Naya Riveras Exmann Ryan Dorsey reicht Todesklage ein

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Vor mehr als vier Monaten ertrank die "Glee"-Darstellerin Naya Rivera im Lake Piru. Nun hat ihr Exmann Ryan Dorsey im Namen des gemeinsamen Sohnes Josey eine Todesklage eingereicht.

Die Klage, in der auch die Angeklagten United Water Conservation District sowie Parks and Recreation Management (PMC) genannt wurden, beinhaltet, dass Rivera beim Mieten des Bootes nicht mit einer sicher zugänglichen Leiter, einem ausreichenden Seil, einem Anker, einem Radio oder Sicherheitsmechanismen ausgestattet war und auch sonstige Sicherheitsvorkehrungen nicht getroffen worden sind. Weiter heißt es, dass Riveras Sohn nach einem Seil gesucht habe, um seiner Mutter zu helfen. Als er keines fand und wieder auf das Wasser blickte, war Naya verschwunden und Josey schrie um Hilfe.

In unserem Apropos-Artikel könnt ihr noch einmal alles genau nachlesen.

Quelle: Deadline



Daniela S. - myFanbase
19.11.2020 12:52

Kommentare