Sally Kirkland

Die preisgekrönte Schauspielerin Sally Kirkland wurde am 31. Oktober 1941 in New York City geboren und blickt inzwischen auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurück - sowohl am Theater, als auch in Film und Fernsehen. Ihre Mutter, die ebenfalls den Namen Sally Kirkland trug, war eine bekannte Moderedakteurin für die Vogue und das Life Magazine. Da sich Sally Kirkland, die als Model gearbeitet hat, nach eigenen Aussagen zwischen all den anderen Models immer wie das hässliche Entlein vorkam, nahm sie sich letztlich vor, eines Tages eine berühmte Schauspielerin zu werden.

Dieser Wunsch nahm dann im Jahr 1963 seinen Lauf, als Sally Kirkland ihre Schauspielkarriere in off-Broadway-Produktionen begann. Zuvor hat sie die American Academy of Dramatic Arts besucht, an der sie 1961 ihren Abschluss gemacht hat und wo sie ihr Training beim berühmten Lee Strasberg absolvierte. Sie wurde Teil von Andy Warhols berühmt-berüchtigter 'The Factory' und kam entsprechend auch mit Drogen in Kontakt und nahm diese regelmäßig ein. Ein versuchter Selbstmord rüttelte sie jedoch wach und sie wurde daraufhin clean, indem sie sich vor allem mit Kunst und Yoga auseinandersetze. Im Jahr 1968 wurde Sally Kirkland dann nachgesagt die erste Schauspielerin zu sein, die während eines großen und etablierten Theaterstückes - "Sweet Eros" von Terrence McNally - komplett nackt auftrat. Obgleich nur wenige Monate zuvor das Musical "Hair" Premiere feierte, wo es eine Szene gibt, in der eine ganze Gruppe komplett nackt ist, hat Sally Kirkland dennoch enorme Aufmerksamkeit zur damaligen Zeit auf sich gezogen und wurde in vielen Artikeln erwähnt.

Für ihre Hauptrolle in dem Film "Anna" von Yurek Bogayevicz aus dem Jahr 1987 wurde sie für einen Oscar als Beste Darstellerin nominiert. Zwar ging sie bei den Oscars leer aus, bekam jedoch Film Independent Spirit Award, den Golden Globe und den Los Angeles Film Critics Association Award für die gleiche Leistung. Und auch die Presse lobte sie in den höchsten Tönen, wobei die Los Angeles Times sie sogar als "beste Schauspielerin ihrer Generation" bezeichnete.

2005 erhielt sie dann vom LA Femme International Film Festival den Lifetime Achievement Award verliehen. 2007 wurde sie als beste Schauspielerin beim California Independent Film Festival für ihre Rolle in "Blind Spot" prämiert. 2013 bekam sie beim Fort Myers Beach Film Festival, beim Wild Rose Independent Film Festival sowie beim Studio City Film Festival den Preis als beste Darstellerin für ihre Leistung in "Posey". 2019 wurde ihr außerdem der Icon Award beim Arpa International Film Festival verliehen. Im Laufe ihrer Karriere hat Sally Kirkland noch diverse weitere Preise für ihre schauspielerische Leistung erhalten, die allesamt zeigen, wie gut sie sich darin versteht ihren Rollen Leben einzuhauchen und das Publikum damit zu begeistern.

Mit steigendem Alter wurde die Hauptrollen in Filmen immer seltener und Sally Kirkland bekam vermehrt Rollen in TV-Filmen. Außerdem hatte sie Auftritte in unzähligen TV-Serien. So spielte sie in der von J.J. Abrams entwickelten Serie "Felicity" in Staffel 2 den Charakter Annie Sherman, der Kunst-Professorin von Hauptcharakter Felicity Porter (Keri Russell).

Am 31. August 1974 heiratete sie Michael R. Jarrett, ließ sich ein Jahr später jedoch wieder von ihm scheiden. Schon früh hat sich Sally Kirkland für die Rechte der Mitglieder der LGBTQ+ Community eingesetzt und vor allem auch in den 1980er Jahren aktiv dazu beigetragen, dass die Gesellschaft über die Krankheit AIDS aufgeklärt wird.

