Episode: #9.09 Die Wut der Geschworenen

Brennan ist eine Geschworene in dem Mordprozess gegen den internationalen Fussballstar Peter Kidman. Und obwohl eigentlich alle wissen, dass Peter schuldig ist, gibt es nicht genügend Beweise gegen ihn. Was Brennan nicht weiss, ist dass zur selben Zeit das Jeffersonian Team einen Mord aufzuklären hat, der mit dem Prozess in Verbindung steht.

Diese Serie ansehen:

Foto: Copyright: 2013 Fox Broadcasting Co.; Jennifer Clasen/FOX
© 2013 Fox Broadcasting Co.; Jennifer Clasen/FOX

Das Team schaut im Fernsehen eine Berichterstattung über einen Mordfall an, bei welchem Brennan als Geschworene tätig ist. Sie diskutieren über den vermeintliche Mörder Peter Kidman, ein internationaler Fußballstar, der zwar der Besitzer der Mordwaffe ist, doch bisher konnte kein forensischer Beweis gefunden werden, der ihn mit dem Mordfall seiner Ehefrau in Verbindung bringt. Angela fügt an, dass Kidmans Ehefrau herausgefunden hat, dass er sie betrügt und er sie deswegen umgebracht hat. Daisy antwortet, dass es dafür jedoch keine Beweise gibt und Brennan solche benötigt. Die Diskussion wird von einem Anruf unterbrochen, es gibt ein Mordopfer.

Der Gerichtsprozess ist derweilen in vollem Gange. Brennan zeichnet während dem Verhör der Schwester des Angeklagten die Schädel der Anwesenden. In der Pause der Verhandlung will Brennan im Labor vorbeifahren um nach dem Rechten zu sehen, dort untersucht das Team derweilen eine Wasserleiche. Cam versucht Brennan klarzumachen, dass Daisy sie im Labor vertritt und sie während des Verfahrens nicht gebraucht wird, doch Brennan macht unbeirrt mit der Untersuchung der Leiche weiter. Ein Anruf ordert Brennan jedoch zurück ins Gericht, der Richter will mit den Geschworenen sprechen.

Der Richter teilt den Geschworenen mit, dass sie bis zum Ende des Prozesses unter Verschluss bleiben müssen, da etwas aufgetaucht ist, dass die Meinung der Geschworenen beeinflussen könnte. Auf die Frage einer Geschworenen um was es sich dabei handelt, antwortet Brennan ausführlich, was den Richter wütend macht. Hodgins und Angela schauen sich erneut die Berichterstattung über den Prozess an, in welcher vermutet wird, dass der Grund für den Einschluss der Geschworenen mit einem wichtigen Zeugen der Verteidigung, Christopher Barnes, zusammenhängt, der scheinbar nun für die Anklage aussagen will.

Cam bekommt ihr Gehalt in bar ausbezahlt, da immer noch jemand ihre Identität verwendet. Da eine weitere Firma gegen sie Anklage erhoben hat, bekommt sie weniger als letzte Woche, was sie nicht gerade freudig stimmt. Angela kommt dazu und verspricht Cam, dass sie weiter nach der Identitätsdiebin Ausschau halten wird. Daisy hat derweilen bei der Leiche eine Kugel gefunden, was heißt, dass auf das Opfer zwei Mal geschossen wurde. Jedoch war keine der Schusswunden tödlich.

Während der Verhandlung zeichnet Brennan erneut Knochenstrukturen der Anwesenden, während sich Staatsanwalt und Verteidigung ihre Plädoyers halten. Sweets und Booth verhören derweilen einen Zeugen des Mordes, welcher zur Zeit vom Jeffersonian Team untersucht wird. Der Zeuge wurde wegen Drogenhandel verhaftet und Booth und Sweets vermuten nun, dass er seinen Partner umgebracht hat, er bestreitet dies jedoch vehement.

Bei den Geschworenen entsteht ein Streitgespräch wer den Lead haben soll. Natürlich will Brennan ihn für sich beanspruchen, doch da sind die anderen nicht einverstanden. Bei einer Umfrage, wer denkt, dass Peter Kidman seine Ehefrau umgebracht hat, stimmen alle mit ja. Die anderen Geschworenen sind somit erfreut, da sie denken, dass das Urteil somit schon gefällt ist, doch Brennan teilt ihnen sofort mit, dass sie zwar denkt, dass Peter ein Mörder ist, dies jedoch zuerst bewiesen werden muss.

