"Homeland"-Serienmacher Howard Gordon und Alex Gansa sichern sich neuen Pilot bei Showtime

Howard Gordon und Alex Gansa setzen auch nach dem Ende von "Homeland" ihre Zusammenarbeit mit dem US-Sender Showtime fort. Sie haben eine Pilot-Bestellung für eine Adaption von Nathan Englanders Roman "Dinner At The Center Of The Earth" erhalten, das den Konflikt zwischen den Israelis und Palästinensern in den Fokus rückt.

Sony Pictures Television Studios wird als Produktionsfirma hinter den Projekt stehen, da Gordon und Gansa dort einen Vierjahresvertrag unterzeichnet haben. Noch hat Showtime keine Serienorder ausgesprochen, doch die Hoffnung ist groß, dass die bisherige Zusammenarbeit mit diesem neuen Projekt erfolgreich fortgesetzt werden kann.

"Dinner At The Center Of The Earth" basiert auf realen Figuren und Ereignissen im schwelenden Konflikt zwischen Israel und Palästina, der den Mittleren Osten und Europa immer wieder bewegt. Vom Stil her soll es an einen Spionage-Thriller wie "Homeland" oder auch "The Night Manager" erinnern.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: Deadline



Catherine Bühnsack - myFanbase
24.11.2020 22:58

Kommentare