Episode: #1.03 Aufs Kreuz gelegt

Während Annalise Keatings neuem Fall tun sich einige Schwierigkeiten auf und auch Michaela hat mit einer unerwarteten Offenbarung zu kämpfen. Indes setzt sich Wes für jemanden ein und Connor verliert einen wichtigen Preis.

Diese Episode ansehen:

Foto: Billy Brown, How to Get Away with Murder - Copyright: 2015 ABC Studios; ABC/Mitchell Haaseth
Billy Brown, How to Get Away with Murder
© 2015 ABC Studios; ABC/Mitchell Haaseth

In der Nacht des Freudenfeuers umsorgt Wes Rebecca in der Kanzlei neben der Leiche, während Connor die panische Michaela auffordert, sich zu beruhigen. Verstört starrt Michaela auf ihren Verlobungsring und auch die beruhigenden Worte von Laurel dringen nicht zu ihr durch.

2 Monate zuvor: Michaela vergnügt sich mit ihrem Verlobten im Bett. Er schlägt vor, seinen Job zu schmeißen, doch Michaela lacht darüber nur, da sie nicht mit einem Taugenichts zusammen sein will. Dann klingelt ihr Telefon und sie wird zur Kanzlei gerufen. Aiden bietet an, sie zu begleiten, da er es wegen des Mordes an Lila Stangard auf den Straßen für gefährlich hält. In der Zwischenzeit ist Wes auf dem Polizeirevier angekommen, wo er sich nach Rebecca erkundigen will. Der Polizist will ihm jedoch nichts preisgeben und er zieht wieder ab. Dabei bemerkt Wes, wie Griffin O'Reilly freigelassen wird. Jener wird zum Präsidenten der Universität geführt, der gemeinsam mit Griffins Football-Coach auf Annalise einredet. Sie wollen die Anwältin überzeugen, Griffin im Mordprozess von Lila zu verteidigen. Sie verspricht, es sich zu überlegen.

Im Anschluss ruft Annalise Nate an und erzählt ihm von dem Wunsch des Präsidenten. Sie möchte den Fall nicht annehmen, solange sie sich nicht sicher ist, dass Sam nicht in Lilas Mord verwickelt ist. Nate beruhigt sie und meint, dass er gerade dabei ist, wegen Sams Alibi nachzuforschen. Nachdem er aufgelegt hat, geht er auf eine Frau zu, bei der er sich nach Sams Vorlesung in Yale am Abend von Lilas Verschwinden erkundigt. Sie erzählt Nate, dass Sam nicht aufgetaucht ist, da er eine Lebensmittelvergiftung hatte.

In der Kanzlei stellt Michaela Annalise ihren Verlobten vor. Annalise ist kurz angebunden, während die anderen Studenten Aiden herzlich begrüßen. Lediglich Laurel bleibt etwas kühl, da Michaela noch immer ihren Namen nicht weiß. Als Connor aus dem Haus kommt, schließt er Aiden sofort in die Arme, da sich die beiden noch aus der Schulzeit kennen. Mit einem Grinsen meint Connor zu Michaela, dass sie scheinbar auf den gleichen Typ stehen. Anschließend macht sich Annalise mit den Studenten auf den Weg zum Polizeirevier. Dort erkundigt sich Wes bei Connor, ob sein IT-Kumpel ihm beim Code eines Handys helfen könnte. Doch als Connor nachfragt, worum es geht, lenkt Wes ab. Indes er fragt Annalise nach ihrer in Haft sitzenden Klientin Paula Murphy und die Studenten zeigen sich von dem Fall wenig beeindruckt, da er ihnen zu banal ist. Aber als Annalise mit Paula das Gebäude verlässt, wächst ihr Interesse, da das FBI auftaucht und Paula festnehmen will, da sie eine Bombenlegerin ist.

Asher ist von der Wende begeistert und Bonnie hat die Informationen zu dem Anschlag herausgesucht, die sie Paula und ihrem Mann Kevin vorlegt. Paula gibt zu, darin verwickelt gewesen zu sein und ist auch bereit, für die Tat ins Gefängnis zu gehen. Annalise sieht dies nicht ein und ist sich sicher, dass sie den Fall gewinnen kann. Gleich darauf kehren die Juristen in die Kanzlei zurück, wo sich Connor pessimistisch zeigt und nicht denkt, dass sie den Fall für sich entscheiden können. Aufgrund seiner Einstellung entzieht Annalise ihm die Statue der Justitia.

