Finn Polmar

Finn Polmar (Matthew Goode) ist als Anwalt bei der Staatsanwaltschaft von Cook County tätig und dort für die Anklage gegen Jeffrey Grant zuständig. Vor Gericht trifft er dabei auf Will Gardner, der für Lockhart/Gardner die Verteidung übernommen hat.

Charakterbeschreibung: Finn Polmar, Staffel 5

Als im Rahmen der Verhandlung der Angeklagte nervös wird und nach einer Waffe greift, muss Finn Polmar mit ansehen, wie Will Gardner vor seinen Augen erschossen wird. Obwohl er bei dem Amoklauf selbst verletzt wird, gibt er alles, um Will zu stabilisieren und ihm das Leben zu retten, doch er kann ihm nicht helfen. Als Alicia später erfährt, dass Finn versucht hat, Will zu retten und er im Prinzip der einzige war, der in Wills letzten Augenblicken bei ihm war, sucht sich das Gespräch mit dem Staatsanwalt, der selbst noch im Krankenhaus behandelt wird. Dort erzählt ihr Finn auch von seiner eigenen tragischen Vergangenheit, denn seine Ex-Frau durchlitt einmal eine Fehlgeburt und ihre Ehe scheiterte an der daraus resultierenden Trauer.

Als kurz darauf Finn von der Staatsanwaltschaft als Sündenbock für den Jeffrey-Grant-Amoklauf hingestellt werden soll, bietet Alicia ihm ihre Hilfe an. Finn ist überrascht, dass der Oberste Staatsanwalt James Castro soweit gehen würde, immerhin kennen sich die beiden seit dem Studium und Finn war dessen Trauzeuge, doch am Ende kommt es tatsächlich so. Während er sich einerseits Sorgen um seinen Job machen muss, bemerkt er andererseits, dass es Alicia nach Wills Tod sehr schlecht geht. Obwohl sich die beiden kaum kennen, erkennt er, dass Will ihr viel bedeutet hat, und er bietet ihr ein offenes Ohr an, falls sie mit jemanden sprechen möchte. Als sich Alicia wieder etwas gefangen hat, geht sie mit aller Macht gegen die Staatsanwaltschaft vor, die Finns letzte Fälle überprüft und mit allen Mitteln versucht, ihn als Sündenbock zu identifizieren. Genau wie Alicia ist Finn schockiert, dass ihm vorgeworfen wird, wegen seiner Verhandlungsstrategie an Wills Tod Schuld zu sein. Als ihm kurz darauf die Kündigung nahegelegt wird, schlägt Alicia Finn vor, dass er ebenfalls für das Amt des Obersten Staatsanwalts kandidieren solle, was Finn anfangs nicht für sinnvoll hält, weil er seinen Freund Castro nicht vor den Kopf stoßen will. Als er dann jedoch merkt, dass Castro ihn weiterhin als Sündenbock platzieren möchte und jede Gelegenheit nutzt, ihm einen Fehler nachzuweisen, entschließt sich Finn doch dazu, für das Amt zu kandidieren. Es dauert nicht lange, bis er die offizielle Unterstützung von Gouverneur Peter Florrick erhält, der damit Castro ebenfalls in die Schranken verweisen will.

Für Finn beginnt darauf ein Wahlkampf, auf den er nicht vorbereitet ist. Da er keinen Wahlkampfleiter hat, läuft es entsprechend schlecht, weshalb Eli Gold sein bestes gibt, alles auf Vordermann zu bringen und Finn für ein Interview vorzubereiten, damit der Kandidat des Gouverneurs nicht völlig chancenlos ist. Dabei kann Finn zeigen, wie souverän er mit der Situation umgeht, obwohl sie ihn eigentlich vollkommen überrollt. Kurz darauf hat Eli gute Neuigkeiten für Finn, denn das Verfahren wegen des Jeffey-Grant-Falls wird eingestellt. Stattdessen könnte es jedoch sein, dass Castro irgendeine Schmierkampagne plant, weshalb Eli Finn bittet, ihm gegenüber offen zu sein, damit sie sich darauf vorbereiten können. Es stellt sich heraus, dass es ein Foto gibt, das Finn früh morgens vor Alicias Apartment zeigt, wodurch eine Affäre der beiden suggeriert wird. Peter sieht sich daraufhin gezwungen, seine Unterstützung für Finn zurückzuziehen, selbst wenn an der Geschichte nichts dran ist. Als später jedoch bekannt wird, dass Finn mal einen Bestechungsversuch unternommen hat, um seine drogenabhängige Schwester aus dem Gefängnis zu holen, entschließt sich Finn dazu, nicht mehr für das Amt des Obersten Staatsanwalts zu kandidieren.

Charakterbeschreibung Finn Pilmar (Staffel 6.1)
Chrakterbeschreibung Finn Polmar (Staffel 6.2)


Catherine Bühnsack - myFanbase

"Good Wife" ansehen: