Episode: #8.09 Gus - Mörderische Träume

Gus leidet unter schrecklichen Albträumen, so dass er beschließt, zu einer Traumtherapie zu gehen, um dem Problem Herr zu werden. Plötzlich fühlen sich Gus' Albträume jedoch seltsam real an, als er und Shawn einen sehr eigenartigen Fall für das SBPD lösen sollen. Während des Falls muss Gus schließlich mit Zombies und anderen Horrorkreaturen kämpfen - und gleichzeitig sich mit den Veränderungen auseinander setzen, die die Zukunft mitbringen könnte.

Diese Serie ansehen:

Gus leidet unter Schlafstörungen, was ihn vollkommen fertig macht. Jede Nacht hat er lebhafte Alpträume, die ihn fast um den Verstand bringen. Außerdem macht er sich Gedanken, warum Emmanuelle sich einfach nicht bei ihm meldet, obwohl er glaubte, sie hätten eine tolle Chemie zwischen einander.

Als er auf einen Parkplatz vor einem Drugstore trifft er, während er auf Shawn wartet, zufällig auf Curt Smith und erzählt ihn von seinem Leiden. Dabei bemerken die beiden nicht, dass eine Horde Zombies auf sie zukommt. Curt wird von diesen schließlich getötet und ein schreiender Gus versucht sich in seinem Wagen zu verschanzen, doch der Wagen hält nicht lange Stand.

Gus erwacht in einem hellen Raum und erkennt, dass er alles nur geträumt hat. Er befindet sich gerade in Behandlung bei Dr. Ashford Simpson, der mit ihm eine Traumtherapie durchführen will. Gemeinsam besprechen sie die Bedeutung von Gus' Traum. Gus glaubt, dass er einfach nur Emmanuelle vermisst, wogegen Dr. Simpson den Verdacht hegt, dass Gus Angst hat, Shawn könnte ihn verlassen. Immerhin stirbt Gus, nachdem Shawn den Wagen verlassen hat. Gus streitet dies jedoch vehement ab.

Am Morgen kehrt Gus ins „Psych“-Büro zurück, wo ein Mann namens Zach die beiden Ermittler um Hilfe bittet, weil er glaubt, dass seine Frau eine Affäre Gretchen hätte. Gus nimmt den Fall sofort an, selbst wenn Zach sie nicht bezahlen kann.

Shawn und Gus begleiten Zach, einen Installateur für Kabelfernsehen, an eine einsam gelegene Hütte. Als Shawn den Truck verlässt, um pinkeln zu gehen, droht Gus erneut einzuschlafen. Er versucht sich wach zu halten, als er plötzlich eine seltsam dunkle Stimme seinen Namen rufen hört. Plötzlich steht ein seltsam entstellter Mann neben dem Wagen. Schreiend läuft Gus daraufhin in das heruntergekommene Haus. Dort fühlt er sich sofort unwohl. Es wirkt modrig und verlassen. In der Küche findet sich eine Kettensäge auf dem Tisch und plötzlich geht der Fernseher an. Dann sieht er den seltsam entstellten Mann aus dem Fenster, der ihm zuwinkt. Plötzlich geht er in die Knie und sprintet auf das Haus zu wie ein Wolf, als eine maskierte Gestalt hinter Gus auftaucht und ihn mit sich zieht

Schreiend wacht Gus aus seinem Traum auf. Er ist wieder bei Dr. Simpson. Dieser revidiert seine erste Diagnose. Er glaubt nun nicht, dass er Angst hat, Shawn könnte ihn verlassen. Vielmehr hat Gus die Befürchtung, dass er eines Tages sterben wird, wenn er weiterhin mit Shawn arbeitet.

Shawn und Gus hängen schließlich ein bisschen auf der Polizeiwache herum, da ihr neuer Fall nicht bezahlt wird. Lassiter muss ihnen jedoch mitteilen, dass im Moment alles ungewöhnlich ruhig ist und sie selbst nicht sonderlich viel zu tun haben. Also beschließen die beiden, mit Gretchen zu sprechen, die als Lehrerin arbeitet.

Während Shawn so tut, als suche er mit seinem Lebenspartner eine geeignete Schule für ihr gemeinsames Kind, beobachtet Gus die Kinder, die merkwürdig apathisch scheinen und ihn manchmal sogar gruselig anschauen.

Etwas später treffen sie sich mit Coach Bagg. Shawn erkennt bald, dass er es sein muss, der sich mit Gretchen trifft, da er eine Nachricht von ihr in seinem Papierkorb findet. Als sie die unheimlich wirkende Turnhalle verlassen wollen, weil ein grinsender Hausmeister ihnen den Weg versperrt, gehen sie durch den Keller. Dort fällt plötzlich die Türe hinter ihnen zu. Shawn versucht, ruhig zu bleiben, als sie plötzlich Kinderlachen hören. Dann rollt ein Ball aus der Dunkelheit auf sie zu, der nur Sekunden später wieder zurück rollt. Shawn nimmt die Beine in die Hand und flieht, während Gus wie angewurzelt stehen bleibt, läuft dann aber doch los. Shawn ist jedoch verschwunden. Nur seine Stimme versucht Gus noch zu leiten, doch er verläuft sich in dem schier endlosen Keller. Plötzlich gelangt er in eine Sackgasse und eine Gruppe gruseliger Kinder mit Harken und Sensen starrt ihn an. Dann sieht er ein seilspringendes Frauenpaar, das einen Reim aufsagt und ihm androht, ihn zu töten. Als sie sich umdrehen, sind sie zur Hälfte Vampire. Gus weicht zurück und wird in einem Spinnennetz gefangen. Er schrumpft plötzlich, als er sieht, dass die Kinder Gummibälle in der Hand haben. Dann läuft einer auf ihn zu.

