Episode: #5.11 Kyle Ainge

Christian muss sich mit dem Tod von einer engen Vertrauten auseinandersetzten. Währenddessen bekommt es Wilbor mit einer beißenden Lehrerin zu tun und Seans Agentin erweist sich als etwas labiler als gedacht.

Diese Serie ansehen:

Foto: Julian McMahon, Nip/Tuck - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Julian McMahon, Nip/Tuck
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Gina ist tot und Christian scheint sich damit überhaupt nicht beschäftigen zu wollen. Da kommt der neue Patient gerade recht: Kyle, der zusammen mit seiner Frau auf der Hochzeitsreise verschüttet wurde. In seiner Not, dass seine Frau sterben könnte, hat sich der Mann am zehnten Tag eigene Hautpartien abgeschnitten und sie ihr zu Essen gegeben und so deren und auch sein Leben gerettet. Nun will er die "Löcher" in der Haut am Arm wieder loswerden.

Während der OP an dem Mann sprechen Sean und Liz über Gina und wie tragisch es ist, dass sie sich umgebracht hat. Da dies für Wilbor ziemlich schlimm sein muss, übernimmt Sean den Rest der OP alleine und Christian soll Wilbor von der Schule abholen. Dort angekommen erfährt er von einer Lehrerin, dass Wilbor heute einen anderen Jungen gebissen hat. Das würde normalerweise sofort zum Verweis des Jungen führen, doch als Christian sagt, dass Wilbors Mutter vor ein paar Tagen gestorben sei und er es ihm noch nicht erzählt habe, versichert ihm die Lehrerin, dass ein Junge die Abstinenz der Mutter sofort merken würde und dass er deswegen so verwirrt ist. Sie ist sich sicher, dass somit der Verweis nicht stattfindet.

In der Praxis kündigt sich Seans Agentin Colleen als neue Patientin an. Sie möchte ihre Zehen wieder gerichtet haben, die ganz verkrümmt sind. Christian ist währenddessen mit Wilbor zu Hause. Er stellt sich vor, wie er Wilbor die Wahrheit über den Tod von Gina erzählt, doch dann sagt er ihm nur mit Tränen in den Augen, dass sie für lange Zeit nicht nach Hause kommen kann.

Später als Sean gerade dabei ist, Colleen zu operieren, kommen fünf Leute von CAA vorbei, um ihn für ihre Agentur anzuwerben. Nach einiger Zeit scheint Sean auch beeindruckt von der Agentur zu sein. Währenddessen geht Christian zu der Leichenbestatterin, die sich gerade daran macht, Gina wieder "zusammenzuflicken", was eine schwierige Aufgabe zu sein scheint. Die Frau lässt ihn ein bisschen mit Gina allein und Christian spricht kurz mit seiner toten Exfreundin, bis das Telefon klingelt: Kyle hat einen septischen Schock erlitten.

Colleen scheint sehr zufrieden mit Seans Arbeit zu sein. Sie zeigt ihm auch gleich ihre neue "Erfindung", den Sean-Bär, der, wenn man ihn am Ohr zieht, fragt: "Was stört sie an ihrem Aussehen" und der wie Sean auch einen blauen OP-Kittel trägt. In dem Moment kommt der Agent von CAA herein und möchte Sean abholen. Er stellt sich auch Colleen vor, die danach – als Sean den Agenten weggeschickt hat – ziemlich sauer auf Sean ist und ihn rausschmeißt.

Auf der Trauerfeier von Gina sind Christian und Liz zunächst schockiert, wie viele Leute da sind, doch schnell stellt sich heraus, dass es alles Leute waren, die mit ihr geschlafen haben oder in ihrer Suchtgruppe waren. Als dann der Mann spricht, der Gina mit HIV angesteckt hat, berührt dies auch Christian. Später geht Christian wieder in die Schule und spricht wieder mit der Lehrerin, die nun zunehmend böse zu sein scheint, weil Wilbor schon wieder ein anderes Mädchen gebissen hat. Sie sieht nun keinen Grund mehr, ihn nicht zu verraten, wenn Christian ihr nicht einen Gefallen tun würde. Am Abend liegen die beiden gemeinsam bei Christian auf dem Sofa und vergnügen sich, als sie ihn in den Nacken beißt. Nun wird Christian klar, dass nicht Wilbor die Kinder beißt, sondern die Lehrerin. Diese streitet dies zunächst ab, doch Christian kann sie schnell dazu bringen, das dies nichts nutzen wird. Als Christian am nächsten Morgen mit einem Polizisten vorbeikommt, hat sich die Lehrerin jedoch schon die Zähne richten lassen, was ihren Zahnabdruck verändert hat.

In der Praxis sieht es derweil für Kyle gar nicht gut aus. Es stellt sich heraus, dass die Geschichte doch etwas anders abgelaufen ist, als die beiden es den Ärzten erzählt haben, und nun wahrscheinlich etliche von Bakterien ihren Weg in die Wunde gefunden haben. Sean lässt Kyle in ein Krankenhaus verlegen und seine Frau bleibt verzweifelt zurück.

Der CAA-Agent wurde von Colleen zu ihr nach Hause eingeladen. Dort ist alles voll mit Teddybären. Colleen hat sogar einen für den Agenten gemacht. Einen Bären, der die Zähne fletscht. Als Bob, der Agent, gerade wieder gehen möchte, greift Colleen zu einer Flasche und schlägt diese Bob über den Kopf. Als dieser wieder aufwacht, ist er geknebelt und an einen Stuhl gefesselt. Colleen rastet vor ihm total aus, nennt ihn Agent-Bär und holt daraufhin ihre Maschine aus dem Nachbarzimmer, mit dem sie die Bären füllt. Sie zwingt Bob kurz darauf den Mund zu öffnen und lässt die Maschine so lange an, bis Bob erstickt. Daraufhin schließt sie seine Augen und tut Knopfaugen darauf. Danach sieht sie sich entzückt ihr Werk an.

Später geht Colleen zu Sean, da sie wegen einer Schwellung an einem Zeh etwas beunruhigt war. Sean entschuldigt sich bei ihr dafür, dass er auf Bob vertraut hat. Dieser hat ihm nun eine E-Mail geschrieben, die nicht gerade freundlich war, weswegen Sean nun keinen Agenten mehr hat. Colleen schlägt vor, die Sache zu vergessen und noch einmal neu zu beginnen, was Sean für eine gute Idee hält.

Zu Hause schenkt Christian Wilbor einen kleinen Hund, der immer für ihn da sein soll. Als Wilbor Christian fragt, ob seine Mom jemals zurückkommen wird, verneint Christian dies.

Eva Klose - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Nip/Tuck" über die Folge #5.11 Kyle Ainge diskutieren.