Kurz & Knapp: Man with a Plan, Broke, iZombie, Riverdale, Deputy, Motherland: Fort Salem, Redeemer, Nicholas Parsons

Dies sind die Kurzmeldungen des Tages:

  • CBS hat endlich einen Starttermin für die vierte Staffel von "Man with a Plan" und den Neustart "Broke" festgelegt. Beide Formate feiern am 2. April 2020 Premiere.
  • Fans von "iZombie" sollten sich jetzt einen Rotstift zur Hand nehmen. Der Frauensender sixx hat den 27. Februar 2020 für die finale fünfte Staffel als Ausstrahlungstermin genannt. Zur Verfügung stehen 13 Episoden. Eine konkrete Uhrzeit wurde dabei allerdings noch nicht genannt.
  • Es war bereits bekannt, dass die vierte Staffel von "Riverdale" wieder eine Musical-Episode haben würde, nun ist auch bekannt, dass man sich "Hedwig and the Angry Inch" annehmen wird. Die entsprechende Episode wird am 8. April 2020 auf The CW ausgestrahlt und bei uns in Deutschland dementsprechend einen Tag später auf Netflix zu sehen sein. Unten könnt ihr euch schon einmal die Castbesetzung für das Musical anschauen.
  • "Deputy" hat in Form von Jenny Gago eine neue Nebendarstellerin verpflichtet. Sie wird als Anjelica Reyes zu sehen sein, eine clevere, weise und liebenswerte Frau, die die Mutter von Paula (Yara Martinet) ist.
  • Eine weitere Nebenrolle wurde an Sarah Yarkin ("Single Parents") vergeben und zwar in "Motherland: Fort Salem". Sie wird als Libba Swythe zu sehen sein, die aus der Oberschicht stammt, sehr kühl agiert und rücksichtslos ambitioniert ist. Sie hegt eine Fehde mit Abigail.
  • Matthew McConaughey hat im Seriengeschäft mit "True Detective" einen riesigen Erfolg erlebt, kein Wunder, dass er sich mit dessen Serienschöpfer Nic Pizzolatto für ein neues Serienprojekt zusammengetan hat, das bei FX laufen wird. Es trägt den Titel "Redeemer" und basiert auf einem 2019 erschienen Roman von Patrick Colman namens "The Churchgoer". McConaughey wird einen Sicherheitsmann spielen, der nach einer vermissten Frau sucht und dabei in eine kriminelle Verschwörung hineingerät.
  • Der britische Moderator und Schauspieler Nicholas Parsons ist im Alter von 96 Jahren nach einer kurzen Krankheit gestorben. Er war vor allem Moderator einer Quizshow über 50 Jahre hinweg, aber auch im TV war er beispielsweise in "Doctor Who" zu sehen. Im letzten Jahr war er noch Teil von "Good Omens", wo er dem Dämonen Dagon seine Stimme geliehen hat.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: TVLine, sixx, Entertainment Weekly, @CW_Riverdale via Twitter, Deadline



Daniela S. & Lena Donth - myFanbase
29.01.2020 10:30

Kommentare