Dr. Amelia Shepherd, Staffel 12

Die neue Wohngemeinschaft mit Maggie und Meredith sorgt für Chaos, nachdem Amelia von sich aus eine Wand einschlägt und dadurch Merediths Frust auf sich zieht. Durch die aktuelle Situation wird Amelia dazu gezwungen, Owen um Hilfe zu bitten, wodurch sie sich wieder annäher und es sogar zum Kuss kommt. Auch ihre Wohnsituation ändert sich, nachdem sie von Maggie dazu gezwungen wird, sich mit Meredith über ihre Probleme auszusprechen. Dadurch erfährt sie, dass ihre Schwägerin oftmals nicht mit Amelias Art zurechtkommt, sie aber dennoch liebt.

Foto: Caterina Scorsone, Grey's Anatomy - Copyright: 2016 ABC Studios; ABC/Adam Taylor
Caterina Scorsone, Grey's Anatomy
© 2016 ABC Studios; ABC/Adam Taylor

Durch den erneuten Kuss mit Owen wird Amelias Arbeitsweise beeinträchtigt, indem sie versucht, ihm ständig aus dem Weg zu gehen. Dass das kein Dauerzustand bleiben kann, bemerkt sie, als Owen ihr im Fahrstuhl begegnet und es zum erneuten Kuss kommt. Dadurch erkennt Amelia, dass sie mit dieser Sache noch nicht abgeschlossen hat. Obwohl sie mit ihrem eigenen Liebesleben nicht allzu gut zurechtkommt, bemerkt sie sehr schnell, dass Maggie Schwierigkeiten damit hat, dass sie von ihrem ehemaligen Freund Ethan zu dessen Hochzeit eingeladen worden zu sein. Als Maggie noch am selben Abend deswegen auch noch die Nerven verliert, stellt Amelia fest, dass sie sie immer mehr mag. Kurze Zeit später bemerkt sie, dass Maggie Sex mit Andrew hatte und kann sich keine Sprüche darüber verkneifen.

Nachdem ihr Privatleben wieder in geregelten Bahnen läuft, konzentriert sich Amelia wieder mehr auf ihre Arbeit im Krankenhaus und die Ausbildung von Stephanie. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Frauen gestaltet sich aber als schwierig, als sich Stephanie weigert, eine Patientin kurz nach einer Hirn-OP wieder zu mobilisieren. Wenig später bekommt Amelia auch mit, dass Stephanie Hilfe von Jo bekommt und stellt die beiden zur Rede. Als sie dabei erfährt, dass Stephanie in jungen Jahren an Sichelzellenanämie litt und dadurch selbst viel Zeit als Patient im Krankenhaus verbringen musste, entschuldigt sich Amelia bei ihrem Schützling und spricht ihr ein Lob für ihre Arbeit mit dem Patienten aus.

Foto: Grey's Anatomy - Copyright: 2017 ABC Studios; ABC/Tony Rivetti
Grey's Anatomy
© 2017 ABC Studios; ABC/Tony Rivetti

Schon bald wird Amelia erneut mit dem Tod von Derek konfrontiert, als sie bei der Dinnerparty erfährt, dass Callies neue Freundin, Penny die Assistenzärztin aus dem Krankenhaus ist, in dem Derek gestorben ist. Schockiert über diese Neuigkeit möchte Amelia alles wissen und verlangt von Meredith, sie aus dem Haus zu werfen. Auch Owen kann sie nicht von ihrer Wut abhalten. Im Gegensatz zu Meredith, schafft sie es nicht, mit Penny zusammenzuarbeiten.

Als Nathan Riggs als neuer Arzt im Krankenhaus anfängt und Owen damit ein Problem zu haben scheint, diskutiert Amelia zunächst mit Meredith, was hinter seinem Verhalten stecken könnte. Wenig später versucht sie auch mit ihm darüber zu sprechen und muss dabei feststellen, dass sie nicht zu Owens engsten Vertrauten gehört. Allerdings bekommt Amelia bald mit, dass Meredith den Grund dafür kennt und stellt sie zur Rede. Dabei geraten die beiden in einen Streit, bei dem Amelia von Meredith aus dem Haus geworfen wird.

In ihrem Kummer lässt sie sich von Nathan in der Bar zu einem Drink hinreißen, der nichts von ihrer Vergangenheit weiß. Von dieser wird Amelia allerdings schnell eingeholt, nachdem sie nicht damit zurechtkommt, dass Meredith von einem Patienten angegriffen und dabei schwer verletzt worden ist. Dadurch rutscht sie immer weiter in den Alkoholismus und erkennt erst durch eine Ansage von Webber, dass ihr Leben momentan in falschen Bahnen läuft. Schließlich geht Meredith einen Schritt auf sie zu, was Amelia hilft.

Obwohl sich die Sache mit Meredith bessert, kann Amelia Owen nicht verzeihen, dass er ihr so wenig vertraut und macht ihren Standpunkt klar, dass sich ihre Beziehung auf keinem guten Weg befindet. Dadurch erfährt sie, dass Owen eine jüngere Schwester namens Megan hatte, die im Beisein von Nathan spurlos verschwand. Amelia macht ihm klar, dass Nathan dennoch eine zweite Chance verdient hat und geht einen Schritt auf Owen zu. Dennoch ist ihr bewusst, dass sie sich in einer Sackgasse befindet und bittet ihn darum, in ihrer Beziehung nochmal neu anzufangen.

