Episode: #2.10 Die kopflose Hexe im Wald

Bones und Booth untersuchen den Tod eines Filmstudenten, der an einer Dokumentation über eine kopflose Hexe arbeitete und Monate nach seinem Verschwinden enthauptet im Wald gefunden wurde. Das bei ihm gefundene Videomaterial zeigt Teile einer grausamen Tat, die auch die Ermittler nicht kalt lässt.

Diese Serie ansehen:

Foto: Emily Deschanel & David Boreanaz, Bones - Copyright: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Emily Deschanel & David Boreanaz, Bones
© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Bones und Booth ermitteln in einem Mordfall, der sich in einem Wald nahe von Washington ereignet hat. Laut Legende der Anwohner treibt im Wald der Geist einer geköpften Frau aus dem 18. Jahrhundert, Maggie Cinders, ihr Unwesen. Sie wurde damals enthauptet und ist angeblich noch immer auf der Suche nach ihrem Kopf. Ihr jüngstes Opfer identifiziert Bones als etwa zwanzigjährigen Mann, der mit einer Videocamera der Legende auf die Spur kommen wollte. Booth kann ihn später als den Filmstudenten Graham Hastings identifizieren, der eine Dokumentation über die geköpfte Hexe drehen wollte.

Angela hat unterdessen das Filmmaterial wiederherstellen können und zeigt dem Team, was Hastings erlebt hat. Zunächst sieht man ein junges Mädchen wegrennen, während Graham ihr hinterher rennt und ihr nachruft. Dann bleibt er plötzlich stehen und ruft nach Hilfe, als ihm ein Schwall Blut ins Gesicht spritzt. Schockiert greift Cam nach Booths Hand, was Bones, die hinter ihm steht, interessiert beobachtet.

Als sie mit Grahams Bruder Will sprechen, erfahren sie, dass zu der Gruppe um Will auch ein weiterer Filmstudent namens Brian gehörte, der sich an der Suchaktion jedoch nicht beteiligen wollte, da er Todesangst hatte.

Unterdessen testen Hodgins und Zach, welche Art Waffe benutzt wurde, um Grahams Kopf abzuschlagen, während Bones und Booth erfahren, dass Grahams Stipendium nach Grahams Verschwinden an Brian übergegangen ist. Sie sprechen schließlich mit Brian und erfahren, dass die Gruppe im Wald getrennt wurde, nachdem sie merkwürdige Hack-Geräusche vernommen haben. Brian fand Laurie und verschwand mit ihr schleunigst aus dem Wald. Seit dem Ereignis wird Laurie psychiatrisch behandelt.

Booth begibt sich zu Laurie und findet eine stark verstörte junge Frau vor, die nachdem sie erfährt, dass Graham getötet wurde, noch einmal in ihrem Kopf dessen letzten Minuten durchlebt. Sogar Booth ist verängstigt von der Intensität von Lauries Zusammenbruch.

Bones trifft sich unterdessen mit Grahams Bruder Will, zu dem sie eine starke Verbindung fühlt, da seine Eltern auch recht früh verstorben sind. Zunächst unterhalten sich über belanglose Erfahrungen, dann erfährt Bones jedoch, dass Graham zwar mit Laurie liiert war, sie jedoch des Öfteren betrogen hatte.

Hodgins hat derweil herausgefunden, dass Graham neben einer ganz bestimmten Art von Baum getötet wurde. Zusammen mit Angela geht er das Filmmaterial noch einmal durch. Angela ist durch die Schreie der Personen auf dem Film so verängstigt, dass sie froh ist, Hodgins an ihrer Seite zu haben, der liebevoll seinen Arm um sie legt.

Nachdem Booth und Bones erfahren haben, dass Laurie unter Drogen stand, statten sie Brian erneut einen Besuch ab. Der bekräftigt nur immer wieder, dass Laurie und er vollkommen klar waren und noch irgendetwas anderes im Wald gewesen ist. Unterdessen ist es Angela und Hodgins möglich, den exakten Ort zu bestimmen, an dem Graham getötet worden ist.

An der besagten Stelle finden Bones und Booth den Schädel von Graham. Neben ihm liegen eine Axt und ein weiterer Schädel. Im Labor kann die Waffe als Tatwerkzeug identifiziert werden. Auch der zweite Schädel stammt, wie die Axt, aus dem 18. Jahrhundert. Er gehörte einer Frau und es lassen sich Anzeichen erkennen, dass ein operativer Eingriff an ihr vorgenommen worden sein muss.

Booth findet unterdessen heraus, dass Brian eines von Grahams Drehbüchern gestohlen hatte. Er gibt dies nach kurzem Zögern auch zu, bekräftigt aber immer wieder, dass er Graham nicht getötet hat. Er erzählt weiter, dass er Laurie in der Nacht blutüberströmt gefunden hatte. Aus Angst hatte er ihre blutgetränkten Klamotten im Wald zurück gelassen. Booth lässt sofort danach suchen und eigenartigerweise werden sie relativ schnell gefunden.

Cam analysiert das Blut daran und entdeckt, dass es sich um Schweineblut handelt. Zach hat im gleichen Zeitraum herausgefunden, dass der Schädel aus einer Sammlung einer Universität stammt. Die gesamte Aktion war nur ein Fake, um Graham zu töten. Sie laden sofort Grahams Filmlehrer zum Verhör.

Bei der Befragung unterstellen Bones und Booth diesem, dass er Graham getötet hatte, da dieser ihn nicht an seinem Film teilhaben lassen wollte, was er energisch von sich weist. Dann verlangt er nach einem Anwalt. Angela hat unterdessen auf dem Filmmaterial eine weitere Person identifizieren können, die neben Graham zu sehen ist.

Bones trifft sich erneut mit Grahams Bruder Will und erzählt ihm von ihren bisherigen Erkenntnissen. Nach einem kurzen Flirt kommt es zwischen den beiden schließlich zu einem Kuss. Unterdessen findet Hodgins auf der Axt Rückstände eines Flammschutzmittel und teilt dies Booth mit. Der erinnert sich daran, dass Grahams Bruder Will bei der Feuerwehr arbeitet und im Moment mit Bones zusammen ist.

Er geht ins Restaurant und erklärt ihm, dass er wegen Mordes verhaftet wird. Bones ist überrascht, als Will ein volles Geständnis ablegt, dann jedoch behauptet, Maggie Cinders hätte ihn dazu verleitet. Fluchtartig verlässt sie das Restaurant und beginnt zu weinen, während Booth Will seine Rechte vorträgt.

Angela und Hodgins sehen sich den Rest des Filmmaterials durch, als sie plötzlich eine helle Erscheinung hinter Graham sehen. Sie versichern sich gegenseitig, dass sie nur die Reflexion des Mondlichts sehen. Angela bittet Hodgins daraufhin, bei ihm übernachten zu können.

Bones erzählt Booth, dass sie immer an die falschen Männer gerät, da sie überhaupt keine Menschenkenntnis hat und sie deswegen lieber alleine bleiben sollte. Dann umarmt er sie und bekräftigt, dass sie niemals alleine sein wird, schließlich sind sie Partner.

Melanie Brandt – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Bones" über die Folge #2.10 Die kopflose Hexe im Wald diskutieren.