mayim Bialik und Co-Produzent Jim Parsons (beide "The Big Bang Theory") und zwei neue Animationsserien mit den Titeln "The Great North" und "Housebroken". Unklar ist derweil noch, wie das Urteil bei den Serien "Last Man Standing", "Outmatched", "Prodigal Son" und "Atlanta Medical" lautet. Die Serien hätten bei einer Verlängerung auch einen Platz in der Midseason zu erhalten. Ob FOX zudem weitere neue Serien im Dramabereich bestellen will, ist nicht klar. Der Sender hofft jedenfalls, irgendwann noch die Piloten drehen zu können, um dann zu entscheiden.

Fazit

In Zeiten von Corona ein Urteil über die neuen Sendepläne der US-Networks zu fällen, ist im Prinzip hinfällig, denn hier wird aus der Not eine Tugend gemacht. Sollte FOX den aktuellen Plan aber einhalten können, könnte sich der Sender als der heimliche Gewinner herausstellen, denn kein anderer Sender hat ein so starkes Animationsprogramm und kann so viel Sport anbieten. So würden die Lücken jedenfalls nicht allzu groß ausfallen.

Lena Donth - myFanbase

Zur Upfronts-2020-Übersicht

Kommentare