Episode: #7.11 Hast du ein Kollegenschwein

Als Gus versehentlich einen Tatort kontaminiert, liegt es an Shawn, den richtigen Mörder zu finden, bevor Gus festgenommen und angeklagt wird.

Diese Serie ansehen:

Shawn wird in der Nacht von einem völlig aufgewühlten Gus geweckt und erfährt, dass er am Morgen einen Streit mit seinem Boss Creech hatte. Dieser hatte einen lautstarken Streit mit seiner Assistentin Helen Blaine und hat sich auch von Gus vor seinen Kollegen herunter geputzt. Daraufhin hatte Gus ihm eine handschriftliche Notiz geschrieben, mit der er seine Kündigung eingereicht hatte und gleichzeitig ihm noch gewünscht hatte, er würde tot umfallen, was er am Ende des Tages jedoch schon wieder bereut hat. Also ging er in das Büro, um die Notiz verschwinden zu lassen. Doch dann bemerkte er, dass Creech leblos in seinem Sessel saß. Er war erstochen worden. Aus Angst, der Verdacht würde wegen der Notiz auf ihn fallen, riss sie Creech aus den Händen und hat sie in seiner Panik aufgegessen. Dabei hat er sich aber verschluckt, was am Ende dazu führte, dass er den gesamten Tatort verwüstet hat und auch noch die Leiche bewegt hat.

Shawn verspricht Gus, dass er ihm dabei helfen wird, sein Missgeschick wieder gerade zu biegen. Als er jedoch den Tatort sieht, rät er Gus, der Polizei zu erklären, was geschehen ist. Gus befürchtet jedoch, dass er dafür hinter Gitter wandern wird, weil man ihm nicht glauben wird. Als Shawn gerade gehen will, stolpert er über Creech' Leiche und holt sich eine blutige Nase. Dann niest er auch noch und verteilt somit über der Leiche seine DNA. Panisch fliehen sie daraufhin zu Henry.

Als Henry hört, dass die beiden Jungs den Tatort verunreinigt haben, versucht er ihnen klar zu machen, dass sie sich der Polizei stellen und die Situation erklären sollen, doch davor haben beide zu viel Angst. Als sie zurück an den Tatort kommen, ist bereits die gesamte Polizei anwesend. Der Tatort sieht ungewöhnlich sauber aus, was Shawn und Gus in der Nacht noch schnell hingebogen hatten, bevor sie in Panik zu Henry geflohen waren.

Shawn bemerkt, das eine der Vasen, die am Abend noch stand, plötzlich zerbrochen ist. Unterdessen informiert Sicherheitsmann Sally die Ermittler, dass etwas mit den Mülleimern im Büro nicht stimmt und macht Lassiter darauf aufmerksam, dass es so aussieht, als hätte Creech etwas in seiner Hand gehalten. Lassiter findet daraufhin ein Stück der Notiz, die Gus geschrieben hatte.

Henry versucht weiterhin, die Jungs zu überreden, sich zu stellen, doch Shawn will zuerst den richtigen Mörder präsentieren können. Unterdessen findet Sally in der Garage eine Kaffeetasse, die ebenfalls am Tatort war, die Shawn in den Händen hatte und die er auf dem Wagen vergessen hatte, als er und Gus vom Tatort geflohen waren.

Woody teilt den Ermittlern schließlich mit, dass es den Anschein hat, als sei Creech erstochen worden. Shawn erinnert sich daran, dass Gus erzählte, dass Creech mit seiner Assistentin Blaine einen Streit hatte und einen Brieföffner nach ihr geworfen hatte. Lassiter will sie daraufhin sofort verhören.

Shawn gesteht Juliet schließlich, dass er und Gus den Tatort verunreinigt haben und bittet sie um Hilfe. Sie ist nicht gerade begeistert, willigt aber schließlich ein, die Kaffeetasse nicht sofort an die Forensik weiter zu leiten.