In der 'Church of the Movement of Spiritual Inner Awareness' wurde sie zur Priesterin geweiht und lehrt dort eine Kombination aus Theater, Yoga und Meditation. Außerdem hat sie im August 1998 das 'Kirkland Institute for Implant Survival Syndrome' gegründet und setzt sich damit aktiv für gesundheitliche Aufklärung ein und unterstützt Frauen, denen aufgrund von Brustimplantaten Schaden zugefügt wurde. Dies rührt aus ihrer eigenen Erfahrung und sie macht keinen Hehl daraus, dass sie die Gage ihrer Rolle in "EDtv" dafür genutzt hat, um sich ihre eigenen Brustimplantate entfernen zu lassen.

Annika Leichner - myFanbase

Partnerlinks zu Amazon

Produkte zu Sally Kirkland

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2023Woods Witch als Charlotte Penn
Originaltitel: Woods Witch
202380 for Brady als Ida
Originaltitel: 80 for Brady
2022Bobcat Moretti als Helene Moretti
Originaltitel: Bobcat Moretti
2022Murder, Anyone? als Nancy
Originaltitel: Murder, Anyone?
2022The Walk als Mrs. Kelley
Originaltitel: The Walk
2021The Legend of Resurrection Mary als Lois
Originaltitel: The Legend of Resurrection Mary
2021The Magic als Rose Buchanan
Originaltitel: The Magic
2010The Agency (TV) als Max
Originaltitel: The Agency (TV)
2010Criminal Minds (TV) als May Walden
Originaltitel: Criminal Minds (#6.08 Reflection of Desire) (TV)
2003Bruce Allmächtig als Anita
Originaltitel: Bruce Almighty
1999Felicity (TV) als Annie Sherman
Originaltitel: Felicity (TV)
1999EDtv als Jeanette
Originaltitel: Edtv
1999Zeit der Sehnsucht (TV) als Tracey Simpson
Originaltitel: Days of Our Lives (TV)
1997Der Mann, der zweimal starb als Charlene Hunt
Originaltitel: Amnesia
1996Die Nanny (TV) als Tattoo Lady
Originaltitel: The Nanny (#4.09 Tattoo) (TV)
1994Valley of the Dolls (TV) als Helen Lawson
Originaltitel: Valley of the Dolls (TV)
1992 - 1993Roseanne (TV) als Barbara Healy
Originaltitel: Roseanne (#5.12 It's No Place Like Home for the Holidays & #5.19 It's a Boy) (TV)
1991JFK: Tatort Dallas als Rose Cheramie
Originaltitel: JFK
1990Revenge als Rock Star
Originaltitel: Revenge
1990Heat Wave als Mrs. Canfield
Originaltitel: Heat Wave
1990Steel Magnolias als Truvy Jones
Originaltitel: Steel Magnolias
1990Billseye! als Willie
Originaltitel: Billseye!
1990Largo Desolato als Suzana
Originaltitel: Largo Desolato
1989White Hot als Harriet
Originaltitel: White Hot
1989Cold Feet als Maureen
Originaltitel: Cold Feet
1989Paint It Black als Marion Easton
Originaltitel: Paint It Black
1987Anna als Anna
Originaltitel: Anna
1987Talking Walls als Hooker
Originaltitel: Talking Walls
1982Human Highway als Kathryn
Originaltitel: Human Highway
1981The Incredible Shrinking Woman als Kassiererin
Originaltitel: The Incredible Shrinking Woman
1980Willow B: Women in Prison als Kate Stewart
Originaltitel: Willow B: Women in Prison
1980Private Benjamin als Helga
Originaltitel: Private Benjamin
1980The Georgia Peaches als Vivian Stark
Originaltitel: The Georgia Peaches
1975The Noah als Friday-Anne
Originaltitel: The Noah
1975Bite the Bullet als Honey
Originaltitel: Bite the Bullet
1975Crazy Mama als Ella Mae
Originaltitel: Crazy Mama
1975The Kansas City Massacre als Wilma Floyd
Originaltitel: The Kansas City Massacre
1975Death Scream als Mary
Originaltitel: Death Scream
1973The Way We Were als Pony Dunbar
Originaltitel: The Way We Were
1971Going Home als Ann Graham
Originaltitel: Going Home
1969Futz als Merry Lee
Originaltitel: Futz
1968Blue als Sarah Lambert
Originaltitel: Blue
1964The 13 Most Beautiful Women als Beautiful Woman
Originaltitel: The 13 Most Beautiful Women