Episode: #4.21 Chuck gegen den Trickbetrug

Nachdem Chuck und Sarah um das Geld, welches sie für ihre Hochzeit beiseite gelegt hatten, betrogen wurden, wenden sie sich an Sarahs Vater, der selber Hochstapler ist. Morgan versucht unterdessen Casey dazu zu bringen, sich endlich Alexs Mutter zu stellen und ihr zu sagen, dass er noch am Leben ist.

Diese Episode ansehen:

Foto: Yvonne Strahovski, Chuck - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Yvonne Strahovski, Chuck
© Warner Bros. Entertainment Inc.

McCall, Idaho, 1988: Im Auftrag ihres Vaters Jack gibt die kleine Sarah vor, Kekse zu verkaufen und knöpft den reichen Leuten einer Nachbarschaft so das Geld ab. Am Ende des Tages ist viel zusammengekommen und Jack gibt seiner Tochter einen Hundertdollarschein. Dann setzt er Sarah bei ihrer Großmutter ab und verabschiedet sich von ihr.

Sarah und Chuck besprechen die Gästeliste der Hochzeit mit ihrer Hochzeitsplanerin Daphne. Sarah sagt Daphne, dass sie ihren Vater nicht einladen braucht, schließlich weiß dieser nicht einmal, dass sie heiratet. Sie schließen die Planung ab und geben ihr den Scheck. Später wollen sie Daphne nochmal etwas fragen und rufen sie an, doch die Nummer existiert nicht. Sie fahren zu ihrer angeblichen Adresse, die jedoch ein leerstehendes Lagerhaus ist. Sarah kann nicht glauben, dass sie betrogen wurden und will Daphne finden, um ihr Geld wieder zurückzubekommen. Als sie Daphne selbst mithilfe von CIA-Ressourcen nicht aufspüren können, entscheidet sich Sarah dazu, ihren Vater um Hilfe zu bitten.

Sarah trifft Jack in Miami. Sie erzählt ihm, dass eine Partyplanerin mit ihrem Geld abgehauen sei und sagt ihm nichts von der Hochzeit. Jack hat ihre Brieftasche bereits geklaut und durchgesehen, und weiß so, dass Sarah für die CIA arbeitet. Er ist stolz auf sie. Als er erfährt, dass Sarah keine Genehmigung hat, weitere CIA-Ressourcen zu nutzen, rät er ihr, einfach so zu tun, als hätte sie die Erlaubnis. Dies bringt Sarah auf eine Idee und sie verabschiedet sich wieder von Jack.

Im Buy More versuchen Morgan und Alex mit Casey zu reden und sagen ihm, dass er heute endlich auf Kathleen treffen wird, Alex' Mutter und seine frühere Verlobte. Sie soll erfahren, dass Casey noch am Leben ist. Casey will das jedoch nicht und lässt die beiden stehen. In dem Moment kommt Kathleen in den Buy More, da Morgan und Alex sie bereits unter einem Vorwand hergebeten haben. Alex tischt ihrer Mutter eine Ausrede auf und begleitet sie wieder nach draußen, doch Kathleen sieht in einem kurzen Augenblick Casey hinter einem Regal stehen, der gar nicht mitbekommen hat, dass sie da ist.

Sarah versucht Chuck dazu zu überreden, Beckman etwas vorzugaukeln, damit sie Zugang zu sämtlichen CIA-Datenbanken bekommen, um Daphne zu finden. Unterdessen hat Jack mithilfe des Führerscheins, den er von Sarah geklaut hat, ihre und Chucks Wohnung gefunden. Er will einbrechen, wird dabei jedoch von Devon erwischt. Jack stellt sich als Sarahs Vater vor und lädt sich kurzerhand selbst bei Devon ein, der aufs Baby aufpassen muss.

Sarah und Chuck versuchen Beckman davon zu überzeugen, dass Daphne eine gefährliche Kriminelle ist und Chuck täuscht sogar einen Flash vor. Dabei verstricken sie sich so sehr in ihrer Lüge, dass Chuck versehentlich den Namen Artur Novokov fallen lässt, der ein international gesuchter Terrorist ist. Beckman mobilisiert sofort sämtliche Behörden. Sarah ist zunächst entsetzt, dann setzen sie sich jedoch an den Computer, nun da sie vollen Zugang zu sämtlichen Datenbanken haben, um Daphne zu finden.

Während er bei Devon ist, sieht Jack die Hochzeitseinladung auf dem Tisch und weiß somit bescheid. Devon schickt Chuck eine SMS, um ihm zu sagen, dass Sarahs Vater bei ihm ist. Sarah ist überrascht, will ihrem Vater jedoch weiterhin nichts von der Hochzeit sagen. Per Satellit hat sie Daphne aufgespürt, die in einen Shuttlebus eingestiegen ist. Chuck steigt kurz darauf in den Shuttlebus zu. Sarah folgt ihnen mit dem Auto. Sie sagt Chuck, dass ihm nur wenig Zeit bleibt, da Beckman bereits ein Team unter der Leitung von Casey auf Daphne angesetzt hat. Nach einigen Schwierigkeiten kann Chuck mit Daphne den Shuttlebus verlassen, doch kaum sind sie ausgestiegen, schon sind Casey und seine Männer zur Stelle und nehmen sie fest.

