William Scully/Jackson Van De Kamp

William (Miles Robbins) ist der Sohn der Agenten Dana Scully und Fox Mulder. Er wurde in einer einzigen gemeinsamen Nacht gezeugt und kam im Mai 2001 in Democrat Hot Springs, Georgia zur Welt. Scullys Sohn ist ein ganz besonderes Kind, denn ihre Eizellen worden vermutlich manipuliert. So entwickelt William kurze Zeit nach der Geburt übernatürliche Fähigkeiten.

"Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI" ansehen:

Eines Tages wird William vor den Augen der Lone Gunmen von einer Frau entführt. Jeder verfügbare Mann vom FBI ist nun auf der Suche nach Scullys Kind. Die Lone Gunmen identifizieren die Frau als eine Schwerverbrecherin des UFO-Kultes. Der Anführer des Kultes hält William für ein Wunderkind und sie glauben, dass er der Erlöser oder Vernichter der Menschheit sei.

Scully entschließt sich William zu seinem Schutze zur Adoption frei zugeben, nachdem mehrere Anschläge auf sein Leben verübt wurden. Er kommt zu Mr. and Mrs. Van De Kamp.

Partnerlinks zu Amazon

Viele Jahre später, William ist inzwischen ein Teenager und lebt unter dem Namen Jackson Van De Kamp ein nicht so einfaches Leben, nimmt er mental Kontakt zu seiner Mutter mittels Visionen auf und warnt sie so vor einer düsteren Zukunft.

William hatte als Jackson Van De Kamp bei seiner Adoptiv-Familie gelebt und war weitestgehend friedlich aufgewachsen. Durch seine besonderen Fähigkeiten, die er mittels den Experimenten um Scullys Schwangerschaft erhielt, wurde William aber mit zunehmendem Alter stets bewusster, dass er anders war, als all die anderen Kinder und dass mit ihm etwas nicht stimmte. Das machte es ihm als Kind auch nicht immer einfach, weil auch die anderen Kinder merkten, dass er nicht normal war.

Fortan versuchte William/Jackson immer besser in seinen Psi-Fähigkeiten zu werden und diese immer besser zu kontrollieren. So kann er beeinlussen, wie er wahrgenommen und er kann Kraft seiner Gedanken Dinge zerstören. Als das Experimentieren mit seinen Fähigkeiten allerdings einmal misslingt, weil er zwei Freundinnen dadurch verletzt, werden die US-Behörden auf ihn aufmerksam (Episode #11.05 Ghouli). Agenten des Verteidigungsministeriums töten daraufhin Williams Adoptiv-Eltern und versuchen auch ihn zu töten, was ihnen aber dank dem Eingreifen von Mulder und Scully misslingt. Von da an ist William auf der Flucht und er versteckt sich.

Foto: Miles Robbins, Akte X - Copyright: 2018 Fox Broadcasting Co.; Shane Harvey/FOX
Miles Robbins, Akte X
© 2018 Fox Broadcasting Co.; Shane Harvey/FOX

Mulder kann aber eine Spur ausfindig machen und kann ihn finden, doch er will Mulders Worten nicht glauben und nutzt einen Angriff von Erika Price, um erneut fliehen zu können. Scully aber will nicht aufgeben und so nehmen die Agenten erneut die Spur zu William auf. Dieser wird aber vom Cigarette Smoking Man, der ihn für Mulder hielt, in den Kopf geschossen. Scully hat inzwischen erfahren, dass der Vater von William der Raucher ist, und William durch eine Art Experiment geschaffen wurde, als der Raucher und Scully zusammen übers Wochenende an einem See (#7.15 Cobra) einem Fall nachgingen. Sie ist froh, Mulder in den Armen zu halten und versucht sich emotional von William zu lösen. William hat indes überlebt und wird von nun an womöglich inkognito weiterleben.

"Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI" ansehen:

Franziska Obenauff/Alexander L. - myFanbase