In der Vorlesung spricht Annalise über mögliche Verteidigungsstrategien und bezieht sich auf Gehirnwäsche, die sie bei Paula beweisen will. Daher bestellt Annalise hinterher Trent Davis in den Zeugenstand, der zugibt, dass er und Paula damals der Truppe von Gabriel Shaw angehörten, zu dem sie alle aufsahen und alle seiner Befehle befolgten. Derweil sucht Frank nach dem Aufenthaltsort von Gabriel, findet ihn jedoch nicht. Asher bietet seine Hilfe an und kann ihn schließlich in einem Gefängnis aufspüren. Annalise ist beeindruckt. Gleich darauf spricht Annalise mit Paula und will, dass sie am nächsten Tag zu Gabriel fahren. Paula ist skeptisch, willigt dann aber ein. Derweil fragt sich Asher, was Frank in der Kanzlei zu suchen hat, obwohl er kein Anwalt ist und alle bemerken, dass Laurel großes Interesse an Frank hat. Connor kommt gleich darauf auf Aiden zu sprechen und macht Michaela klar, wie attraktiv er ihren Verlobten findet. Während des Gesprächs klingelt Wes' Handy, doch als er danach sucht, stellt er fest, dass es das Telefon ist, das Rebecca bei ihm versteckt hat. Wes geht ran und muss erkennen, dass es sich um Lilas Handy handelt.

Obwohl der Wurf der Münze bedeutet, dass sie die Leiche an Ort und Stelle lassen, verkündet Wes, dass sie zur Kanzlei zurückgehen müssen. Michaela ist am Rand der Verzweiflung, doch Wes bewahrt einen kühlen Kopf und schlägt vor, die Leiche zu holen und zu verbrennen. Auch Connor ist dafür und Laurel kommt eine Idee. Die vier brechen zum Freudenfeuer auf, um sich für die Nacht ein Alibi zu besorgen. Ausgelassen tanzen Wes, Laurel und Connor und schießen dabei Fotos von sich. Lediglich Michaela hat Schwierigkeiten, nimmt sich dann aber doch zusammen.

Im Gefängnis begrüßt Gabriel Paula sehr liebevoll und flirtend. Er erklärt sich bereit, die Schuld wegen des Bombenanschlags auf sich zu nehmen, da er ohnehin bereits im Gefängnis sitzt. Lächelnd ergreift Paula seine Hand und erwidert Gabriels zärtliche Blicke. Auf der Rückfahrt kann Paula nicht an sich halten und erklärt, dass die Gabriel noch immer liebt. Wenig später sitzt Annalise mit Sam und einem befreundeten Pärchen zusammen, doch die Stimmung ist bei Annalise gedrückt und es hilft nicht, als das Gespräch auf den Stangard-Mord fällt. Die Gäste erkundigen sich, ob Sam nach Yale wechseln wird, aber Sam teilt ihnen mit, das die Uni bereits jemand anderen eingestellt hat. Annalise schaut ihn überrascht an. Nach dem Essen gehen die Keatings zu Bett, doch Annalise kann nicht schlafen und schreibt Nate, ob er bereits etwas über Sams Alibi herausgefunden hat. Zur gleichen Zeit ist Nate mit der Suche nach Spuren beschäftigt und überprüft, wo Sams Auto in der Nacht von Lilas Verschwinden war. Er findet heraus, dass das Auto immer in der Garage abgestellt war, aber in der fraglichen Nacht fehlte.

Tags darauf teilt Bonnie den Studenten mit, dass sie sich mit einem neuen Klienten treffen werden. Asher vermutet bereits, dass es sich dabei im Griffin handelt, womit er richtig liegt, da sie anschließend zu ihm gehen. Griffin berichtet von dem Abend von Lilas Verschwinden. Zu diesem Zeitpunkt lief seine Beziehung mit Lila nicht gut, weshalb er zu einer Verbindungspart ging. Um den Abend aufzupeppen, bestellt er bei Lilas Freundin Rebecca Drogen und als er gut unterwegs war, landete Griffin mit Rebecca im Bett. Griffin erzählt, zuvor noch nie Sex gehabt zu haben, da er mit Lila immer bis zur Ehe warten wollte. Während er dann mit Rebecca im Bett war, wurden die beiden von Lila erwischt, die wütend auf Griffin losging. Nachdem Lila wieder verschwunden war, bemerkte Griffin, wie Rebecca grinste, weshalb er sich sicher ist, dass sie die ganze Szene geplant und Lila ermordet hat.