Shawn und Gus kehren schließlich in die Firma zurück, wo einer der großen Bosse, ein gewisser Mr Murry, eingeflogen wurde, um sich um die Angelegenheit zu kümmern. Er schwört die Mitarbeiter auf die neue Situation ein, währen Gus erfährt, das Blaine sich krank gemeldet hat. Unterdessen erreicht Shawn ein Anruf von Woody, der ihn zu sich in die Gerichtsmedizin bittet. Dort erklärt er ihnen, dass er Spuren von ihnen beiden an der Leiche gefunden hat, so dass Shawn keine andere Wahl hat, als ihm die Wahrheit zu sagen.

Zwar will Woody ihnen helfen, doch er hält sich selbst nicht für vertrauenswürdig, so dass er Shawn und Gus bittet, ihn für die Zeit ihrer Ermittlungen im Psych-Büro gefangen zu halten. Juliet bekommt Wind davon und verlangt von Shawn und Gus, dass sie den anderen endlich reinen Wein einschenken sollen, doch da sie mittlerweile selbst mit drin steckt, ist sie einverstanden, noch etwas zu warten. Schließlich findet Shawn heraus, dass Blaine jeden Tag zur selben Zeit Joggen gegangen ist. Auf ihrer Strecke können sie sie stellen und erfahren von ihr, dass sie spezielle Augentripfen in Creechs Tee getan hat, sie ihn jedoch nicht getötet hat. Dann erzählt sie Gus, dass jeder es auf Creech abgesehen haben könnte, da er einen unglaublich gut bezahlten Job hatte, der nun wieder offen ist.

Zurück bei Central Coast erfährt Gus von Murry und Sally, dass er ab sofort neuer Vizepräsident der Filiale hier sein wird, da sie begeistert davon waren, dass er als einziger sich gegen Creech gestellt hat. Gus ist erleichtert, als er hört, dass Sally ihn als Verdächtigen nun ausschließen will, muss dann jedoch mitanhören, dass bald schon die zerstörte Festplatte von Creechs Computer wiederhergestellt ist und sie alle sehen können, wer zur Zeit des Mordes das Büro von Creech verlassen hat.

Gus und Shawn bemerken schließlich, dass einer der Mitarbeiter, Teddy Fincher, andauernd sich darüber beschwert, dass Gus den Job bekommen hat. Während sie ihm folgen, erhält Shawn einen Anruf von Juliet, der nicht mehr allzu viel einfällt, um Lassiter davon abzuhalten, in die Forensik zu gehen. In ihrer Not hat sie sogar angedeutet, dass sie schwanger von Shawn ist .

Gerade als sie Fincer verloren haben, laufen Shawn und Gus Sally in die Arme. Er hat den Müll gefunden, den Shawn und Gus am Abend weggebracht haben. Gus gibt zu, dass er die Nachricht in Creechs Hand geschrieben hat, beteuert aber, ihn nicht getötet zu haben. Sally glaubt ihm, weiß er doch mittlerweile, wer der wahre Mörder ist. Gerade als er es ihnen sagen will, bricht er zusammen. Anscheinend wurde er vergiftet. Die beiden diskutieren noch, ob sie endlich die Wahrheit sagen sollen, als Lassiter schließlich auftaucht.

Gus will sich bereits stellen, als Shawn im Müll etwas findet, dass sie beide retten könnte. Sie fliehen vor Lassiter, der sich ihnen sofort an die Fersen heftet, nachdem er eine Notiz findet, dass die Schriftprobe, die Sally genommen hatte, zu Gus' Handschrift passt. Shawn und Gus stellen schließlich Murry zur Rede, der Creech getötet hat, weil der dahinter gekommen ist, dass Murry die Verkaufszahlen der Firma gefälscht hat. Murry gibt schließlich zu, ihn erstochen zu haben, nachdem er sich auf seine Bestechungsversuche nicht eingelassen hat.

Schließlich taucht Lassiter auf und muss genervt feststellen, dass er mal wieder verpasst hat, wie Shawn und Gus den Mörder überführt haben. Später bittet Juliet Shawn, dass er ihr zukünftig nicht mehr erzählt, wie er zu seinen Fahndungserfolgen kommt, als ihnen auffällt, dass sie Woody noch nicht befreit haben, der noch immer gefesselt im Psych-Büro sitzt.

Melanie Wolff - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Psych" über die Folge #7.11 Hast du ein Kollegenschwein diskutieren.