Glen Belland

"You can trust Glen. He's been my friend since, god, kindergarten." - Paige

Glen Belland ist ein Sterblicher und der beste Freund von Paige seit dem Kindergarten. In ihrer Teenagerzeit pflegten sie eine on - und off-Beziehung. Sie passen gut zusammen, da auch Glen ein Freigeist ist, sehr aufgeweckt und motiviert gestimmt ist und gerne und viel reist.

Im Jahr 2001 besucht Glen Paige, bevor er nach Australien reist. Dabei weiß er noch nicht, dass sie eine Hexe ist. Paige will das Geheimnis ihren Schwestern zu liebe für sich bewahren. Doch sie macht Piper klar, dass sie Glen sehr vertraut. Als dieser vor ihrer Haustür steht, will er Paige überreden, mit ihm nach Australien zu kommen. Obwohl Paige davon sehr begeistert ist, sagt sie ihm ab, da sie als Hexe Verpflichtungen hat. Er wagt noch einen Versuch und schwärmt davon, wie toll ihre gemeinsame Reise damals in der Schweiz war, doch schließlich akzeptiert er Paiges Nein.

Ein Jahr später kommt Glen von seiner langen Reise zurück zu Paige und die beiden umarmen sich intensiv. Danach küsst er sie herzlich und Paige überredet ihn, eine Weile im Manor zu bleiben, da er momentan keine Wohnung hat. Doch ihre Schwestern sind dagegen, da sie fürchten, er könnte ihr Geheimnis entlüften. Paige kann ihre Schwestern abermals überzeugen, dass Glen vertrauenswürdig ist. Piper rät ihr trotzedm, alle Türen zu verriegeln und Paige geht dem nach, vergisst aber die Tür zum Dachboden abzusperren. Als alle außer Haus sind, ist Glen hungrig und hält den Dachboden für eine Art Lagerraum. Dort angekommen entdeckt er das Buch der Schatten. Paige stößt zu ihm und muss sich erschrocken von Glen anhören, dass er glaubt, dass ihre Schwestern sie in eine Sekte hineingezogen haben. Doch Glen ist immer noch besorgt und wütend, weshalb ihm Paige erklärt, dass sie eine gute Hexe ist. Zum Beweis zaubert sie vor seiner Nase und Glen ist fasziniert.

Da Glen nun das Hexengeheimnis teilt und noch immer bei den Halliwells wohnt, ist er zur Zielscheibe von Dämonen geworden. Eines Tages finden sie ihn mit einem roten Ring um den Hals gefangen und fast erwürgt von einem Dämon vor. Glen ist nun das Druckmittel, doch es gelingt den Hexen, ihn zu retten und den Dämon zu vernichten. Doch Glen ist nichgt mehr derselbe wie vorher und verlässt Paige mit den Worten, dass er Abenteuer mag, dieses hier ihm aber zu viel ist. Er dankt den Halliwells für alles und Paige nimmt ihm die Erinnerung von den letzten Tagen. Glen kann sich nun an das Hexengeheimnis nicht erinnern und geht.

Nach einer weiteren Reise in die Schweiz im Jahr 2003 taucht Glen plötzlich mit seiner Verlobten Jessica, die er in der Schweiz kennen gelernt hat, vor Paiges Haustür auf. Er möchte ihr die guten Nachrichten übermitteln und ahnt nicht, dass Paige zutiefst verletzt ist. Sie ist noch nicht über ihn hinweg und flüchtet Hals über Kopf, als Glen ihr im Park Jessica vorstellt. Ein Fluch löst zudem aus, dass sie besessen von Glen wird. Daraufhin platzt sie in die Kirche, wo sich Glen und Jessica gerade das Ja-Wort geben wollen und fragt ihn vor allen Gästen, was er an dieser Blondine toll finde. Glen nimmt Paige beiseite und fragt sie, was das alles soll. Paige findet keine Worte und stürmt aus der Kirche, gefolgt von Jessica. Dem Fluch verfallen und voller Wut beamt Paige Jessica in die Unterwelt, nimmt ihr Kleid an sich und verwandelt sich selbst in sie, um Glen zu heiraten. Leo und ihre Schwester können den Fluch rückgängig machen und Jessica aud der Unterwelt wieder befreien. Paige sieht ein, wie sehr sie Glen verletzt hat und wie sehr er Jessica liebt. Bei ihrem letzten Treffen sagt sie ihm, dass sie glücklich für die beiden ist und beide gehen getrennte Wege.

Nachdem Zankou besiegt ist und die Schwestern ihren Tod vortäuschen, sind Glen und Jessica trauernd bei ihrer Beerdigung anwesend.

Tanya Sarikaya - myFanbase