Drake dè Mon

Foto: Billy Zane, Charmed - Copyright: Paramount Pictures
Billy Zane, Charmed
© Paramount Pictures

Der verstorbene Drake war den Großteil seines Lebens ein mächtiger Dämon, der unter anderem die Fähigkeit der Teleportation besaß und Illusionen erzeugen, Energiebälle schleudern sowie Gegenstände materialisieren konnte. Drakes großes Interesse an Kunst, Literatur und Musik hat ihn nicht nur daran gehindert, unschuldigen Menschen zu schaden, es hat in ihm auch den Wunsch geweckt, selbst menschliche Gefühle zu erfahren.

Es ist schließlich der Geist von Cole Turner, der Drake zu einem Deal mit einem anderen Dämon verhilft. Drake erhält für ein Jahr eine menschliche Seele, muss danach jedoch sterben. Seine Fähigkeiten darf er in dieser Zeit nur für das Gute einsetzen, sonst gehen sie an den anderen Dämon über.

In seinem Jahr als Mensch studiert Drake am Juilliard College for the Performing Arts, tritt am Broadway auf und schreibt seine Memoiren. Am Ende des Jahres, zwei Wochen vor seinem Tod, nimmt er eine Stelle als Literaturprofessor an der Zauberschule an. In Coles Auftrag soll er Phoebe den Glauben an die Liebe zurückbringen. Mit seiner offenen, aufgeweckten Art gelingt ihm dies auch. Er stirbt schließlich zufrieden und steigt in den Himmel auf.

"Charmed - Zauberhafte Hexen" ansehen:

Maret Hosemann - myFanbase