Shawn und Dr. Simpsons beobachten Gus bei seinem Alptraum und warten, dass er aufwacht. Sie amüsieren sich, dass er Bällen auszuweichen versucht. Als Gus endlich erwacht, wirft er Shawn vor, dass er ihn schon wieder verlassen hat, so wie er es immer tut. Shawn versucht ihm klar zu machen, dass er immer für ihn da sein wird und er seinen Träumen nicht allzu viel Glauben schenken sollte, da in Träumen nicht so ist, wie es scheint. Dies bringt Shawn auf die Spur, dass Gretchen und Coach Bagg gar keine Affäre haben, sondern sie ihm einfach nur beigebracht hat, wie man liest.

Shawn erhält schließlich einen Anruf von Brannigan, die ihm mitteilt, dass Coach Bagg ermordet wurde. Man hat Zach als potentiellen Täter verhaftet, da man bei Bagg Drohbriefe von Zach gefunden hat. Shawn spricht noch einmal mit Zach, der seine Unschuld beteuert und zugibt, die Briefe geschrieben zu haben, jedoch nur, um Dampf abzulassen.

Um Zach zu rehabilitieren sprechen Shawn und Gus zuerst mit Woody. Der erzählt ihnen, dass Bagg jede Menge Verletzungen zugefügt worden sind, bevor er erschlagen wurde. Als Woody darüber sinniert, wie einsam manche Menschen sind, erwacht das Opfer plötzlich als Zombie und fällt über Woody her. Auch andere Leichen erwachen und machen sich auf, Shawn und Gus zu überfallen, die ihre Beine in die Hand nehmen und davonlaufen. Doch auch in der Polizeiwache sind nur noch Zombies.

Als Gus erwacht, findet er sich auf der Couch im Haus seiner Eltern wieder. Er wandert durch das dunkle Haus und trifft in der Küche seine Mutter, die gerade den Abwasch macht. Sie erzählt, dass Shawn gerade los ist, um seinen Vater nach Hause zu bringen. Er umarmt sie und gesteht ihr, dass er momentan etwas in der Luft hängt. Emmanuelle meldet sich nicht bei ihm, Juliet ist nach San Francisco gezogen und er weiß nicht, ob Shawn nicht auch bald wegzieht. Und er hat zum ersten Mal in seinem Leben keinen Job mehr. Seine Mutter versucht ihn zu trösten, als plötzlich ein gigantischer Wurm aus der Spüle steigt und sie verschluckt.

Gus verlässt panisch die Küche und ist plötzlich im Psych-Büro, wo Lassiter, Henry und Brannigang die Türen und Fenster vernageln, damit die Zombies sie nicht überfallen. Lassiter und Brannigan fallen ihnen jedoch zum Opfer und werden gefressen. Henry schafft es, den panischen Gus beiseite in einen Schrank zu ziehen. Als er ein Streichholz dort anmacht, steht hinter ihnen ein Zombie, der sich Henry greift. Gus schafft es zu fliehen, doch draußen erwarten ihn noch mehr Zombies. Er greift nach dem ersten Gegenstand, den er finden kann und hat einen Tacker in der Hand. Die Zombies beginnen ihn daraufhin auszulachen. Er kann sich ins Badezimmer retten, wo er auf Shawn trifft, der ebenfalls ein Zombie ist.

Gus erwacht wieder, als Shawn zurück vom Drugstore kommt. Gus erzählt, dass er gerade ihre gesamte Woche als Alptraum erlebt hat und Shawn macht ihm klar, dass die Träume erst so schlimm geworden sind, nachdem er Dr. Simpson aufgesucht hat.

Dann teilt Shawn Gus mit, dass er den Fall um Zach und Bagg aufgeklärt hat. Wie er sich erinnert, hat Bagg Geld mit Glücksspiel verdient und den Verletzungen zufolge, wurde er von jemandem zusammen geschlagen. Es muss also derjenige gewesen sein, dem er Geld schuldet. Die beiden haben den Mann sogar gesehen, als sie auf Bagg gewartet haben und dachten damals, es wäre nur ein Vater, der über die schlechten Sportnoten seines Sohnes sprechen wollte.

Als sie bei Lassiter ankommen, müssen sie jedoch mitansehen, wie Brannigan den Verdächtigen schon verhaftet hat. Lassiter weiß nicht, wie sie es geschafft hat, entgegnet jedoch, dass er aufgehört hat, Fragen zu stellen.

Am nächsten Tag treffen sie Dr. Simpson bei einer Signierstunde seines neuen Buches. Gus bedankt sich bei ihm, dass er ihm geholfen hat, die Ursachen für seine Alpträume herauszufinden und lässt sich dann sein Exemplar signieren. Dort schreibt Dr. Simpson „Sehe dich in deinen Träumen, Burton“ hinein, was Gus total ängstigt.

Als Gus in der Nacht erwacht, ruft er Shawn sofort an. Er kommt sofort zu ihm und die beiden schlagen sich die Nacht mit einem Film um die Ohren.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Psych" über die Folge #8.09 Gus - Mörderische Träume diskutieren.