Cam konnte derweilen das Opfer identifizieren, es handelt sich um Christopher Barnes, der Zeuge im Mordprozess Peter Kidman, der nicht zur Verhandlung erschienen ist. Angela und Cam diskutieren den Fall während des Essens. Angela ist nicht zufrieden damit, dass der Mordfall Barnes separat zum Mordprozess Kidman untersucht wird, doch Cam macht ihr klar, dass die Dinge so laufen. Auch dürfen die Geschworenen nicht vom Tod Barnes erfahren, da sie sonst voreingenommen wären.

Booth und Sweets verhören Kidman und konfrontieren ihn mit der Tatsache, dass Christopher gegen ihn aussagen wollte. Da Barnes und Kidman dicke Freunde waren und Barnes bei Kidman wohnte und dieser ihn finanziell unterstützte, vermutet Sweets, dass er deswegen zuerst für Kidman aussagen wollte. Außerdem hat Kidman für die Mordzeit ein Alibi, er war unter Hausarrest und es war ihm unmöglich das Haus ungesehen zu verlassen, da die Presse dieses belagert.

Brennan telefoniert mit Booth und fragt ihn nach seinem aktuellen Fall. Als dieser ihr antwortet, dass er darüber nicht sprechen kann, wird Brennan natürlich sofort hellhörig. Am nächsten Tag wird das Urteil verkündet, Peter Kidman wurde freigesprochen. Brennan rechtfertigt das Urteil vor Booth, indem sie ihm erklärt, dass es einfach keine Beweise für Peters Schuld gab und Barnes nicht aufgetaucht ist. Als Booth ist mitteilt, dass Barnes ermordet wurde, hat Brennan sofort ein schlechtes Gewissen, da sie dafür verantwortlich ist, dass Kidman freigekommen ist.

Brennan macht sich im Labor sofort daran Barnes Mord aufzuklären, sie will nun beweisen, dass der Mord von Kidman verübt wurde. Angela hat derweilen eine Entdeckung im Fall von Cams Identitätsdiebstahl gemacht und herausgefunden, dass die Person all das macht, was Cam auch machen würde. Hodgins hat entdeckt wo Barnes umgebracht wurde und ein forensisches Team des FBI’s hat das Wasser dort untersucht. Ein Stein mit Blut, sowie Ohrringe wurden gefunden, was bedeutet, dass Barnes von einer Frau umgebracht wurde.

Der Verdacht fällt auf eine Onlinebekanntschaft von Barnes, die Angela ausfindig macht. Es handelt sich um Kidmans Schwester, Allison. Booth und Sweets konfrontieren Allison mit ihren Entdeckungen, doch Allison macht keine Aussage, worauf Booth sie verhaftet. Brennan hat derweilen eine Verletzung an Barnes festgestellt, die von einem starken Fußtritt stammt, einem Fußtritt, der von einem Fußballspieler sein könnte. Daisy wendet ein, dass Kidman aber ein Alibi hatte, doch davon will Brennan nichts hören. Hodgins findet Blut an Allisons Schuhen, was bedeutet, dass diese nun definitiv die Hauptverdächtige ist, doch Brennan ist sich immer noch sicher, dass Peter der Täter ist.

Angela und Brennan schauen sich zusammen die Videos von Peters Haus an. Der einzige der kommt und geht, ist der Leibwächter von Kidman. Brennan vermutet nun, dass Kidman seinen Leibwächter dazu gebracht hat, Barnes umzubringen, doch dann entdeckt sie eine Ungereimtheit und findet heraus, dass Kidman sich als seinen Leibwächter verkleidet hat und so das Haus verlassen hat. Brennan hat dies am Gang erkannt, da Kidman einen speziellen Gang hat, weil er sich die Hüfte bei einem Motorradunfall verletzt hat.

Booth und Brennan konfrontieren Kidman mit ihren Entdeckungen und dieser gibt zu, dass er sich als Leibwächter verkleidet hat. Somit können Brennan und Booth ihm beweisen, dass er am Tatort war, da ein Stein einer Stecknadel, welche am Anzug des Leibwächters befestigt war, am Tatort gefunden wurde.

Angela hat die Diebin von Cams Identität gefunden und zeigt ihr ein Video von ihr. Cam kennt sie, es handelt sich um ihre Mitbewohnerin vom College. Booth ist sich nicht sicher, dass Brennan, wenn er auch ein Geschworener gewesen wäre, seine Meinung hätte ändern können. Brennan vermutet, dass seine Sturheit der Grund dafür ist, doch Booth meint, dass es so ist, weil er Yang und sie Ying ist und sie deshalb zusammen passen.

Maria Schoch - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Bones" über die Folge #9.09 Die Wut der Geschworenen diskutieren.