Bewertung

Review: #2.06 Das Ende der Flitterwochen

Erinnern wir uns einen Moment lang zurück an das Finale der ersten Staffel. Damals entschied sich Cate für Ryan, was ich in meiner Review folgendermaßen kommentierte: "Auf den ersten Blick scheint Cate die richtige Entscheidung getroffen zu haben, aber die nächste Staffel erlaubt uns bekanntlich einen zweiten Blick, auf den ich schon sehr gespannt bin." Dieser zweite Blick wird uns nun in der sechsten Folge der zweiten Season tatsächlich geboten, sogar sehr viel wörtlicher, als ich es erwartet hatte. Wir sehen die damaligen Ereignisse noch einmal aus einer völlig anderen Perspektive, nämlich aus der Sicht von Ryan, und erfahren Fakten, die wir bislang nicht kannten und die Vieles in einem neuen Licht erscheinen lassen.

Springen wir gedanklich in die Episode #1.07 zurück. DAS haben wir damals NICHT gesehen: Ryan ist, nachdem er von Cates und Bazes gemeinsamer Nacht erfahren hat, angetrunken bei seiner Ex-Freundin Julia aufgetaucht und hat mit ihr geschlafen. Diese unbequeme Wahrheit erfahren wir nun gemeinsam mit einer schwer geschockten Cate. Natürlich bekommt Ryans Lack dadurch einige Kratzer, denn bisher sind wir als Zuschauer davon ausgegangen, dass Ryan mit vollem Recht wütend und enttäuscht über Cates Lügen war, sich dabei aber größtenteils sehr anständig verhalten hat und letztlich auch ausgesprochen nachsichtig war. Jetzt stellt sich heraus, dass er in seinem Schmerz nicht ganz so rechtschaffen geblieben ist und selbst einen Fehler begangen hat. Letztlich ist das nur menschlich und zeigt, dass Ryan auch nicht perfekt ist, aber so etwas erst im Nachhinein zu erfahren, hat natürlich den Effekt, dass wir uns ein wenig von Ryan hintergangen fühlen. Es geht ja sogar noch weiter. Im Staffelfinale haben wir seinerzeit nicht gesehen, dass Julia glaubte, schwanger zu sein, und Ryan erst kurz vor seiner Trauung mit Cate erfuhr, dass Julia doch kein Kind erwartet. Nun steht die Frage im Raum, ob Ryan die Hochzeit abgesagt hätte, wenn Julia schwanger gewesen wäre. Meine persönliche Meinung: Ja! Nicht nur, weil Ryan so gerne eigene Kinder will, sondern weil er sich einfach verantwortlich gefühlt hätte. Im Übrigen bin ich noch nicht hundertprozentig davon überzeugt, dass Julia wirklich nicht schwanger ist. Vielleicht hat sie gelogen, weil sie wusste, dass Ryan die Hochzeit abgesagt hätte, aber eben nicht aus Liebe zu ihr, sondern aus Verantwortungsbewusstsein. Da warte ich noch mal ab.

Während wir von Ryans letztem Gespräch mit einer Person, die hätte bewirken können, dass er die Hochzeit absagt, also erst in dieser Folge erfahren, durften wir Cates vergleichbaren Moment bekanntlich live im Staffelfinale erleben. Kurz vor der Hochzeit war sie ja bei Baze und hat ihn gefragt, ob er sie liebt, was er aber da noch verneint hat, nur um dann zu spät in die Hochzeit zu platzen. Ryan erfährt nun auch von diesem entscheidenden Moment und stellt Cate die gleiche Frage, die sie ihm bezüglich Julia gestellt hat: hätte sie die Hochzeit abgesagt, wenn Baze anders geantwortet hätte? Auch hier würde ich eher mit Ja antworten. Ich glaube freilich nicht, dass Cate dann Ryan abserviert hätte und mit Baze in den Sonnenuntergang geritten wäre, stattdessen hätte die ganze Situation sie vermutlich so überfordert, dass sie vor beiden Männern davongelaufen wäre. Im Moment findet Cates und Ryans Ehe somit vorrangig im Konjunktiv statt - hätte, wäre, wenn ... Was bedeutet das für die Zukunft? Aufgrund der Tatsache, dass beide, sowohl Cate als auch Ryan, derart Ähnliches erlebt haben, kann man natürlich argumentieren, dass sich die Fehler gegenseitig aufheben, andererseits hat Cate, um in die Sandkasten-Sprache zu wechseln, mit allem angefangen.

In Bazes Liebesleben geht es dagegen, fast schon ironischerweise, weiter bergauf, denn er lässt nicht locker und schafft es, Emma zu erobern. Ihre Reaktionen in einigen Situationen nährt allerdings weiterhin meine Vermutung, dass sie eine Affäre mit Bazes Vater hatte. Derweil beendet Eric sehr zu Lux' Freude seine kurze Romanze mit Paige, allerdings will er auch nicht länger Lux' Nachhilfelehrer sein. Da ich diese Storyline nach wie vor nicht mag, sie sich aber derzeit auch nicht ganz so schlimm darstellt, wie ich befürchtet hatte, bleibe ich erstmal stumm und warte weiter ab.

Maret Hosemann - myFanbase

Diese Serie ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Life Unexpected" über die Folge #2.06 Das Ende der Flitterwochen diskutieren.