Doctor Who - Inhalt

Foto:

Der mysteriöse Unbekannte, der sich nur der Doctor nennt, reist mit seinem Raumschiff, der TARDIS (Abk.: Time and Relative Dimension in Space) durch Raum und Zeit und trifft dabei immer wieder auf die unterschiedlichsten Menschen, die er manchmal auch mit auf Reisen nimmt.

Der neunte Doctor und Rose Tyler

"Rose, before I go I just wanna tell you you were fantastic...absolutely fantastic...and d'you know what? So was I!"

Als die junge Londoner Verkäuferin Rose (Billie Piper) auf den Doctor (Christopher Eccleston) trifft, ahnt sie noch nicht welch aufregende Vergangenheit der bereits hinter sich hat. Aber sie merkt sofort, dass das Leben an dessen Seite nichts mit ihrem bisher gewohnten zu tun hat. Denn als sie beschließt, den Doctor auf seinen Reisen zu begleiten, merkt sie schnell, das vor allem zwei Dinge dazu gehören: viele verschiedene Außerirdische und ganz viel Rennen.

Der Doctor hat gerade seine achte Regeneration hinter sich, die wahrscheinlich durch den verheerenden Krieg zwischen den Time Lords und den Daleks notwendig war. Rose erfährt nach und nach, dass der Doctor der letzte Überlebende der edlen Timelords von Gallifrey ist und sie fühlt, dass dieses Schicksal diesen schwer belastet. Besonders seine eigene Verantwortung in der Auslöschung der zwei Spezien machen ihm immer noch sehr zu schaffen. So reißen der Doctor und Rose durch Weltraum und Zeit, sowohl in die ferne Zukunft, bis zum Tag an dem die Erde aufhört zu sein, aber auch zurück in die Vergangenheit des Charles Dickens. Aber auch im London der Jetztzeit erleben sie viele Abenteuer, die manchmal auch Roses Mutter Jackie (Camille Coduri) und ihren Ex-Freund Mickey (Noel Clarke), der noch sehr an Rose hängt, mit beinhalten. Als Downing Street Nummer 10 von der außerirdischen Rasse der Slitheen angegriffen wird, lernen sie auch die resolute Abgeordnete Harriet Jones (Penelope Wilton) kennen, die es bald zu einer großen Politikerin bringen wird.

In der Zeit des zweiten Weltkrieges treffen sie außerdem auf einen weiteren Zeitreisenden, den aus dem 51. Jahrhundert stammenden Captain Jack Harkness (John Barrowman), der sich mit kleinen und großen Betrügereien über Wasser hält. Captain Jack schließt sich eine Zeit lang dem Doctor und Rose als Begleiter in der TARDIS an, als sie aber plötzlich den Daleks als Bedrohung für das gesamte Universum wieder begegnen, trennen sich ihre Wege wieder. Der Doctor, der Rose aufgrund der Gefahr für deren Leben gegen ihren Willen zurück in ihre Zeit geschickt hat, stellt sich seinen Feinden. Aber erst die Rückkehr von Rose wendet das Blatt. Da sie dafür aber ins Herz der TARDIS geblickt hat und der zerstörerischen Kraft des Time-Vortex ausgesetzt wurde, sieht der Doctor keinen anderen Ausweg, als den Vortex in sich zu absorbieren und sich selbst zu regenerieren.

Rose und der zehnte Doctor

"I've seen fake gods and bad gods and demigods and would-be gods; out of all that, out of that whole pantheon, if I believe in one thing...just one thing...I believe in her."

Foto: David Tennant, Doctor Who - Copyright: polyband
David Tennant, Doctor Who
© polyband

Rose ist vom Vorgang der Regeneration völlig überwältigt, sie wußte nicht was sie erwartet und kann dem neuen Doctor, der einerseits derselbe aber doch auch ganz anders ist, nicht vertrauen. Es bleibt ihnen aber nicht viel Zeit, sich mit der neuen Situation anzufreunden denn wieder einmal steht London vor einem Angriff von feindlich gesinnten Außerirdischen. In den letzten Zügen seines Regenrationsprozesses besiegt der Doctor die Sycorax und verbannt sie von der Erde. Harriet Jones, die es mittlerweile zur Premierministerin von Großbritannien geschafft hat, greift aber nach abgeschlossenen Verhandlungen doch noch das davonfliegende Raumschiff an und zieht sich so den Unmut des Doctors zu.

Trotz ihrer anfänglichen Schwierigkeiten stehen sich der neue Doctor und Rose schnell näher, als je zuvor. Rose genießt dessen aufbrausendere, positivere Persönlichkeit, die manchmal aber auch in Allmachtsphasen überspringen kann. Der Doctor nutzt Roses Anwesenheit als eine Art moralischen Kompass. Auf ihren Abenteuern treffen sie die berühmte Madam de Pompadour (Sophia Myles), Queen Victoria (Pauline Collins) höchstpersönlich, aber auch alte Bekannte des Doctors selbst, wie seine ehemalige Begleiterin Sarah Jane (Elizabeth Sladen) und deren Roboterhund K-9. Die Begegnung mit Sarah Jane öffnet Rose die Augen, was es wirklich bedeutet die enge Vertraute eines unsterblichen Mannes zu sein. Aber auch in eine alternative Gegenwart, verschlägt es die Beiden, in der Rose unerwartet ihrem eigentlich verstorbenen Vater Pete (Shaun Dingwall) gegenübersteht. Und der Doctor trifft am Rande einer Supernova auf einen ganz besonderen Gegener.

