DVD-Rezension: Modern Family, Staffel 3

Foto:

Die dritte Staffel von Modern Family jetzt bestellen

Endlich gibt es auch die dritte Staffel von "Modern Family" (VÖ-Termin: 04.04.2014) in Deutschland auf DVD zu kaufen und während die Serie in den USA weiter auf der Erfolgswelle schwimmt, fristet sie in Deutschland sein RTL-Nitro-Dasein und scheint nur Insidern bekannt zu sein. Dabei ist die Serie wahrlich sehenswert und eine der besten Familien-Comedyserien der letzten Jahre, was auch die dritte Staffel beweist.

Inhalt

Foto: Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Die Großfamilie steht wieder vor einigen Herausforderungen. Während die Kinder mit dem Erwachsenwerden kämpfen und Haley sich um ihre Zukunft nach der Schule kümmern muss, stößt Phil regelmäßig auf kleinere Widerstände bezüglich seines Jobs. Claire setzt sich derweil rigoros für die Sicherheit in der Nachbarschaft ein und entscheidet sich letztlich, den Schritt in die Lokalpolitik zu wagen. Cam und Mitchell sind sich einig, dass sie nach Lily noch ein zweites Kind adoptieren wollen und kämpfen mit dem Hoffen und Bangen während des Auswahlverfahrens. Jay und Gloria müssen ihren Alltag zusammen meistern, wobei sich Jay manchmal mehr um seinen Hund Stella sorgt als um seine Frau. Und zwischendurch gilt es Geburtstage und Feiertage zu organisieren und die Großfamilie immer wieder unter ein Dach zu bringen.

Rezension

Foto: Modern Family - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Modern Family
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Auch wenn die Serie durch die großen Erwartungen, die jede neue Episode mit sich bringt, manchmal nur sehr durchschnittlich, ja sogar gezwungen wirkt, kann man unter dem Strich schon konstatieren, dass auch die dritte Staffel durchweg köstliche Unterhaltung bietet. Die Charaktere schaffen es immer wieder, mit ihren Eigenheiten zu begeistern, die Konstellationen der Charaktere sind gut dargestellt und in der Regel alltagstauglich und somit realistisch im Kontext und so kommt man einfach kaum aus dem Lachen heraus, wenn man sich den jeweils etwa 20 Minuten der 24 Episoden der dritten Staffel widmet.

Foto: Modern Family - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Modern Family
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Wenn es überhaupt ein Manko gibt, dann ist es die fehlende Stringenz in der ein oder anderen Geschichte, die deutlich macht, dass die Drehbuchautoren untereinander nicht immer ideal kommunizieren. So vermisst man es schon, dass einige Themen, denen sich diese Staffel offiziell schwerpunktmäßig widmet, so selten angesprochen werden. Insbesondere die Adoption eines weiteren Kindes bei Mitch und Cam kommt eigentlich viel zu kurz, wenn man auch bedenkt, wie wichtig das Thema ist und wieviel Potenzial darin steckt. Da widmet sich eine ganze Episode dem Besuch einer Frau vom Jugendamt und dann endet die Storyline in einem kleinen Desaster, welches dann nie wieder aufgegriffen wird. Manche Storys sind also an sich schon nicht richtig beendet und stören darüber hinaus auch noch die Entwicklung des Ganzen. Ein weiteres Beispiel ist Claires Wahlabsicht, die am Anfang der Staffel groß aufgebaut wird um sie dann lange brach liegen zu lassen und zur Wahl schnell wieder aufzugreifen. Natürlich gehen auch wichtige Dinge im Familienalltag mal verloren, aber es ist eigentlich nicht zu viel verlangt, zu zeigen, dass die Gedanken trotzdem auch immer wieder um ein Thema kreisen. Diese Stringenz fehlt Serien leider oft, aber man wird einfach nicht schlau daraus, warum es so ist. Offenbar will man hier immer wieder auch den Gelegenheitszuschauern entgegen kommen, die sich dann einfach von einzelnen Episoden bestens unterhalten lassen können. Und eben das muss man der Serie auch in der dritten Staffel lassen. Es funktioniert. Es gibt in jeder Episode viel zu lachen, Situationskomik ist meist ungezwungen inszeniert und wirkungsvoll und die Charaktere bleiben sich treu.

Foto: Nolan Gould & Ty Burrell, Modern Family - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Nolan Gould & Ty Burrell, Modern Family
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Dies tut dann auch die DVD-Box, die sich stilistisch an die Vorgänger hält. Die drei Discs werden dieses Mal nicht durch die Hauptcharaktere verziert. Diese Aufgabe übernimmt dieses Mal Stella, was man durchaus als nette Idee gelten lassen kann. Auf den Discs selbst hat man wieder den ganzen Schnickschnack weggelassen und so kann man schnell und unkompliziert durch das Menü navigieren und die gewünschte Episode anwählen oder auf die Specials zugreifen. Da man inzwischen auch alle möglichen Special Effects kennt, ist es doch sehr zufriedenstellend, dass man nicht immer zehn Sekunden nach der Anwahl warten muss, weil irgendeine Animation noch umgesetzt werden muss.

