Dr. Chi Park

Foto: Charlyne Yi, Dr. House - Copyright: 2011 Fox Broadcasting Co.; Pamela Littky/FOX
Charlyne Yi, Dr. House
© 2011 Fox Broadcasting Co.; Pamela Littky/FOX

Dr. Chi Park arbeitet als Assistenzärztin in der Neurologie. Als ihr Vorgesetzter Dr. Andrews ihr im angetrunkenen Zustand an den Hintern greift, schlägt sie ihn mit einem gezielten Faustschlag zu Boden. Park wird daraufhin aus der Neurologie abgezogen und bis zu ihrer Anhörung vor dem Vorstand House als Teammitglied unterstellt.

Park ist väterlicherseits halb Koreanerin, mütterlicherseits philippinischer Abstammung. Sie gilt aus äußerst intelligent und schloss ihr Studium unter den besten 2% ihres Jahrgangs ab, was sie bewusst jedoch nie in den Vordergrund stellt. Sie ist sehr familienverbunden und wohnt auch noch Zuhause bei ihren Eltern, weswegen sie sich nicht traut, ihrem Vater von der vorübergehenden Suspendierung in der Neurologie zu erzählen.

Park ist sehr geradlinig und glaubt daran, mit harter Arbeit alles alleine, auch ohne fremde Hilfe schaffen zu können. Daher ist es für sie auch nicht akzeptabel, wenn jemand ihr Geschenke macht oder einen Gefallen tun will. Dennoch ist es ihr wichtig, wie andere Leute sie sehen, auch wenn sie ihr eigenes Temperament oft nicht unter Kontrolle hat und damit bei Vorgesetzten schon einmal aneckt.

Als es schließlich zur Anhörung vor dem Vorstand der Klinik kommt, will Park zunächst ihren Standpunkt klar machen und Foreman und den anderen mitteilen, dass Andrews damals betrunken zur Arbeit erschienen ist. Als House jedoch 100 Dollar darauf wettet, dass sie gefeuert wird und dann auch noch von Foreman erfährt, dass er von dieser Tatsache wusste, bettelt sie regelrecht um ihren Job, da sie nichts lieber ist als Ärztin. Der Vorstand vergibt Park schließlich ihren tätlichen Angriff auf Andrews, der sich mittlerweile selbst einem Kurs gegen sexuelle Belästigung unterziehen muss, und wird endgültig House' Abteilung unterstellt.

Das neue Team nimmt Park nur sehr vorsichtig in ihre Mitte auf, da sie mit ihrer Art ihre Mitstreiter eher auf Distanz hält. Erst als sie merkt, dass niemand mit ihr zusammen arbeiten will, beginnt sie, ihre eigene Wirkung nach außen auf andere Menschen zu hinterfragen. Sie beschließt, sich ihren Kollegen zu öffnen und lädt kurzerhand Chase auf einen Drink nach der Arbeit ein.

Chase ist sich nicht sicher, was Park vor hat, doch sie macht ihm klar, dass sie lediglich daran interessiert ist, neue Freundschaften zu schließen, was ihr bislang eher schwer gefallen ist. Chase ist daraufhin einverstanden.

Nach House vermeintlichen Tod arbeitet sie weiterhin am PPTH.

Melanie Wolff - myFanbase