Als in London aber sowohl die Daleks, als auch die Cybermen, zwei der ruchlosesten Gegner einen Angriff starten und der Doctor und Rose die Regierungsorganisation Torchwood entdecken, trennen sich ihre Wege. Rose wird gegen ihren Willen ins Paralleluniversum gezogen, wo sie ihre Mutter und die Alternativversion ihres Vaters erwarten, ebenso wie Mickey, der dort seine Bestimmung gefunden hat. Trotz des riesigen Trennungsschmerzs, den diese Separation beim Doctor auslöst, schließt er den Übergang zwischen den beiden Welten für immer.

Eine neue Freundin für den Doctor: Martha Jones

"People assume that time is a strict progression of cause to effect... but actually, from a non-linear, non-subjective viewpoint, it's more like a big ball of wibbly-wobbly... timey-wimey... stuff."

Foto: Freema Agyeman, Doctor Who - Copyright: polyband
Freema Agyeman, Doctor Who
© polyband

Die Trennung von Rose macht dem Doctor schwer zu schaffen, aber es bleibt ihm nicht viel Zeit sich daran zu gewöhnen. Direkt nach seinem Abschied, wartet ein Abenteuer mit einer jungen Braut namens Donna Noble (Catherine Tate) auf ihn, der das Leben an der Seite des Doctors aber zu aufregend ist, so dass sie den Doctor nicht mit in die TARDIS begleiten will. In einem auf den Mond entführten Krankenhaus trifft er dafür aber auf die junge Ärztin Martha Jones (Freema Agyeman), die ihn nach dem überstandenen Mondabenteuer freudig Gesellschaft leistet. Sie reisen in die Vergangenheit, um William Shakespeare kennenzulernen und nach New York, um dort wieder einmal den Dalek gegenüberzustehen. In der Abwesenheit des Doctors kämpft die junge Engländerin Sally Sparrow (Carey Mulligan) gegen die angsteinflößenden Weeping Angels und auf der Flucht vor der brutalen Family of Blood muss der Doctor seine Timelord-Eigenschaften ablegen, soweit, dass er sich selbst nicht mehr daran erinnern kann, wer er wirklich ist. Allein angewiesen auf Marthas Hilfe, ohne seine gewohnten Hilfsmitteln wie dem Sonic Screwdriver und der TARDIS, kommt in ihm eine Sehnsucht nach dem ganz normalen Leben zum Vorschein. Um wieder einmal die Menschheit vor großem Übel zu retten, stellt der Doctor sein eigenes Glück hinten an und kehrt in sein altes Leben in der TARDIS mit Martha Jones an seiner Seite zurück.

Foto: David Tennant, Freema Agyeman & John Barrowman, Doctor Who - Copyright: polyband
David Tennant, Freema Agyeman & John Barrowman, Doctor Who
© polyband

Dieses Leben wird aber auf den Kopf gestellt, als er erfährt, dass er nicht der einzige überlebende Timelord im Universum ist. Denn auch sein alter Widersacher der Master (John Simm) hat den ewigen Krieg überdauert und plant nun als Pemierminister von Großbrittanien die Weltherrschaft an sich zu reisen. Es gelingt ihm, sowohl den Doctor, als auch Jack Harkness (der sich wieder einmal dem Doctor angeschlossen hat) und Marthas Familie gefangen zu nehmen, nur Marha selbst kann sich ihm entziehen. Ein ganzes Jahr hält die Schreckensherrschaft des Masters an, in der die Menschheit so gut wie ausgerottet wird. Allein Martha Jones hält den Widerstand gegen ihn aufrecht und führt einen komplexen Plan des Doctors aus. In letzter Sekunde kann sie diesen vollenden und durch die Kraft der Vergebung der Menschheit, wird der Master besiegt. Die Zeit springt zurück und das letzte Jahr wird aus der Menschheitsgeschichte gelöscht. Bevor man über die Strafe für den Master entscheiden kann, wird dieser von seiner eigenen Frau mit der Waffe niedergestreckt.

Nach diesen Ereignissen trennt sich Martha Jones vom Doctor und der TARDIS, denn sie erkennt, dass der ihre Gefühle für ihn nie in gleicher Art erwidern wird. Sie hat sich in ihrer gemeinsamen Zeit in den Doctor verliebt, aber der hängt mit seinem Herzen immer noch an Rose. Der Doctor macht sich Vorwürfe, dass er sie in ihren romantischen Gedanken für ihn nie wirklich in die Schranken gewiesen hat und kehrt wieder allein zurück in die TARDIS. Martha Jones bleibt mit Captain Jack auf der Erde und schließt sich eine Zeit lang Torchwood an.

Zurück zur "Doctor Who"-Übersicht | Weiter zum 2. Teil des Inhalts