Deadshot/Floyd Lawton

Deadshot (Michael Rowe) ist in der Serie "Arrow"mein Codename für den Scharfschützen und Serienkiller Floyd Lawton. Er wird weltweit gesucht, unter anderem auch von Interpol. Floyd Lawton ist nicht nur ein hervorragender Schütze, um seine Opfer auf jeden Fall umzubringen, taucht er seine Kugeln in das Neurotoxin Curare. Eins seiner Opfer ist John Diggles Bruder, Andy Diggle, dessen Namen er wie die seiner anderen Opfer auf seiner Haut tätowiert trägt.

Charakterbeschreibung Deadshot/Floyd Lawton, Vergangenheit, Staffel 3

Floyd Lawton war Soldat im Krieg, der seine Familie in dieser Zeit vermisst hat. Nach seinem letzten Einsatz kehrt er zu seiner Frau Susie und seiner Tochter Zoe zurück, doch auf Grund seiner Erfahrungen im Krieg kommt er in dem Familienalltag nicht zurück. Eines Tages eskaliert die Situation und er geht auf seine Frau los, die daraufhin die Polizei anruft und eine Verfügung gegen ihn erwirkt.

Im Gefängnis wird er von einer mysteriösen Frau besucht, die möchte, dass er für ihre Organisation, H.I.V.E., arbeitet. Sein erstes Ziel ist Andrew Diggle. Das Geld aus den folgenden Auftragsmorden schickt er teilweise an seine Tochter.

Charakterbeschreibung Deadshot/Floyd Lawton, Staffel 1

Als Deadshot den Auftrag erhält James Holder zu ermorden, trifft er auch Oliver, der als Arrow unterwegs ist, mit einer seiner Kugeln. Oliver merkt schnell, dass Gift durch seine Adern fließt und rettet sich in seinen Unterschlupf, wo er in letzter Sekunde ein Kraut nimmt, das ihn auch auf der Insel schon vor Vergiftungen gerettet hat. Als er nach einigen Stunden wieder zu sich kommt, beginnt Oliver die Fährte von Deadshot aufzunehmen und nutzt dabei auch die Verbindungen der russischen Mafia. Die beiden treffen in Lawtons Apartment schließlich aufeinander, doch der Mann kann fliehen.

Kurz darauf ist Walter Steele das neue Ziel von Deadshot. Er soll auf der Unidac-Gala umgebracht werden. Quentin Lance kann Steele jedoch rechtzeitig aus der Schusslinie bringen. Oliver macht unterdessen aus, wo sich Deadshot positioniert hat und konfrontiert ihn als Arrow. Er schießt ihm mit einem Pfeil durchs rechte Auge, doch Deadshot schafft es zuvor noch einen Schuss auf Diggle, der Oliver auf den Fersen blieb, abzusetzen. Oliver zieht es vor, seinem Bodyguard zu helfen, anstatt den Mörder zu stellen – der Beginn von Olivers und Diggles Zusammenarbeit.

Als Deadshot wieder zu sich kommt, zieht er sich den Pfeil aus dem Auge und ersticht damit ein alten Obdachlosen, der durch das Gebäude wandert. Deadshot taumelt daraufhin aus dem Gebäude und wird, während er gerade wieder das Bewusstsein verliert, von einer Gruppe Unbekannter entführt, bevor ihn die Polizei festnehmen kann. Später erwacht er in einem Krankenzimmer und stellt fest, dass jemand sein Auge operiert hat. Bevor man weitere Untersuchungen vornehmen kann, befreit sich Deadshot und flüchtet.

Es vergehen einige Monate, bevor Deadshot wieder in Erscheinung tritt. Da er nur noch ein funktionierendes Auge hat, gehen ihm einige Jobs durch die Lappen. Er hat sich damit abgefunden, sein Leben als Säufer zu beenden, als China White auf ihn zukommt. Sie hat eine Art künstliches Laser-Auge für ihn, das es Deadshot ermöglicht, seine Arbeit wieder aufzunehmen – besser als je zuvor. Sie weist ihn an, Malcolm Merlyn umzubringen. Gemeinsam entwickeln sie einen Plan, wie Merlyn bei einer Feier vor die Tür gelockt werden soll, damit Deadshot auf ihn schießen kann. Doch Malcolm erkennt die Falle und macht sich mit seinem Sohn Tommy auf den Weg in einen Saferoom in seinem Büro. Dort angekommen, schießt Deadshot eine Granate auf das Bürofenster, um eine freie Schussbahn zu haben. Es gelingt ihm mehrmals auf Malcolm zu schießen und ihn damit zu vergiften. Mit dem Wissen, seine Aufgabe erfüllt zu haben, flüchten Deadshot und China White vom Tatort, nicht ahnend, dass Tommy seinen Vater mithilfe einer Bluttransfusion das Leben rettet.