Chuck und Sarah sagen Beckman schließlich die Wahrheit über Daphne. Beckman will die zwei vorläufig suspendieren, doch Chuck zeigt ihr Daphnes Kundenliste und all die Menschen, die sie um ihr Geld gebracht hat. Dabei flasht er auf drei Namen, Bruno, Franz und Paulie Klüg. Sie sind Terroristen, die Waffeninformatinonen auf einem Gerät namens Zephyr gespeichert haben. Beckman glaubt ihm jedoch kein Wort, schließlich hat Chuck ihr zuvor schon einen Flash vorgetäuscht.

1988: Die kleine Sarah beobachtet, wie Jack und ihre Großmutter sich streiten. Sarah packt ihren Rucksack und ihr Sparschwein und geht zu ihrem Vater. Sie will bei ihm sein. Gemeinsam fahren sie los.

Sarah sitzt auf der Couch in ihrer Wohnung, Jack ist bei ihr. Er fragt seine Tochter, was sie bedrückt und Sarah erzählt ihm schließlich von den drei Klüg-Brüdern und dem Zephyr, den immer einer von ihnen trägt. Die drei Brüder werden für die Hochzeit ihrer Schwester in Los Angeles sein, doch da die Schwester ebenfalls eine Kundin von Daphne war, ist gar keine Hochzeitszeremonie in Planung. Somit wird sie nicht an die Klüg-Brüder herankommen. Jack schlägt vor, die Hochzeitsfeier kurzerhand selbst zu organisieren. So gestalten Sarah, Chuck und Jack mit Morgans Hilfe einen Raum um und machen ihn hochzeitstauglich, sogar eine Tortenattrappe fertigen sie an. Als sie fertig sind, steht Casey vor ihnen. Er will sie aufhalten, doch Sarah kann ihn davon überzeugen, ihnen zu helfen.

Die Feier startet. Die Hochzeitsgäste tanzen und da die Klügs noch nicht aufgetaucht sind, fordert Jack Sarah zu einem Tanz auf. Sarah sagt ihrem Vater schließlich, dass sie und Chuck heiraten und entschuldigt sich dafür, dass sie Jack nicht eingeladen hat. Dieser zeigt Verständnis, da er weiß, dass er nicht immer der zuverlässigste Vater für Sarah war. Da erscheinen die drei Klüg-Brüder. Sarah und Morgan schalten jeweils einen von ihnen aus, doch als Casey den dritten übernehmen soll, erscheint plötzlich Kathleen. Er zieht sich zurück und Jack übernimmt den dritten Klüg. Kathleen hat Casey jedoch entdeckt und folgt ihm. Sie reden schließlich miteinander und Kathleen kann kaum glauben, dass er es ist. Sie hat von Alex bereits erfahren, dass er lebt und sie will von Casey wissen, warum er seinen Tod vorgetäuscht hat. Sie glaubt ihm nicht, dass er für die Regierung arbeitet. Casey kann in diesem Moment jedoch nicht viel sagen, da er auf der Mission gebraucht wird, und er bittet Kathleen, zu gehen.

Chuck, Sarah und Jack durchsuchen die bewusstlosen Klüg-Brüder, doch keiner von ihnen hat den Zephyr. Ihnen wird klar, dass dies nur eine Täuschung war und jemand anderes das Gerät haben muss. Derweil werden die Hochzeitsgäste unruhig und wollen die Torte anschneiden. Als sich herausstellt, dass diese eine Attrappe ist, wird der Klüg-Vater misstrauisch und schnappt sich Morgan. Er bringt ihn in die Tiefgarage und droht ihm mit einer Waffe, ihm die Wahrheit zu sagen. Es kommt zu einem Showdown zwischen Klüg und Chuck, Sarah und Casey, den Jack jedoch schließlich entschärfen kann. So können sie Klüg festnehmen. All dies beobachtet Kathleen von ihrem Auto aus. Später bei der Besprechung im Castle ist Beckman trotz Sarahs und Chucks Verhalten beeindruckt von deren Leistung. Der Vater der Klügs hatte den Zephyr. Sie hebt die Suspendierung auf.

Chuck ist zurück in der Wohnung und sieht, dass Jack seine Sachen packt. Er bittet ihn, zumindest fürs Abendessen zu bleiben und Jack sagt zu. Als Chuck jedoch vom Einkauf zurückkommt, ist Jack nicht mehr da. Derweil spricht Casey mit Kathleen. Sie reden über Alex und Casey sagt ihr, dass sie stolz auf Alex sein kann. Kathleen hat hingegen eingesehen, dass Casey wirklich ein Soldat und Held ist.

1988: Am Abend fährt Jack vor das Haus von Sarahs Großmutter. Die kleine Sarah schläft auf dem Beifahrersitz. Er trägt seine Tochter ins Bett. Das Sparschwein lässt er jedoch im Auto liegen.

Sarah geht in ihr Schlafzimmer. Auf dem Bett findet sie ihr altes Sparschwein, das Jack ihr hinterlassen hat, und einen Brief, in dem steht, dass dieses Geld für die Hochzeitsfeier reichen sollte und Jack seiner Tochter alles Gute wünscht.

Maria Gruber - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Chuck" über die Folge #4.21 Chuck gegen den Trickbetrug diskutieren.