Elizabeth 'Liza' Ortiz

Liza (Elizabeth Rodriguez) war mit Travis verheiratet und nahm nach der Scheidung wieder ihren Mädchennamen Ortiz an. Ihr gemeinsamer Sohn Chris lebt in Staffel 1 von "Fear the Walking Dead" bei Liza und sieht seinen Vater nur an ausgewählten Wochenenden. Obwohl Liza sich gut mit ihrem neuen Leben arrangiert und sogar eine Ausbildung zur Krankenschwester begonnen hat, fällt es ihrem Sohn schwer mit der neuen Situation umzugehen, denn er gibt seinem Vater die Schuld an der Trennung.

Charakterbeschreibung: Liza Ortiz, Staffel 1

Liza weiß über Madisons familiäre Probleme Bescheid und ruft Travis an, um sich nach Nick zu erkundigen, als dieser im Krankenhaus liegt. Ebenfalls will sie wissen, ob Travis wie abgesprochen Chris am Wochenende nimmt und ist wenig begeistert, als die beiden sich am Telefon streiten.

Foto: Fear the Walking Dead - Copyright: 2014 AMC Networks Inc.; Frank Ockenfels III/AMC
Fear the Walking Dead
© 2014 AMC Networks Inc.; Frank Ockenfels III/AMC

Die nächste Zeit arbeitet Liza viel und bekommt so nicht mit, wie die Nachrichten über eine neue mysteriöse Grippewelle berichten. Als Travis versucht sie zu erreichen, beendet Liza das Gespräch einfach und reagiert überrascht, als ihr Exmann plötzlich vor ihrer Tür steht. Sie will nichts von seinen Theorien hören, deshalb ruft Travis ihren Sohn einfach von Lizas Telefon an. So erfahren sie, dass sich Chris bei einer Demo befindet und fahren los, um ihn dort abzuholen. Liza erkennt schnell den Ernst der Lage, aber es gelingt ihnen nicht so entkommen, bevor die Situation eskaliert und suchen deshalb Schutz in Daniels Laden. Als im Nachbargeschäft ein Feuer ausbricht, fliehen beide Familien und Griselda wird durch ein umstürzendes Gerüst verletzt. Liza kümmert sich um die Wunde, doch da kein Krankenhaus mehr geöffnet ist, fahren sie gemeinsam zu Madisons Haus. Liza ist die Situation unangenehm, auch weil Griselda dringend einen Arzt benötigt, wie sie auch Travis mitteilt. Als sie das Gespräch mit Madison sucht, die nach den Ereignissen mit ihrem Nachbarn abwesend wirkt, bittet jene Liza sie zu töten, sollte sie sich jemals verwandelt.

Als die Nationalgarde die Nachbarschaft in eine Sicherheitszone verwandelt, bleiben alle drei Familien dort und Liza macht sich nützlich, indem sie sich um Griselda und einige weitere Kranke kümmert. Dabei lässt sie diese im glauben, sie wäre eine ausgebildete Krankenschwester und improvisiert um ihre Patienten am Leben zu erhalten, bis sie medizinische Unterstützung erhalten. Besonders Cynthia Ramirez ist Liza sehr dankbar und macht ihr oftmals kleine Geschenke. Bei einem erneuten Besuch bei Hektor Ramirez trifft Liza auf Dr. Bethany Exner, welche den Abtransport der Kranken organisiert. Jene hat sofort erkannt, dass Liza keine ausgebildete Krankenschwester ist, lobt aber ihre gute Arbeit und bittet um weitere Unterstützung. Deshalb bringt Liza die Ärztin zu Griselda und anschließend auch zu Nick.

Foto: Elizabeth Rodriguez, Fear the Walking Dead - Copyright: 2014 AMC Networks Inc.; Frank Ockenfels III/AMC
Elizabeth Rodriguez, Fear the Walking Dead
© 2014 AMC Networks Inc.; Frank Ockenfels III/AMC

Am Abend kommt Dr. Exner erneut mit Soldaten, um die Risikopatienten abzuholen, zu denen auch Nick zählt und Liza bittet sie, den Jungen unter ihrer Obhut zurückzulassen. Dr. Exner macht Liza stattdessen ein Gegenangebot, da Liza im provisorischen Krankenhaus noch mehr Leuten helfen kann und Liza stimmt zu, aber ihr bleibt keine Gelegenheit sich von den anderen zu verabschieden. Dort angekommen wird Liza eingewiesen und unterstützt Dr. Exner und deren Team bei den Patienten. Ihre Nachfragen beantwortet die Ärztin allerdings nur einsilbig, offenbart Liza bei neuen Verletzten jedoch, dass alle Verstorbenen wiederauferstehen und bei Gebissenen keine Heilung möglich ist.

Kurz darauf macht sich Liza selbst auf die Suche nach Nick und Griselda. Letztere findet sie in einem umzäunten Bereich, da Griselda trotz einer Amputation eine Sepsis hat und halluziniert. Dr. Exner verabreicht ihr deshalb ein Mittel, welches zum Herzstillstand führt und will mit der Druckluftpistole dafür sorgen, dass Griselda nicht wiederaufersteht, doch Liza besteht darauf dies zu tun.

Die Lage in der Gegend spitzt sich immer weiter, weshalb das Lazarett verlegt werden soll. Liza bittet darum, neben ihrem Sohn auch Travis zu evakuieren. Als jedoch Daniel die Beißer zum Gelände führt, bricht das Militär die Evakuierung ab. Liza wird von Dr. Exner auf den Hof geschickt, um dort einen der Transporter zu erwischen, aber Liza entscheidet sich nach Nick zu suchen, als die Umzäunung nachgibt und Infizierte auf das Gelände strömen. So findet sie die anderen und kann gerade noch rechtzeitig ihre Keycard benutzen, um Strand und Nick vor einer Herde zu retten. Auf dem Weg hinaus überraschen in einer Küche Infizierte die Gruppe und Liza wird gebissen, bemerkt dies aber zunächst nicht. Sie überbringt Ofelia und Daniel die traurige Nachricht von Griseldas Tod und führt die Gruppe zu Dr. Exner. Jene teilt ihnen mit, wie sie aus dem Komplex gelangen, auch wenn sie keinen Sinn darin sieht und nicht mit ihnen geht. In der Tiefgarage angekommen, überrascht Andy die Gruppe und Liza kümmert sich auf der Fahrt zu Strands Haus um die angeschossenen Ofelia.

Dort angelangt gibt sie Daniel einige Ratschläge bezüglich der Wunde und umarmt noch einmal ihren Sohn, bevor sie nach draußen geht. Madison folgt ihr und erfährt so von dem Biss. Liza bittet Madison sie zu erschießen und erinnert Madison an ihr früheres Gespräch. Doch bevor Madison sich entscheiden kann, kommt Travis hinzu und möchte nicht wahrhaben, dass es keine Heilung für seine Exfrau gibt. Er lässt sich schließlich von Liza überzeugen und erschießt sie.

Charleen Winter myFanbase