Bewertung: 9

Review: #1.18 Verluste

Eigentlich tue ich mich immer schwer damit, die volle Punktzahl zu geben, aber diese Episode hat mich so bewegt und mitgerissen, dass die neun Punkte auf jeden Fall verdient sind. In meinen Augen ist "Verluste" eine der besten Episoden der gesamten ersten Staffel.

Die Story um die schwangere Patientin, die ihr Leben aufs Spiel setzt, um ihr ungeborenes Kind zu schützen und in dem Moment stirbt, als ihr Baby zu atmen beginnt, ist sehr dramatisch und ergreifend. Man wünscht der kleinen Familie ein Happy End, doch auch House und sein Team können nicht jeden retten und so stirbt die Patientin, ohne ihr Kind jemals gesehen zu haben. Die Serie wird dadurch ein Stück realistischer, denn es gibt nun einmal unheilbare Krankheiten, denen selbst ein Genie wie House hilflos gegenübersteht.

Für viel Spannung in dieser Episode sorgt die alles entscheidende Phase im Machtkampf zwischen House und seinem Team auf der einen und Vogler und seinem Geld auf der anderen Seite. Natürlich ist von vornherein klar, dass House nicht gefeuert und die Serie plötzlich in "Dr. Vogler" umbenannt wird, aber es ist spannend zu verfolgen, wie sich der Konflikt letztlich auflöst und wer auf der Strecke bleibt. Dass Cuddy am Ende die Heldin des Tages ist, gefällt mir gut, denn zuletzt hat es mich wirklich gestört, wie sie immer vor Vogler gekuscht hat. Auf jeden Fall hat sie Recht mit dem, was sie gesagt hat: Vogler hatte die Ärzte vollkommen in der Hand. Sie gehörten ihm und jeder, der nicht nach seiner Pfeife tanzen wollte, wurde rausgeschmissen. Das war keine Demokratie, sondern eine Diktatur.

Nun ist Vogler also weg, vermutlich für immer. Allerdings würde es mir wirklich gut gefallen, wenn er noch einmal auftauchen würde und eine mysteriöse Krankheit hätte, die House behandeln muss. Das wäre doch mal was! Ich werde den Produzenten der Serie gleich mal einen Brief schreiben...

Trotz aller Dramatik hat diese Folge auch wieder ihre humorvollen und skurrilen Momente, man denke nur an Houses Traum am Anfang oder seinen Dialog über Internet-Pornos.

Ingesamt ist die Mischung aus Dramatik, Spannung und Humor in dieser Episode besonders gut gelungen und daher sind alle Neune einfach fällig.

Maret Hosemann – myFanbase

Diese Serie ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Dr. House" über die Folge #1.18 Verluste diskutieren.