Die Simpsons - Anspielungen

Foto:

Die Episoden der Simpsons sind voller Anspielungen auf aktuelle Ereignisse, geschichtliche Geschehnisse und lebende und verstorbene Persönlichkeiten.

Der Sender Fox

Vor allem der Heimatsender der Simpsons, 20th Century Fox, bekommt häufig sein Fett weg. Dabei müssen die Verantwortlichen oftmals schlucken, denn Groening und seinem Team ist klar, dass sie den Sender mit ihren Seitenhieben nicht gerade in ein positives Licht stellen. Doch Groening hat auch erkannt, dass man nur ungern demjenigen einen Riegel vorschiebt, der einem seit 20 Jahren treue Dienste leistet und Unmengen an Zuschauern vor die Flimmerkiste zieht. Also wird man sich weiterhin Sprüche wie folgende gefallen lassen müssen:

Episode #10.15 Marge Simpson im Anmarsch
Homer während des Abspanns: "Ich möchte bitte folgende Erklärung verlesen. Und zwar (der Hahn einer Waffe wird gespannt) freiwillig und bei vollem Bewusstsein. Mir ist aufgefallen, dass NBC langweilig ist. Und ich fordere sie auf, so viele FOX-Sendungen zu sehen, wie möglich. Das heißt im Klartext: NBC blöd, FOX gut, CBS super!" (Schüsse)

Episode #6.19 Lisas Hochzeit
Marge: "Weißt du, FOX hat sich ganz langsam, Schritt für Schritt in einen Porno-Kanal verwandelt, so, dass ich es gar nicht gemerkt habe."

Die Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika

Wenn bei uns ein Lied über einen Altkanzler und eine Flasche Bier im Radio läuft und ein Stimmenimitator Angela Merkel nachäfft, dann haben wir in Deutschland schon den Höhepunkt an politischer Komik erreicht. In den USA müssen sich die Politiker jedoch viel mehr gefallen lassen unter anderem auch, dass sie von Matt Groening ordentlich durch den Kakao gezogen werden.

Vor allem Ex-Präsident Richard Nixon ist ein häufiges Ziel der gelben Familie (übrigens ebenso wie bei "Futurama").
So benutzt Moe in Folge #8.23 Homer hatte einen Feind die Liste von Nixons Feinden als seine eigene und in Folge #4.20 Das Schlangennest sieht man, wie Nixon dem Springfielder Knüppeltag beiwohnt (siehe rechts). In Folge #5.05 Die Fahrt zur Hölle: Der Teufel und Homer Simpson gehört Nixon sogar dem Gericht der Verdammten an, die über Homers Seele entscheiden, nachdem er diese dem Teufel für einen Donut verkauft hat.

Doch auch Ex-Präsident Clinton und der Vater des jetzigen Vertreters der freien Welt, George H.W. Bush, bekommen ihr Fett weg. In Episode #11.17 Barts Blick in die Zukunft wird beispielsweise enthüllt, dass in Camp David noch etliche Porno-Magazine von Bill Clinton lagern, während George Bush Senior gar in die Nachbarschaft der Simpsons zieht und dort eine Fehde mit Homer anfängt.

In einer seiner Reden entgegnete Bush Sen. einst, dass Amerika mehr Familien wie die Waltons brauche und weniger Familien wie die Simpsons, was man bei den Simpsons natürlich sofort aufgriff. Bart sieht sich die Rede zur Lage der Nation an, in dem Bush den besagten Kommentar abgegeben hatte, woraufhin Bart antwortet: "Hey, wir sind doch wie die Waltons, wir beten auch für ein Ende der Depression!"

Hollywood

Neben all den politischen Anspielungen finden sich auch sehr viele Seitenhiebe auf Hollywood in den Folgen wieder. Dazu gehören vor allem Figuren wie Rainier Wolfcastle, der dem Actionhelden Arnold Schwarzenegger nachempfunden ist und sogar mit österreichischem Akzent spricht. Die Filme, in denen Wolfcastle einen abtrünnigen Cop namens McBain spielt, ähneln dabei stark die "Stirb langsam"-Filme mit Bruce Willis. Allein der Name McBain klingt dabei schon wie der Name von Willis' Figur McClane.

Unvergessen ist auch Homers Ausflug in die Welt des Sicherheitsdienstes, als er Luke-Skywalker-Darsteller Mark Hamill in bester Bodyguardmanier aus einem Tumult rettet (siehe links). Dabei wird nicht nur die Szene zwischen Kevin Costner und Whitney Housten dargestellt, im Hintergrund läuft sogar das Titellied aus dem Film.

Vor allem die dreiteiligen "Treehouse of Horror"-Folgen sind oft bekannte Hollywoodshocker, von den Simpsons neu erzählt. So wird Homer in einer Episode zu Jack und jagt seine Familie durch das verlassene Overlook-Hotel ("Shining"). In einer anderen Episode wird Ned Flanders schließlich zu einem Mörder mit charakteristischer Hakenhand wer sich dabei nicht an "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" erinnert fühlt, war wohl die letzten Jahre nur wenig im Kino.

Besonders hervorzuheben ist hier die Doppelfolge #6.25 & #7.01 Wer erschoss Mr. Burns? (1 & 2), in der unter anderem die Filme "Pulp Fiction", "James Bond jagt Dr. No", "Basic Instinct" und "Tatort Dallas Wer erschoss JFK?" parodiert werden, doch eigentlich vergeht kaum eine Episode, in der nicht ein aktueller Film oder Klassiker auftaucht.

Auch das Fernsehen bleibt nicht verschont. In den aktuellen Episoden der in Deutschland noch nicht ausgestrahlten 18. Staffel widmet man eine gesamte Folge der Serie "24 - Twenty Four" und in Episode #17.15 Frauentausch verliebt sich der Teilnehmer der Reality Show "Wife Swap" (in Deutschland bekannt unter dem Namen "Frauentausch") tatsächlich in Marge.

Die genannten Anspielungen zeigen, wie interessant jede einzelne Episode der Simpsons eigentlich ist. Die Simpsons sind mehr als eine bloße Zeichentrickserie, sie vereinen gekonnt Slapstick-Elemente und interessante Geschichten mit der Gegenwart und Vergangenheit aus Film, Fernsehen, Politik und Gesellschaft. Das macht die Simpsons unverwechselbar und interessant für Zuschauer jeden Alters.

Melanie Brandt - myFanbase

Zurück zur "Die Simpsons"-Übersicht | Erfahrt mehr über den legendären Vorspann