Wes ist von Griffins Geschichte wenig überzeugt und will unbedingt mit Rebecca sprechen. Er bastelt sich einen Anwaltsausweis und geht zur Polizeiwache, wo er zu Rebecca vorgelassen wird. Er versucht, aus ihr herauszubekommen, was es mit Lilas Handy auf sich hat und erklärt Rebecca, dass Griffin ihr den Mord anhängen will. Aber statt mit Wes zu reden, lässt Rebecca ihn auffliegen.

Währenddessen lädt Laurel Frank und Bonnie zu einer Juristen-Party ein, doch Bonnie schlägt das Angebot aus. Als Laurel dort ankommt, schwingen die Studenten bereits ihre Reden und Asher ist völlig begeistert. Indes lernt Laurel Kan kennen und Connor macht erneut Andeutungen zu seiner Vergangenheit mit Aiden. Daraufhin gesteht Aiden vor Michaela, dass er während der Schulzeit mit Connor involviert war. Sie ist entsetzt davon, dass Aiden mit einem Mann zusammen war. In der Zwischenzeit ist auch Frank auf der Party aufgetaucht, doch als er Kan mit Laurel flirten sieht, macht er sich schnell aus dem Staub.

Am nächsten Morgen holt Annalise Wes auf dem Gefängnis ab. Er erzählt ihr, dass er Rebecca für unschuldig hält und es als ungerecht empfindet, dass sich der einflussreiche Griffin einen guten Anwalt leisten kann, während es für die mittellose Rebecca schlecht aussieht. Er möchte, dass Annalise einschreitet. Sie hört sich seine Worte an, weißt Wes aber darauf hin, dass sie ins Gericht zu Paulas Verhandlung müssen. Dort erfährt Laurel, dass Frank sie auf der Party mit Kan gesehen hat und die Anwälte werden davon überrascht, dass Gabriel plötzlich für die Anklage aussagt und den Bombenanschlag Paula zuschiebt. Als Annalise ihn dann verhört, gibt er allerdings zu, nur wegen eines Deals zu früherer Entlassung so ausgesagt zu haben.

In einer Verhandlungspause ist Kevin entsetzt über seine Frau und Annalise berichtet ihren Studenten, dass sie drei Stunden haben, um den Fall zu retten. Sofort legt sich Michaela ins Zeug und findet sogar etwas, doch als sie mit den neuen Fakten zu Annalise geht, teilt Frank ihnen mit, dass Paula spurlos verschwunden ist. Vor Gericht muss Annalise zugeben, dass Paula geflohen ist und sie wird zur Suche ausgeschrieben. Indes steigt Paula in einen Bus und nimmt strahlend neben Gabriel Platz, der sie küsst. Niedergeschlagen rät Annalise Michaela, sich ihren Ehemann sorgsam auszusuchen.

Zu der bedrückten Annalise stößt Nate, der Annalise trotz der belastenden Informationen sagt, dass Sams Alibi gesichert ist. Annalise ist unendlich erleichtert, dankt Nate und wird zärtlich, doch er weist sie ab.

Nachdem sie die Leiche verbrannt haben, schleppen die Studenten die Überreste zurück zum Auto. Auch Michaela hilft, stellt dann aber erschrocken fest, dass sie ihren Verlobungsring verloren hat.

Trotz des Streits ist Aiden nicht abgereist und erschreckt Michaela, als er in ihrer Wohnung aus dem Bad kommt. Sie ist noch immer verunsichert, doch Aiden beschwört, dass er sich nicht zu Männern hinzuzogen fühlt. Michaela verspricht, ihm das Leben zur Hölle zu machen, sollte er sie noch einmal hinters Licht führen.

Annalise spricht mit dem Universitäts-Präsidenten und teilt ihm mit, dass sie Griffin nicht vertreten wird. Stattdessen will sie sich für Rebecca einsetzen, was auch Bonnie Sam mitteilt, worüber beide überrascht sind. Ihre Pläne tut Annalise in der Vorlesung kund und erntet einen erstaunten Blick von Wes. Dann übergibt sie Wes die Statue der Justitia.

Gemeinsam mit den Studenten geht Annalise zu Rebecca, wo ihr von der Anklägerin Wendy Parks mitgeteilt wird, dass Rebecca soeben ein Geständnis abgelegt hat.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "How to Get Away with Murder" über die Folge #1.03 Aufs Kreuz gelegt diskutieren.

Titelgebendes Zitat stammt von

Connor Walsh (Jack Falahee)