Kurz & Knapp: Drunk History, Verbatim, Leverage, All Rise, Hitmen, Euphoria, Moonbase 8, How to Be Successful Without Hurting Menís Feelings...

Dies sind die Kurzmeldungen des Tages:

  • Im vergangenen Sommer hat Comedy Central eine siebte Staffel seiner Serie "Drunk History" bestellt, doch das wurde nun offenbar wieder rückgängig gemacht. Die Sketch-Show ist für diverse Emmys für seine sechste Staffel nominiert und in einem Pressegespräch wurde nun klar, dass diese auch schon die letzte war. Offenbar hat die aktuelle Lage rund um COVID-19 dieses Umschwenken herbeigeführt.
  • HBO Max hat eine Pilotbestellung für die Anthologie-Serie "Verbatim" aufgegeben. Diese stammt von Brett Weiner und wird von Ben Stillers Produktionsfirma Red Hour Films unterstützt. Inhaltlich sollen aktuelle Ereignisse behandelt werden. Dazu sollen Dialoge geschrieben werden, die ausschließlich auf Primärquellen und somit wortwörtlich geäußerten Aussagen beruhen. Für den Pilot ist der Skandal um die Bestechung bei der Collegebewerbung von 2019 vorgesehen.
  • IMDb TV arbeitet bekanntlich an einem Revival zu "Leverage", das von 2008 bis 2012 auf TNT ausgestrahlt wurde. Zum Cast stößt nun die aus "Charmed" bekannte Aleyse Shannon hinzu. Sie wird Breanna Casey spielen, die als sarkastisch und intelligent gilt. Sie ist eine brilliante Ingenieuerin, die auch als Hackerin sehr gewieft ist.
  • Während sich die Verantwortlichen der neuen Anwaltsserie "All Rise" während der Corona-Pandemie sehr kreativ gezeigt haben und eine Episode ausschließlich von zuhause aus gedreht haben, ist nun durch die The New York Times ein Skandal an die Öffentlichkeit gekommen. So werden fünf der sieben Mitglieder des Autorenteams nicht für Staffel 2 zurückkehren, nachdem sie realisiert haben, dass sie "zu viel hinter den Kulissen tun mussten, um die Drehbücher von Rassismus und Beleidigungen fernzuhalten". Darunter befinden sich viele dunkelhäutige Autoren, die mit der Art und Weise von Showrunner Greg Spottiswood (der im Übrigen weiß ist) nicht zufrieden waren. Zwar ist nach Beschwerden im vergangenen Jahr eine Untersuchung von Warner Bros. für die CBS-Serie eingeläutet worden, doch Spottiswood durfte bleiben, so dass es nun zum endgültigen Bruch kam.
  • Die Sky-Serie "Hitmen" bekommt eine zweite Staffel genehmigt. In den USA ist sie auf Peacock zu sehen.
  • Zendaya, Emmy-nominierte Hauptdarstellerin der HBO-Serie "Euphoria", hat in einem Interview angedeutet, dass es eine Zwischenepisode der Serie geben könnte, da aktuell die Dreharbeiten an Staffel 2 nicht aufgenommen werden können. Offenbar gibt es Überlegungen, eine Episode mit einer geringen Personenanzahl zu drehen, die aber trotzdem ganz in der Tradition der gesamten Serie stehen würde. HBO selbst hat dazu bisher nichts verlauten lassen.
  • Showtime hat eine Serienbestellung für die Comedyserie "Moonbase 8" aufgegeben. Darin spielen Fred Armisen, John C. Reilly und Tim Heidecker Astronauten, die in einem Camp mit Simulationen leben, um für einen Flug zum Mond ausgewählt zu werden. Ungewöhnliche Umstände lassen sie jedoch zweifeln, ob sie tatsächlich mental gesund. Staffel 1 wird acht Episoden haben und wird noch für diesen Herbst erwartet.
  • CBS lässt von TikTok-Star Sarah Cooper eine Comedyserie entwickeln, die auf ihrem Buch "How to Be Successful Without Hurting Menís Feelings" beruht. Sie selbst wird an den Drehbüchern gemeinsam mit Cindy Chupack arbeiten, die auch als Showrunnerin fungieren würde. Inhaltlich geht es um drei Frauen, die sich in drei verschiedenen Phasen ihrer Karrieren befinden und die sich in einem männlich dominierten Unternehmen gegenseitig helfen, um beruflich, aber auch privat voranzukommen.
  • Sony Pictures TV wiederum lässt eine limitierte Serie mit dem Titel "National Enquirer: The Untold Story!" entwickeln. Diese ist inspiriert von der Dokumentation "Scandalous: The Untold Story of the National Enquirer" von 2019. Darin wird es um die berühmte Illustrierte gehen, die einen enormen Erfolg hatte, der aber auch von vielen Skandalen begleitet war. An Bord sind Mark Landsman, Kenn Kyle und Seth Gordon.
  • Janicza Bravo wird sich als Regisseurin und Drehbuchautorin dem Artikel "A Suspense Novelistís Trail of Deceptions" annehmen, der im Februar 2019 erschienen ist, und ihn in eine TV-Serie adpatieren. Mit Jake Gyllenhaal wäre auch bereits der Hauptdarsteller gefunden. Inhaltlich geht es um einen unzuverlässigen Autor, der Tumore hat, die aber nicht der Wahrheit entsprechen, und der Familienmitglieder betrauert, die gar nicht tot sind, nur um die Sympathien der Menschen zu haben, damit er mit allen Schandtaten davonkommt. Die Figur des Autors beruht auf Dan Editor, der unter dem Pseudonym A.J. Finn Spannungsromane veröffentlicht, wie zuletzt den Bestseller "The Woman in the Window". Der Artikelschreiber Ian Parker ist dem Leben des Autors nachgegangen und hat Hinweise auf einen notorischen Lügner gefunden.


Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Deadline, TVLine, The New York Times, Variety



Lena Donth - myFanbase
20.08.2020 21:24

Kommentare