Die Specials hat man dann wieder sehr reichhaltig bestückt. Das Format bietet sicherlich sehr viel Zusatzmaterial und dieses kann man dann hier auch genießen. Auf jeder Disc befinden sich entfallene und/oder erweiterte Szenen, was zum Standard gehört, aber immer wieder auch etwas anstrengend anzusehen ist, weil er Zusammenhang zur gesamten Episode doch immer etwas verloren geht.

Foto: Modern Family - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Modern Family
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Auf der ersten Disc findet man dann noch die Specials "Reiseziel: Wyoming", "Ein Tag am Set mit Ty" und "Die Abenteuer der Kinder aus Modern Family", welches typische Zusammenstellungen von Drehaufnahmen sind und einen Einblick in die Arbeit liefern. Schwerpunkte liegen der Namen entsprechend auf dem Staffelauftakt, Erlebnisse von Ty Burrell bzw. den Kindern, wobei letzteres Special mehr zeigt, wie sich die Kids so ablenken und was sie neben dem Dreh noch so alles erleben. Es bleibt aber nur ein netter Zusatz, den man nicht unbedingt gesehen haben muss.

Auf der zweiten Disc geht es mit Behind the Scenes-Material weiter. "Es weihnachtet sehr" widmet sich der Weihnachtsepisode der dritten Staffel #3.10 Express Christmas und man erhält ein paar Einblicke in die Absichten und Umsetzungen der Menschen hinter der Kamera. In "Fahrstunden" geht es um Luke und Manny, die sich um Cams Auto kümmern sollen. (#3.16 Virgin Territory) Die Szenen kann man sich immer wieder anschauen und es ist interessant, dass sie wirklich nicht wussten, wie man Auto fährt (ist ja nur logisch) und die Schauspieler entsprechend aufgeregt waren. Auch das ist also nettes Beiwerk, aber ebenfalls kein Must-See.

"Ed O'Neil bekommt seinen Stern" ist da schon etwas sehenswerter, weil die Verleihung eines Sterns nicht alltäglich ist und man das auch nicht so oft zu sehen bekommt (ich kann mich zum Beispiel nicht mal mehr daran erinnern, dass es dieses Ereignis überhaupt gab). Steve Levitan gibt dann auch noch eine Laudation und man nimmt sich insgesamt 15 Minuten Zeit für das Ereignis. Das ist fast etwas zu lang, aber man verfolgt es dann doch sehr aufmerksam und wie kleine Ansprachen von Comediens nun mal sind, war es auch sehr kurzweilig und witzig. Schön ist zudem auch, dass es sehr echt und persönlich rüber kommt und die Schauspieler in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt.

Foto: Modern Family - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Modern Family
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Auf der dritten und gleichzeitig letzten Disc gibt es mit "Modern Family im Disneyland® Resort" einen kurzen Einblick in die Umsetzung der Episode #3.22 Disneyland, die wie die anderen Specials zuvor nett anzusehen sind, ohneeinen jetzt wahnsinnige Erkenntnisse zu verleihen. kleines Highlight ist dann am Ende "Spaß am Set". Diese acht Minuten werden ihrem Titel voll gerecht. Solche Zusammenschnitte von Missgeschicken gehören einfach auf eine DVD-Box einer jeden Comedyserie und die Erwartungen werden hier erfüllt. Mehr aber auch nicht. Insgesamt kann man also sagen, dass die Specials nicht der Grund sind, sich die DVD-Box zu holen, weil sie dafür einfach zu unspektakulär sind. Es sind dann aber doch schöne Extras nd gerade da kann lieber mal ein Special zu viel sein, weil man eh nicht alle Interessen der Käufer treffen kann und so kann sich jeder das raussuchen, was ihn interessiert. So gehört sich das.

Technische Details

Foto: Modern Family - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Modern Family
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
Anzahl Disks: 3
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spieldauer: 480 Minuten

Fazit

Auch wenn es einem manchmal deutlich lieber wäre, wenn sich größere Handlungsstränge auch konsequenter durch alle Episoden der Staffeln ziehen, so ist der Unterhaltungsfaktor mit hoher Gagdichte, vielen witzigen Einfällen und herrlichen Charakteren in dem alltäglichen Ambiente doch ein so großes Plus, dass man auch diese dritte Staffel der Serie wärmstens empfehlen kann. Die Box mit ihren vielen Specials tut dann auch noch ihr Übriges.

Die dritte Staffel von Modern Family jetzt bestellen

Emil Groth - myFanbase