Es dauert wieder eine ganze Weile, bis Deadshot es wagt, nach Starling City zu kommen. Er hofft auf einen neuen Auftrag, doch dabei handelt es sich um eine Falle der Organisation A.R.G.U.S., die ihn festnehmen will. Irgendwie erfährt Deadshot, dass es sich um eine Falle handelt und nimmt sich so am vereinbarten Treffpunkt einen Agenten nach dem anderen vor bis er sein Zielfernrohr auf Lyla Michaels, eine Bekannte von John Diggle lenkt. Dieser ist ebenfalls am vereinbarten Treffpunkt und kann Lyla retten. Diggle gelingt es noch Deadshot zu konfrontieren und ihm den Mord an seinem Bruder vorzuwerfen, doch Deadshot richtet zwei Waffen auf ihn und meint, dass er ihn jetzt umbringen könnte, doch niemand würde ihn dafür bezahlen. Er zeigt Diggle das Tattoo mit Andys Namen und schlägt ihn mit einer Waffe K.O.

Charakterbeschreibung Deadshot/Floyd Lawton, Staffel 2

Daraufhin taucht Deadshot für eine ganze Weile unter. A.R.G.U.S. findet jedoch heraus, dass sich Floyd Lawton wahrscheinlich in einem russischen Gefängnis befindet. Lyla reist also dorthin, um zu bestätigen, dass es stimmt. Dabei wird sie jedoch beim Einbruchversuch festgenommen und selbst im Gefängnis eingesperrt. Amanda Waller, die Leiterin von A.R.G.U.S. bittet deshalb Diggle, Lyla wieder zu befreien. Sie weiß, dass er ein Interesse daran hat, Deadshot zu finden und sich an ihm zu rächen, und er auch Lyla niemals im Stich lassen würde. Diggle reist daraufhin mit Oliver, Felicity und Isabel Rochev nach Moskau und entwickelt mit Oliver, Felicity und dem russischen Mafia-Chef Anatoli Knyazev einen Plan, wie er ins Gefängnis gebracht wird. Dieser gelingt und Diggle wird wegen Drogenbesitzes festgenommen. In der Kantine des Gefängnisses wird Diggle in einen Kampf verwickelt und daraufhin von den Wärtern in einer Kühlkammer festgebunden. In dieser Kühlkammer befindet sich auch der gefesselte Deadshot, der Diggle verspottet, als er ihn erkennt. Er weiß jedoch, dass Diggle für Lyla gekommen ist und sicher eine Strategie hat, wie er wieder aus dem Gefängnis ausbrechen kann. Deadshot bietet ihm an, Diggle zu verraten, wo sich Lyla befindet, wenn er ihn mitnimmt. Diggle weigert sich, doch als Deadshot sich kurz darauf befreien kann und einen Wärter, der Diggle zu Lyla führen will, mit einem Eiszapfen umbringt, müssen die beiden gezwungenermaßen zusammen arbeiten. Sie befreien Lyla und Deadshot kann sich sein künstliches Auge zurückbeschaffen, als Oliver eine Tür des Gefängnisses aufsprengt, um Diggle und Lyla zu befreien. Sie alle fliehen und Diggle hat die Chance Deadshot zu erschießen. Sein Gewissen lässt dies jedoch nicht zu und er lässt ihn gehen. Zuvor verrät Deadshot jedoch, dass er niemals ein Ziel verfehle und Diggles Bruder kein zufälliges, sondern ein geplantes Opfer war. Sein Auftraggeber habe dabei den Decknamen H.I.V.E. verwendet. Danach verschwindet er in der Dunkelheit.

Charakterbeschreibung Deadshot/Floyd Lawton, Staffel 3

Als Mitglied des Suicide Squads reist Floyd zusammen mit Diggle, Lyla und Carrie Cutter, die sich in ihn verliebt, in die Republik Kasnia, wo ein wichtiger Senator bei einer Krankenhauseröffnung als Geisel genommen. Es stellt sich jedoch vor Ort heraus, dass der Senator diese Geiselnahme inszeniert hat, um sich als Held darzustellen und so als Präsident kandidieren zu können. Da bei diesem Einsatz vieles schief läuft, steht das Leben der Gruppe auf dem Spiel. Floyd Lawton opfert sich schließlich für die anderen, die dadurch rechtzeitig entkommen können, bevor das Gebäude explodiert. Vor seinem Tod betrachtet Deadshot ein Foto seiner Familie.

Catherine Bühnsack & Ceren K. - myFanbase