Frank Delfino, Staffel 3

Es macht Frank schwer zu schaffen, dass Annalise Keating ihn verstoßen hat und er fährt gemeinsam mit Wes Gibbins zu Wallace Mahoney, den er schließlich auf offener Straße erschießt. Sofort flieht Frank aus der Stadt und rasiert sich anschließend Bart und Haare ab, damit er nicht wiedererkannt wird.

Foto: Charlie Weber & Liza Weil, How to Get Away with Murder - Copyright: 2017 ABC Studios; ABC/Mitch Haaseth
Charlie Weber & Liza Weil, How to Get Away with Murder
© 2017 ABC Studios; ABC/Mitch Haaseth

Frank stellt bald fest, dass Annalise einen Ermittler auf ihn angesetzt hat und als jener bei Annalise nachfragt, ob er Frank umlegen soll, kommt Frank dem Mann zuvor. Dann schnappt Frank sich das Handy des Ermittlers und telefoniert kurz mit Annalise, allerdings hängt sie schnell wieder auf. Gleichzeitig hinterlässt Laurel Castillo Frank zahlreiche und häufig hasserfüllte Nachrichten, auf die er jedoch nicht reagiert. Schließlich scheint Laurel sich jedoch mit Frank versöhnen zu wollen, weshalb Frank verwundert einen Anruf von ihr annimmt. Als Frank von dem Mann berichtet, den er gerade aus dem Weg geräumt hat, legt Laurel auf.

Die einzige Person, bei der Frank eine Hoffnung darauf hat, dass sie ihm tatsächlich vergibt, ist Bonnie Winterbottom. Daher macht er sich auf den Weg nach Coalport, wo Bonnies Vater Bob lebt. Da jener Bonnie in ihrer Kindheit misshandelt und zur Prostitution gezwungen hat, will Frank für Bonnie ein Zeichen setzen, indem er ihren Vater tötet. Dazu verschafft Frank sich Zugang zum Krankenhaus und schmuggelt eine Gasflasche in Bobs Zimmer, nachdem er eine Krankenschwester verführt hat. Frank setzt das tödliche Gas ein, durch das Bob einen qualvollen Tod stirbt.

Es dauert nicht lange, bis Bonnie in Coalport auftaucht und sich bei Frank für seine Tat bedankt. Die beiden unterhalten sich über Annalise, wodurch Frank daran zurückdenkt, wie Annalise ihn vor elf Jahren aus dem Gefängnis geholt hat. Bonnie bittet Frank, sie nach Hause zu begleiten, doch Frank denkt nicht, dass Annalise ihm verzeihen wird. Stattdessen schlägt er vor, irgendwo anders einen Neuanfang mit Bonnie zu wagen. Sie ist einverstanden und die beiden schlafen miteinander. Frank schreckt anschließende allerdings vor einer Zukunft mit Bonnie zurück und verschwindet ohne ein Wort.

Erneut wird Frank von Laurel kontaktiert, die Frank dafür kritisiert, dass die Polizei wegen dem Mord an Wallace nun Wes ins Visier nimmt. Frank weiß, wie viel Wes und dessen Sicherheit Annalise bedeutet, weshalb er die Beweise so manipuliert, dass die Polizei nun glaubt, Charles Mahoney hätte Wallace auf dem Gewissen. Anschließend macht er sich auf den Weg nach Philadelphia und hofft darauf, dass Annalise ihn nach dieser Tat vielleicht doch wieder mit offenen Armen empfängt.

Zurück in Philadelphie bittet Frank zuerst Bonnie um Entschuldigung, aber sie will sich von ihm nicht erneut hinters Licht führen lassen. Dann sucht Frank Laurel auf. Sie ist nicht bereit, ihm zu vergeben, nachdem er sich den ganzen Sommer über nicht gemeldet hat. Ihr Gespräch wird durch einen Anruf von Annalise unterbrochen und jene lässt ausrichten, dass sie Frank tot sehen will. Damit sich die Gemüter erst einmal beruhigen können, gewährt Laurel, die mittlerweile eine Beziehung mit Wes führt, Frank für die Nacht Unterschlupf und die beiden schlafen miteinander.