Foto: Grey's Anatomy - Copyright: 2017 ABC Studios; ABC/Adam Taylor
Grey's Anatomy
© 2017 ABC Studios; ABC/Adam Taylor

Auf Arbeit muss sich Amelia damit abfinden, dass man ihr Penny als Assistenzärztin zuteilt. Obwohl Amelia noch nicht verwunden hat, wie Penny in Dereks Tod verstrickt ist, nimmt sie Penny wiederwillig unter ihre Fittiche und muss dabei erkennen, dass jene eine ausgezeichnete Neurochirurgin abgibt. Dies gesteht sie dann auch vor Owen ein, der Amelia ein wenig aufheitert, nachdem jene missmutig entschlossen hat, Penny in ihrem Fachgebiet zu unterrichten. Wenig später verabredet sich Amelia mit Owen, um seinen anstehenden Geburtstag zu feiern, doch als Amelia nach einem langen Arbeitstag bei ihm auftaucht, ist Owen betrunken und erklärt, dass er sich nach einem Streit mit Nathan einige Drinks genehmigt hat. Sofort fühlt sich Amelia unwohl und kehrt Owen den Rücken zu, da sie nicht wieder rückfällig werden will.

Während Amelia Owen anschließend aus dem Weg geht, wendet sich Maggie an sie, die Sorgen wegen Meredith hat. Jene scheint nach einer gemeinsamen Nacht mit Will Thorpe vollkommen neben sich zu stehen und erst ein Gespräch mit Alex bringt Meredith wieder auf den richtigen Kurs. Derweil gesteht Amelia Maggie, dass sie mit Owen Schluss gemacht hat, was sie auch ihm bei einem Besuch verdeutlicht, da für sie die Abstinenz im Vordergrund steht und erfährt gleichzeitig, das sich Maggie von Andrew getrennt hat. Nachdem Meredith dies erfahren hat, ist sie einverstanden, dass Amelia wieder bei ihnen einzieht. Darüber freut sich Amelia sehr und sofort verfallen sie und Meredith wieder in ihren alten Trott, bei dem sie sich regelmäßig streiten. Maggie bereitet dies sofort Kopfzerbrechen und sie hat Angst, dass sich die Schwägerinnen gleich wieder in den Haaren liegen, doch Amelia und Meredith beruhigen Maggie und versichern, dass ein wenig Gezanke ganz normal sei.

Kurz darauf kommen sich Owen und Amelia wieder näher, als Owen sich endlich öffnet und Amelia alle Details über Megans Verschwinden und seine eigenen Schuldgefühle gesteht. Sofort steht Amelia Owen tröstend zur Seite und die beiden lassen ihre Beziehung daraufhin wieder aufleben.

Foto: Caterina Scorsone, Grey's Anatomy - Copyright: 2016 ABC Studios; ABC/Danny Feld
Caterina Scorsone, Grey's Anatomy
© 2016 ABC Studios; ABC/Danny Feld

Die Verleihung des Preminger Grant steht bevor und Amelia versichert Stephanie durch die Blume, dass sie ein gutes Wort für sie einlegen wird. Doch als das Gespräch dann auf Penny kommt, muss Amelia zugeben, dass jene in der Neurochirurgie ausgezeichnete Arbeit leistet. Wenig später erhält Penny den Zuschlag und Stephanie beschwert sich darüber bei Amelia, die sich vor der Assistenzärztin jedoch nicht rechtfertigen will. Außerdem muss Amelia ihren Unmut darüber ausdrücken, dass sich Stephanie im Fall von Kyle Diaz zu sehr einmischt. Als es dabei zu einer zweiten Operation kommt, kann Amelia Kyle nicht retten, was ihr sehr leid tut, da sie bemerkt hat, wie nah Stephanie Kyle stand.

Derweil hat Amelia nach einem Kommentar von Meredith eingesehen, dass sich zwischen ihr und Owen etwas Ernsthaftes entwickeln kann und sie geht zu Owen, um Nägel mit Köpfen zu machen. Auch er kann sich eine Zukunft mit Amelia vorstellen und die beiden landen anschließend zusammen im Bett. Im Nachhinein schwelgen die beiden in gemeinsamen Zukunftsplänen und malen sich ihre Familie aus. Dabei entschließen sie, nicht länger warten zu wollen, sondern gleich zu heiraten, nachdem Amelia Owen einen Antrag gemacht hat.

Amelia ernennt Meredith und Maggie zu ihren Brautjungfern, doch als sie ihre Familie über die kurzfristig geplante Zeremonie informiert, ist niemand bereit, zu kommen, da sich alle an Amelia bisherige Fehltritte erinnern. Dies gibt Amelia zu denken und als ihr Meredith dann auch noch ins Gewissen redet, verlässt Amelia am Hochzeitstag überhastet die Kirche und fährt gemeinsam mit ihren Brautjungfern davon. Während Maggie auf der Fahrt versucht, Amelia gut zuzureden, klingen Merediths Kommentare immer pessimistischer und Amelia ist der Überzeugung, es mit Owen überstürzt zu haben. Doch dann lenkt Meredith ein, wodurch Amelia neuen Mut fasst. Sie kehrt gemeinsam mit Maggie und Meredith zur Kirche zurück und die Trauung beginnt. Strahlend schaut Amelia ihren zukünftigen Ehemann an.

Daniela S. & Marie Florschütz - myFanbase

Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Private Practice, Staffel 3 & 4
Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Private Practice, Staffel 5
Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Private Practice, Staffel 6
Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Grey's Anatomy, Staffel 10 & 11
Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Grey's Anatomy, Staffel 13
Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Grey's Anatomy, Staffel 14
Zur Charakterbeschreibung von Amelia Shepherd, Grey's Anatomy, Staffel 15