Nick Lane

Nick Lane war der Partner von Olivia Dunham, als diese als Kind den Experimenten von Walter Bishop und William Bell ausgesetzt war. Auch er wurde mit Cortexiphan behandelt. Er entwickelte daraufhin die Fähigkeit, sein Gefühle auf andere Menschen zu übertragen, was dazu führt, dass viele Menschen in seiner direkten Umgebung plötzlich Selbstmord begehen, wenn er schlecht drauf ist.

Lane wird schließlich das Saint Jude's Mental Hospital eingeliefert, wo er seine gesamte Jugend verbrachte. Erst als er erfährt, dass er eine Menge Geld geerbt hat, lässt er sich entlassen. Schließlich erfährt er, dass er eine mentale Verbindung zu Olivia aufgebaut hat, durch die es ihm möglich ist, seine Taten und Empfindungen in ihr Gehirn zu projizieren. Um ihn vor weiteren Fehltaten zu schützen, versetzt das FBI ihn ins Koma.

Ein paar Monate später beschließt man, ihn aus dem Koma zu wecken und mit weiteren Cortexiphan-Kindern in ein Camp zu bringen, in dem sie lernen sollen, ihre Fähigkeiten zu kontrollieren. Dabei lernt er Sally Clark kennen, mit der er eine Beziehung beginnt. Gemeinsam helfen sie schließlich Walter und Olivia, in das Alternativuniversum zu kommen, um dort Peter zu finden.

Als das alternative Fringe-Team Nick und die anderen entdeckt macht, wird Nick angeschossen, als er versucht, Sally zu beschützen. Sally, die pyrokinetische Fähigkeiten entwickelt hat, bekommt dabei Nebenwirkungen von dem Übertritt in das andere Universum und explodiert schließlich, wodurch auch Nick den Tod findet und Lincoln Lee schwerwiegende Verbrennungen erleidet.

Nachdem Peter Bishop die Zeitlinie korrigiert hat und daraus verschwunden ist, lebt Nick wieder, hat jedoch nie gelernt, seine Fähigkeiten unter Kontrolle zu bringen. Anstatt vom Fringe-Team wird Lane schließlich von David Robert Jones ausfindig gemacht und von ihm ausgebildet. Er soll dafür sorgen, dass beide Universen zerstört werden, was ihm allerdings nicht gelingt.

Melanie Wolff - myFanbase