"One Day at a Time" durch Pop gerettet und um vierte Staffel verlängert

Foto: One Day at a Time - Copyright: Netflix, Inc.
One Day at a Time
© Netflix, Inc.

Im März wurde bekannt, dass Netflix die Comedyserie "One Day at a Time" nach drei Staffeln beendet hat. Seitdem kämpften die Fans und Norman Lear als Serienmachern in den sozialen Netzwerken unter den Hashtags #SaveODAAT #MoreODAAT um die Rettung des Formats - mit Erfolg.

Wie TVLine berichtet, hat sich der Sender Pop dazu bereit erklärt, "One Day at a Time" zu retten und um eine 13 Episoden umfassende vierte Staffel zu verlängern, die 2020 bei Pop Premiere feiern wird.

Da es sich bei der Serie um ein Netflix Original handelt, enthielt der Vertrag eine Klausel. Diese besagt, dass die Serie mindestens eine viermonatige Sperrfrist haben muss, um zu einem anderen Sender wechseln zu können. Der neue Vertrag mit Pop umfasst auch, dass "One Day at a Time" nach der Ausstrahlung bei Pop auch bei CBS Television laufen muss. Bereits das Original des Remakes lief bei CBS.

Freut ihr euch über die Rettung von "One Day at a Time"? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: TVLine



Daniela S. - myFanbase
28.06.2019 11:02

Kommentare