Laurel Castillo, Staffel 3

Nachdem Frank Delfino Wallace Mahoney erschossen hat und untergetaucht ist, verbringt Laurel Castillo den Sommer bei ihrer Mutter in Mexiko. Vor ihrer Abreise versichert sie Annalise Keating, dass sie, genau wie ihre Dozentin, mit Frank gebrochen hat. Dennoch hinterlässt Laurel Frank wütende Nachrichten und kann nicht fassen, dass Frank sie so hintergangen hat.

Foto: How to Get Away with Murder - Copyright: 2015 ABC Studios; ABC/Mitchell Haaseth
How to Get Away with Murder
© 2015 ABC Studios; ABC/Mitchell Haaseth

Als das neue Semester beginnt, versucht Laurel mit Wes Gibbins ins Gespräch zu kommen, doch er meidet sie. Wenig später erfährt Laurel, dass Wes mit Meggy Travers eine neue Freundin hat. Erneut versucht Laurel, mit Wes zu reden, doch jener erklärt, dass er bei Laurels Anblick immer wieder daran erinnert wird, dass Frank seinen Vater erschossen hat, wofür er Laurel verantwortlich macht.

Laurel versucht mehr über Wallace in Erfahrung zu bringen. Zudem verbringt sie Zeit Bonnie Winterbottom und erkundigt sich bei jener nach Frank, doch Bonnie gibt Laurel zu verstehen, keinen Kontakt mehr zu ihm zu haben. Dass Frank untergetaucht ist, beschäftigt sie alle und um in Erfahrung zu bringen, was Frank treibt, bittet Annalise Laurel, mit ihm in Kontakt zu treten. Nachdem Laurel Frank einige hasserfüllte Nachrichten hinterlassen hat, versucht sie nun, sich bei ihm zu entschuldigen. Gleichzeitig sucht Laurel ihren Vater Jorge Castillo auf und bittet ihn bei der Suche nach Frank um Hilfe. Jorge beschwert sich darüber, lange nichts von Laurel gehört zu haben, woraufhin Laurel betont, dass Jorge ihr kein guter Vater war. An einer Versöhnung mit ihm zeigt Laurel kein Interesse.

Nach Laurels reuevollem Anruf meldet Frank sich bei ihr zurück, doch sie beendet das Gespräch, bevor Frank etwas Belastendes sagen kann, da ihr Vater ihr mitgeteilt hat, ihr Telefon abzuhören. Anschließend entschließt Laurel sich dazu, doch noch einmal auf Jorge zuzugehen, um Franks Aufenthaltsort in Erfahrung zu bringen. Sie unterschreibt einen Vertrag, den Jorge ihr zuvor vorgelegt hat, woraufhin Jorge ihr sagt, dass Frank sich in Coalport aufhält.

Zurück in Philadelphia erfährt Laurel, dass Bonnies Vater, der sich in Coalport befindet, gerade gestorben ist. Sie ahnt, dass Frank dahintersteckt und teilt diesen Verdacht mit Bonnie. Nachdem Bonnie nach Coalport aufgebrochen ist, weiht Laurel Wes ein, bei dem sie die Wogen glätten konnte. Auf Laurels Offenbarung reagiert Wes jedoch entsetzt und wendet sich sofort an Annalise. Laurel muss gestehen, dass sie und Bonnie Geheimnisse vor Annalise hatten. Während sie sich streiten, erhält Laurel einen Anruf von Meggy, die Wes nicht erreichen konnte und ihn darüber informieren wollte, dass die Polizei nach ihm sucht. Auch die anderen Studenten erfahren nun, dass Wes in Bezug auf den Mord an Wallace eine Aussage machen muss und sind wenig erfreut über diese Verwicklung. Laurel hinterlässt Frank indes eine wütende Nachricht, da sie glaubt, dass Frank dafür verantwortlich ist, dass die Polizei mit Wes reden will.

Foto: Karla Souza, How to Get Away with Murder - Copyright: TVNOW / 2015 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved
Karla Souza, How to Get Away with Murder
© TVNOW / 2015 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved

Laurel erhält Besuch von Wes und die beiden gestehen sich ihre Gefühle füreinander, nachdem Wes erzählt hat, dass er sich gerade von Meggy getrennt hat. Anschließend schlafen sie miteinander. Vor den anderen wollen die beiden ihre aufkeimende Beziehung noch für sich behalten.

Während Laurel und Wes die Zweisamkeit genießen, erfahren sie, dass Charles Mahoney, von dem Wes behauptet hat, ihn am Tatort von Wallaces Mord gesehen zu haben, ein Alibi hat. Nun überlegen sie, wie Wes weiter verfahren sollte und Laurel macht ihm ein Liebesgeständnis. Kurz darauf taucht Frank bei Laurel auf. Obwohl Laurel ihn nicht um sich haben will, gewährt sie Frank Unterschlupf, nachdem Annalise bei einem Anruf eine Drohung gegen ihn ausgesprochen hat. Zudem erinnert sich Laurel an ihre früheren Gefühle für Frank und schläft mit ihm.

Vor Wes versichert Laurel, dass mit Frank nichts gelaufen ist. Die beiden befassen sich mit einer Strategie für Wes Aussage in Wallaces Mord und treffen auf Meggy, die sofort erkennt, dass zwischen Wes und Laurel etwas läuft, was sie den beiden übelnimmt. Wesentlich entspannter verläuft es für Laurel beim Studium, wo sie bei der Zwischenprüfung bei Annalise die Bestnote erhält.