Um Annalise von seiner Reumütigkeit zu überzeugen, will Frank alles daransetzen, damit Wes im Mord an Wallace nicht weiter belangt wird. Er will daher die Anwältin von Charles unter Druck setzen, doch als Annalise davon hört, weißt sie Frank an, die Frau in Ruhe zu lassen. Durch eine List gelingt es Annalise mit Unterstützung von Frank, dass man Wes' Aussage, er habe Charles am Tatort gesehen, Glauben schenkt. Nun will Frank sich persönlich bei Annalise entschuldigen, doch Annalise kann ihm nicht verzeihen. Frank will seinem Leben daher ein Ende setzen und holt eine Waffe hervor, doch Bonnie kann ihn davon abbringen, sich zu erschießen.

Kurz darauf klärt Bonnie Frank darüber auf, dass die Polizei Ermittlungen gegen Annalise führt und sie verlangt, dass Frank sich schützend vor Annalise stellt. Als Frank erfährt, dass die Polizei Wes einbestellt hat, nimmt er ihn Beiseite und fragt, ob Wes eine Aussage gegen Annalise gemacht hat. Wes verneint, hat durch die Polizei jedoch erfahren, dass man die Leiche von Rebecca Sutter gefunden hat und nun ist er sich nicht sicher, ob er Annalise und Frank nicht doch anprangern soll. Dann lässt Wes Frank zurück und jener informiert Bonnie über das Gespräch. Sie trägt ihm auf, zur Kanzlei zu fahren und dort auf Wes zu warten, ihm jedoch nichts anzutun.

Durch eine Explosion bricht in Annalises Haus ein Feuer aus und Wes wird tot aus den Flammen geborgen. Skeptisch fragt Bonnie, ob Frank etwas damit zu tun hat, was er wahrheitsgemäß verneint. Indes hat die Polizei Annalise abgeführt und Frank sucht gemeinsam mit Bonnie nach einem Weg, um sie aus dem Gefängnis zu holen. Auch Laurel glaubt, dass Frank Wes auf dem Gewissen hat und trauert um Wes, während sie gleichzeitig erfährt, dass sie schwanger ist.

Da Bonnie bei der Verteidigung von Annalise nicht weiterkommt, geht Frank zur Polizei und macht dort eine Falschaussage, in der er gesteht, dass er für den Tod von Wes verantwortlich ist. Frank berichtet den Detectives Mumford und Davis, dass er Wes nach dem Gespräch zur Kanzlei brachte, ihn dort betäubte und das Haus dann in Brand steckte. Als Motiv gibt Frank an, dass er eifersüchtig wegen Laurels Beziehung mit Wes und ihrer Schwangerschaft war. Erst sind die Detectives skeptisch und wissen nicht, ob Frank die Wahrheit sagt oder lügt, damit sie Annalise freilassen. Sie verhaften ihn dennoch.

Foto: Viola Davis & Charlie Weber, How to Get Away with Murder - Copyright: 2017 ABC Studios; ABC/Richard Cartwright
Viola Davis & Charlie Weber, How to Get Away with Murder
© 2017 ABC Studios; ABC/Richard Cartwright

Frank, dessen Verwicklung in Wes' Tod die Detectives noch immer für fragwürdig halten, freut sich, als Laurel vorgibt, ihn in der Kanzlei gesehen zu haben. Schließlich kann Bonnie dafür sorgen, dass Annalise freigelassen wird. Derweil entlässt Frank seinen Anwalt, damit er sich ungestört mit Bonnie besprechen kann und die beiden überlegen, wie sie das Verschwinden von Wes' Leiche zu ihren Gunsten verwenden können. Schließlich können sie ans Licht bringen, dass Staatsanwältin Renee Atwood Beweise im Fall manipuliert hat und die Anklage wird fallengelassen.

Als Todd Denver Frank einen Deal anbietet, da der Staatsanwalt Annalise um jeden Preis zu Fall bringen will, geht Frank nicht darauf ein. Stattdessen sucht er nach seiner Freilassung Annalise auf und bittet sie erneut, ihm zu verzeihen. Er erklärt sich bereit, jeden ihrer Aufträge auszuführen.

Marie Florschütz - myFanbase

Zur Beschreibung von Frank Delfino, "How to Get Away with Murder" Staffel 1
Zur Beschreibung von Frank Delfino, "How to Get Away with Murder" Staffel 2