Philip Seymour Hoffman

Foto: Philip Seymour Hoffman, Mission: Impossible III - Copyright: Paramount Pictures
Philip Seymour Hoffman, Mission: Impossible III
© Paramount Pictures

Der 1,77 Meter große Philip Seymour Hoffman wurde am 23. Juli 1967 in Rochester einem Stadtteil von Fairport, New York geboren und kam in der Highschool das erste Mal mit dem Theater in Berührung. Danach beschloss er auf die New Yorker Universität "Tisch School of the Arts" zu gehen und machte dort 1989 seinen Abschluss in "Drama".

Sein Filmdebut feierte er 1991 mit der Indie Produktion "Triple Bogey on a Par Five Hole", wo er noch als "Phil Hoffman" im Abspann stand. Danach folgten einige Rollen als Nebendarsteller bis er mit "Boogie Nights" seinen großen Durchbruch schaffte und somit schnell zu einer Art Ikone der Indie Produktionen wurde, da er in Filmen wie "Happiness" (1998), "Flawless" (1999), "Der talentierte Mr. Ripley" (1999), "Magnolia" (1999), "Almost Famous – Fast berühmt" (2000) und "State and Main" (2000) mehr als überzeugte.

Doch auch in Mainstream-Produktionen ist er sehr präsent, wie beispielsweise in "Roter Drache", "Unterwegs nach Cold Mountain" oder "Mission Impossible III", der 2006 in die Kinos kam.

Doch der Workaholic widmet sich nicht nur dem Kino, sondern ist immer noch als Bühnendarsteller erfolgreich und hat beispielsweise durch seine Stücke am Broadway zwei "Tony Nominierungen" bekommen. Außerdem ist er der Co-Artistic Director der "LAByrinth Theater Company" in New York.

Zusammen mit seiner Freundin Mimi O'Donnell hat er einen gemeinsamen Sohn namens Cooper Alexander. Außerdem trinkt er seit seinem 22. Lebensjahr keinen Alkohol mehr, da er damals einen ganz schönen Absturz hatte und so etwas nie wieder erleben möchte.

Bei den Oscars 2006 gewann er für seine Darstellung von Truman Capote in "Capote" den Oscar als Bester Hauptdarsteller. Diese Auszeichnung machte ihn mit einem Schlag überall bekannt, auch bei den Zuschauern, denen er zuvor vielleicht nicht ganz so aufgefallen war. Er führte seine erfolgreiche Arbeit 2007 mit "The Savages" und "Der Krieg des Charlie Wilson" fort - für beide Filme wurde er bei den Golden Globes 2008 nominiert, einmal als Haupt- und einmal als Nebendarsteller. Letzterer Film brachte ihm auch eine Nominierung bei den Oscars 2008 ein.

Neben "Synecdoche, New York" drehte er 2008 auch noch "Glaubensfrage" ab, die Verfilmung des Bühnenstücks von John Patrick Shanley. Als Pfarrer Brendan Flynn überzeugte er so außerordentlich in dem Drama, dass er 2009 erneut eine Nominierung bei den Globes und den Academy Awards bekam. Die nächste Nominierung folgte 2013 für seine Leistung in "The Master".

Am 2. Februar 2014 wurde der Schauspieler von einem Freund tot in seiner Wohnung in Greenwich Village aufgefunden. Er hinterließ seine Lebensgefährtin Mimi O'Donnell und drei Kinder im Alter zwischen zehn und fünf Jahren.

Annika Leichner - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2013Die Tribute von Panem - Catching Fire als Plutarch Heavensbee
Originaltitel: The Hunger Games - Catching Fire
2012The Master als Lancaster Dodd
Originaltitel: The Master
2011Die Kunst zu gewinnen - Moneyball als Art Howe
Originaltitel: Moneyball
2011The Ides of March - Tage des Verrats als Tom Duffy
Originaltitel: The Ides of March
2009Radio Rock Revolution als The Count
Originaltitel: The Boat That Rocked
2009Lügen macht erfinderisch als Jim
Originaltitel: The Invention of Lying
2008Glaubensfrage als Father Flynn
Originaltitel: Doubt
2008Synecdoche, New York als Caden
Originaltitel: Synecdoche, New York
2008The Trial of the Chicago 7 als William Kunstler
Originaltitel: The Trial of the Chicago 7
2007Der Krieg des Charlie Wilson als Gust Avrakotos
Originaltitel: Charlie Wilson's War
2007The Savages als Jon Savage
Originaltitel: The Savages
2006Mission: Impossible III als Owen Davian
Originaltitel: Mission: Impossible III
2005Capote als Truman Capote
Originaltitel: Capote
2005Empire Falls als Charlie Mayne
Originaltitel: Empire Falls
2005Strangers with Candy als Henry
Originaltitel: Strangers with Candy
2004...und dann kam Polly als Sandy Lyle
Originaltitel: Along came Polly
2003Unterwegs nach Cold Mountain als Reverend Veasey
Originaltitel: Cold Mountain
2003Owning Mahowny als Dan Mahowny
Originaltitel: Owning Mahowny
200225 Stunden als Jacob Elinsky
Originaltitel: 25th Hour
2002Roter Drache als Freddy Lounds
Originaltitel: Red Dragon
2002Punch-Drunk Love als Dean Trumbell
Originaltitel: Punch-Drunk Love
2002Love Liza als Wilson Joel
Originaltitel: Love Liza
2000Almost Famous – Fast berühmt als Lester Bangs
Originaltitel: Almost Famous
2000State and Main als Joseph Turner White
Originaltitel: State and Main
1999Der Talentierte Mr. Ripley als Freddie Miles
Originaltitel: The talented Mr. Ripley
1999Magnolia als Phil Parma
Originaltitel: Magnolia
1999Makellos als Rusty Zimmerman
Originaltitel: Flawless
1998Patch Adams als Mitch Roman
Originaltitel: Patch Adams
1998Happiness als Allen
Originaltitel: Happiness
1998The Big Lebowski als Brandt
Originaltitel: The Big Lebowski
1998Next Stop Wonderland als Sean
Originaltitel: Next Stop Wonderland
1996Twister als Dustin Davis
Originaltitel: Twister