Lucy Liu übernimmt Hauptrolle im Drama "Rosemead"

Foto: Lucy Liu, Elementary - Copyright: Paramount Pictures
Lucy Liu, Elementary
© Paramount Pictures

Schauspielerin Lucy Liu hat unterschrieben, um im Drama "Rosemead" von Regisseur Eric Lin eine Hauptrolle zu übernehmen. Der Film beruht auf einem Artikel in der Los Angeles Times mit dem Titel "A Dying Mother’s Plan", der von Frank Shyong geschrieben wurde. Marilyn Fu hat diesen in ein Drehbuch adaptiert.

Inhaltlich geht es um die wahre Geschichte einer Mutter (Liu) aus San Gabriel Valley, die asiatischen Wurzeln hat. Ihr wurde tödlicher Krebs diagnostiziert und zudem muss sie auch noch feststellen, dass ihr Sohn im Teenageralter völlig den Halt verliert und sich für Amokläufe zu interessieren beginnt. Daher muss sie zu drastischen Mitteln greifen.

Liu sagte zu ihrer neuen Rolle: "Diese herzzerreißende, wahre Geschichte ermöglicht einen Blick auf das Verständnis von mentalen Krankheitsbildern, besonders in asiatischen Gemeinschaften. Ich bin aufgeregt, mit Eric und Marilyn arbeiten zu können, um diese Geschichte unserer gemeinsamen Kultur erzählen zu können und Aufmerksamkeit auf das schreckliches Stigma dieser Krankheit zu richten, die Individuen und Familien in ihrer eigenen Gemeinschaft ächten und in diesem speziellen Fall dafür sorgen, dass sie ihr Leben verlieren."

Liu war zunächst in "Ally McBeal" zu sehen, ist dann schnell zum Kinostar geworden und war zuletzt in Serien wie "Elementary" oder "Why Women Kill" zu sehen.

Quelle: Deadline



Lena Donth - myFanbase
10.09.2020 10:47

Kommentare