Jason Katims

"Roswell" bezeichnet er oft gerne als "sein Baby": Serienmacher Jason Katims war von 1999 bis 2002 nicht nur an den Scripten von insgesamt 18 Episoden beteiligt, sondern zählt auch zu den entscheidenden Männern hinter der Kulisse, die die Teenieserie zu dem Erfolg machten, der sie war.

Viel ist über Jason nicht bekannt. Wie so viele seiner Kollegen hat auch er nie seinen Geburtstag oder Informationen über seinen Werdegang preisgegeben. Er erschien 1994 einfach auf der Bildfläche, als er als Story Editor für "Willkommen im Leben" arbeitete, eine Teenieserie, in der Claire Danes die Hauptrolle spielte und die Mitte der 90er Jahre sehr erfolgreich war. Er begann, für die Serie auch ein paar Episoden zu schreiben und stieg so ins Geschäft ein.

Nach dem Ende von "Willkommen im Leben" schrieb er sein erstes Filmscript für "Der Zufallslover" (1995), den er auch co-produzierte. Mit "Beziehungsweise" schließlich entwarf Katims seine erste Serie, die sich allerdings nur über eine knappe Staffel halten konnte.

Die nächsten Jahre verschwand Katims wieder aus dem TV-Geschäft. Es dauerte drei Jahre, bis er wieder aus der Versenkung auftauchte und 1999 die Serie "Roswell" zusammen mit Melinda Metz entwarf. Das neuartige Konzept, das sich um drei Teenager-Aliens auf einer High School drehen sollte, bewährte sich: einen durchschlagenden Erfolg konnte "Roswell" zwar nie feiern, versammelte jedoch eine große und treue Schar von Fans, die der Serie in drei Jahren treu blieben. Katims selbst sagt, dass er die Erfahrungen, die er mit der Serie gemacht hat, nie vergessen wird und dankbar für diese großartige Zeit ist.

2002 wechselte er zum Set von David E. Kelleys "Boston Public", wo er ein Jahr lang als Autor und vor allem als Produzent tätig war. Nachdem sein Projekt "DeMarco Affairs" im Jahr 2004 abgelehnt wurde, widmete er sich 2005 dem TV Film "Futile Ground". 2006 stieß er zur Autorencrew der Serie "Friday Night Lights". Seine Arbeit dort brachte ihm die erste Nominierung für einen Writers Guild of America Award für die beste neue Serie 2006 ein.

Maria Gruber - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Produktion)

2019Almost Family (TV) als ausführender Produzent
Originaltitel: Almost Family (TV)
2018Rise (TV) als Serienmacher, Drehbuchautor, ausführender Produzent
Originaltitel: Rise (TV)
2016 - 2017The Path (TV) als Drehbuchautor, ausführender Produzent
Originaltitel: The Path (TV)
2016Pure Genius (TV) als Serienmacher, Drehbuchautor, ausführender Produzent
Originaltitel: Pure Genius (TV)
2009 - 2015Parenthood (TV) als Serienmacher, Drehbuchautor, ausführender Produzent, Regisseur
Originaltitel: Parenthood (TV)
2014 - 2015About a Boy (TV) als Serienmacher, Drehbuchautor, ausführender Produzent
Originaltitel: About a Boy (TV)
2006 - 2011Friday Night Lights (TV) als Drehbuchautor, ausführender Produzent, Regisseur
Originaltitel: Friday Night Lights (TV)
2007The Wedding Bells (TV) als Serienmacher, ausführender Produzent
Originaltitel: The Wedding Bells (TV)
2007Bionic Woman (TV) als ausführender Produzent
Originaltitel: Bionic Woman (TV)
2006Pepper Dennis (TV) als Drehbuchautor, ausführender Produzent
Originaltitel: Pepper Dennis (TV)
2005Fertile Ground (TV) als Drehbuchautor, ausführender Produzent
Originaltitel: Fertile Ground (TV)
2004DeMarco Affairs (TV) als Drehbuchautor, ausführender Produzent
Originaltitel: DeMarco Affairs (TV)
2002 - 2003Boston Public (TV) als Drehbuchautor, ausführender Produzent
Originaltitel: Boston Public (TV)
1999 - 2002Roswell als Serienmacher, Drehbuchautor, ausführender Produzent
Originaltitel: Roswell (TV)
1996Der Zufallslover als Drehbuchautor, Co-Produzent
Originaltitel: The Pallbearer
1996Beziehungsweise (TV) als Drehbuchautor
Originaltitel: Relativity (TV)
1994Willkommen im Leben (TV) als Drehbuchautor, Story Editor
Originaltitel: My So-Called Life (TV)