Margaret Camaro

Margaret Camaro (Wendy Worthington) gilt als eine der besten Anwältinnen für die Rechte der Frauen und trifft in Staffel 2 der Serie "Ally McBeal" auf die Anwälte der Kanzlei Cage & Fish, deren Ansichten sie überhaupt nicht teilen kann.

Charakterbeschreibung: Margaret Camaro, Staffel 2

Margaret Camaro gilt als eine der besten Anwältinnen für die Rechte der Frauen. Sie hält mit ihrer Meinung über die Missstände der von Männern gestalteten Gesellschaft nicht zurück und wird deswegen oft als Expertin vor Gericht geladen.

So auch in einem Prozess gegen einen Klienten von Cage & Fish, bei dem die Klägerin den Beschuldigten wegen Diskriminierung von Frauen verklagt hat. Sie glaubt, dass sie keine Beförderung bekommen hat, da sie Mutter ist. Margaret spricht sich für die Klägerin aus und erläutert, dass die Arbeitswelt per se diskriminierend sei, da sie von Männern gestaltet wurde. Als Margaret von Richard Fish ins Kreuzverhör genommen wird, beleidigt dieser sie in einer Tour und fragt sie dann auch noch, ob sie Männer generell hassen würde, weil sie lesbisch sei. Auch die Befragung von John Cage gestaltet sich nicht besser, denn er hat die Frechheit sie zu fragen, ob sie sich überhaupt als richtige Frau fühlen würde, da sie ja kinderlos ist. Margaret lässt sich von den beiden jedoch nicht aus der Ruhe bringen und ist entsprechend froh, dass die Jury der Klägerin Recht gibt.

Einige Wochen später kommen John Cage und Ally McBeal auf Margaret Camaro zu, da diese für sie im Zeugenstand aussagen soll. Margaret macht zunächst einmal deutlich, dass sie von John und Richard vor Gericht beleidigt wurde und sie deswegen nicht wirklich vor hat, ihnen zu helfen. Doch John und Ally können sie schließlich überzeugen. Sie wird in einem Fall befragt, indem ein Ehemann seine Frau wegen Betrugs verklagt, da diese beim Ehegelübde behauptet hat, in ihm die große Liebe gefunden zu haben, sie ihn aber nie wirklich leidenschaftlich geliebt hat.

Margaret holt im Zeugenstand aus und erläutert, dass die Idee von Seelenverwandtschaft und der einen wahren Liebe völliger Quatsch sei. Gerade weil Menschen sich aufgrund von Leidenschaft und Verliebtheit in jungen Jahren vermählen, gibt es so viele Scheidungen, da man nach ein paar Jahren erkennt, dass die Leidenschaft verloren geht. Margaret erklärt weiter, dass gerade die Angeklagte perfekte Gründe für die Ehe hatte, da diese auf Kameradschaft, Loyalität und Beständigkeit beruhen und somit dauerhaft sind. Während die Jury überzeugt ist, bricht es der Anwältin Ally McBeal fast das Herz, dass Margaret die eine wahre Liebe als Lüge darstellt.

Da Margaret sich schon seit längerem ein Kind wünscht, die künstliche Befruchtung jedoch schon sechs Mal nicht funktioniert hat, will die Versicherungsgesellschaft die Kosten dafür nicht mehr tragen. Margaret sucht deswegen die Kanzlei Cage & Fish auf, damit diese sie im Rechtsstreit vertreten. Richard übernimmt den Fall gemeinsam mit Ally und sie haben ein Gespräch mit dem gegnerischen Anwalt Myron Stone. Obwohl Richard und Ally sie eigentlich vertreten, übernimmt Margaret die Gesprächsführung komplett selbst. Vor allem als Myron Stone die Frechheit besitzt sie zu fragen, ob sie nicht einfach mal versuchen möchte, auf natürlichem Weg schwanger zu werden, holt Margaret aus und redet den Anwalt in Grund und Boden.

Partnerlinks zu Amazon

Charakterbeschreibung: Margaret Camaro, Staffel 3

Zwar klappt es mit der künstlichen Befruchtung weiterhin nicht bei Margaret Camaro, allerdings wird sie trotzdem letztlich Mutter, da sie ein Kind adoptieren kann. Genau aus diesem Grund wird sie einige Monate später erneut von Cage & Fish gebeten für eine Klientin auszusagen. Diesmal handelt es sich um Elaine Vassal, eine Mitarbeiterin der Kanzlei, die ebenfalls ein Kind adoptieren möchte. Margaret soll aussagen, dass bereits nach einem Tag eine innige Bindung zwischen Mutter und Kind aufgebaut werden kann. Margaret kommt dem Wunsch von John und Ally nach und berichtet vor Gericht über die Beziehung von Kindern zu ihren Eltern.

"Ally McBeal" ansehen:

Annika Leichner - myFanbase