Laurel gesteht Wes, dass Frank über ihre Beziehung Bescheid was und ihm gefällt nicht, dass Laurel dies so lange für sich behalten hat. Die beiden gehen mit gemischten Gefühlen auseinander, als Wes zu einer Besprechung aufs Polizeirevier gerufen wird. Laurel trifft sich daraufhin mit Connor Walsh und Asher Millstone und betrinkt sich gemeinsam mit ihnen, bis sie eine Nachricht von Annalise erhält, die sie in der Kanzlei treffen will. Allein macht Laurel sich auf den Weg dorthin und als Laurel die Kanzlei betritt, kommt es zu einer Explosion.

Partnerlinks zu Amazon

Die Rettungskräfte können Laurel lebend aus dem Gebäude bergen und im Krankenhaus teilt man Laurel mit, dass sie schwanger ist. Bevor Laurel diese Neuigkeit verdauen konnte, erfährt sie, dass Wes ebenfalls in der Kanzlei war, allerdings gestorben ist. Voller Trauer versucht Laurel den Schock zu verkraften.

Foto: Karla Souza, How to Get Away with Murder - Copyright: TVNOW / 2015 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved
Karla Souza, How to Get Away with Murder
© TVNOW / 2015 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved

Laurel hält Frank für den Verantwortlichen und teilt dies auch Bonnie mit, jene glaubt allerdings nicht, dass Frank etwas mit Wes' Tod zu tun hat. Anschließend wird Laurel von der Polizei verhört, die im Zusammenhang mit der Explosion Annalise festgenommen hat. Laurel sagt ihnen, dass sie Annalise für unschuldig hält. Um Annalise aus dem Gefängnis zu holen, sagt Frank aus, dass er für die Explosion verantwortlich ist und obwohl Laurel mittlerweile denkt, dass Frank keine Schuld trägt, sagt sie zu Annalises Gunsten aus und belastet Frank.

Als Laurel aus dem Krankenhaus entlassen wird, findet auch gleich die Trauerfeier für Wes statt. Bei dem Versuch, eine Rede zu halten, findet Laurel jedoch nicht die richtigen Worte. Im Anschluss wendet Laurel sich an Nate Lahey und bittet ihn, sie zu Wes' Leiche zu bringen, damit sie sich bei ihm verabschieden kann. Nate ist schließlich einverstanden, doch als die beiden im Leichenschauhaus sind, müssen sie feststellen, dass Wes' Leiche verschwunden ist.

Kurz darauf sucht Laurel Frank, der in der Untersuchungshaft sitzt, auf und stellt fest, dass er tatsächlich nicht für Wes' Tod verantwortlich ist. Umso mehr will Laurel den wahren Täter finden. Sie hält die Mahoneys für die Schuldigen.

Nachdem Annalise aus der Haft entlassen wurde, versucht sie, sich mit Laurel zu versöhnen, aber Laurel gibt ihrer Dozentin teilweise die Schuld an Wes' Tod. Erst nachdem Wes' Leiche wieder aufgetaucht ist, legen Laurel und Annalise ihren Streit bei und beschließen, sich gemeinsam am Mörder zu rächen.

Entsetzt erfährt Laurel, dass Connor in der Nacht des Feuers ebenfalls in der Kanzlei war und den leblosen Wes im Keller vorfand. Laurel weiß nicht, ob sie Connor die Geheimniskrämerei verzeihen kann, auch wenn er beschwört, dass Wes bei seinem Eintreffen bereits tot war. Um sich davon abzulenken, nimmt Laurel einen Ultraschalltermin wahr und erfährt, dass mit dem Baby alles in bester Ordnung ist. Dennoch ist Laurel sich noch nicht sicher, ob sie das Kind bekommen will, weshalb sie sich erkundigt, wie lange eine Abtreibung noch möglich wäre.

Foto: How to Get Away with Murder - Copyright: 2017 ABC Studios; ABC/Tony Rivetti
How to Get Away with Murder
© 2017 ABC Studios; ABC/Tony Rivetti

Vor Gericht muss Laurel eine Aussage zu Wes' Tod machen und sie hat mit Annalise abgesprochen auszusagen, dass sie und nicht Connor Wes im Keller fand. Im Kreuzverhör fechtet Staatsanwalt Todd Denver Laurels Glaubwürdigkeit an. Auch Staatsanwältin Renee Atwood legt ihnen Steine in den Weg, doch sie können ans Licht bringen, dass Atwood einen Rachefeldzug gegen Annalise führt und dass sie für das Verschwinden von Wes' Leiche verantwortlich war. Dennoch drängt Denver Annalise und die Studenten immer weiter in die Enge, weshalb Annalise den Studenten schließlich von einer Sprachennachricht erzählt, die Wes ihr kurz vor seinem Tod auf die Mailbox gesprochen hat. Darin bestätigt er, dass die Polizei Ermittlungen gegen Annalise wegen des Mordes an Sam Keating & Co. in die Wege leitet. Wes erklärte sich darin bereit, die Schuld für alles auf sich zu nehmen, da er für den Tod von Sam verantwortlich war. Annalise kann die Aussage nun benutzen, um Denver dazu zu bringen, ihr und den Studenten Immunität zu verschaffen, auch wenn Wes nun als Schuldiger dasteht.

Laurel ist mit diesem Vorgehen nicht einverstanden und will noch immer herausfinden, wer hinter Wes' Tod steckt. Dazu bricht sie mit Michaela Pratt und Asher auf, um Charles zur Rede zu stellen. Gerade als Laurel ihn mit einer Waffe bedrohen will, taucht jedoch Dominic, ihr Exfreund und Handlanger ihres Vaters, auf, was Laurel vollkommen verwundert.

Marie Florschütz - myFanbase

Zur Beschreibung von Laurel Castillo, "How to Get Away with Murder" Staffel 1
Zur Beschreibung von Laurel Castillo, "How to Get Away with Murder" Staffel 2