Kyle Hobbes

Kyle Hobbes ist ein ehemaliger Angent der britischen Special Air Services und verdient sich nach seinem Ausscheiden aus dem Militär als Söldner seine Brötchen. Beim FBI steht er auf der Liste der meist gesuchten Terroristen, was auch den Besucher bislang nicht entgagnen ist.

Anna und Marcus schieben ihm die Explosion des Lagerhaus' in die Schuhe, in dem Erica und die anderen den von den Besuchern manipulierte Grippeimpfstoff gefunden hatten.

Erica und Ryan können Hobbes ausfindig machen und ihn schließlich überzeugen, sich dem Widerstand, den sie gerade aufbauen, anzuschließen und sie zu trainieren. Dabei geht es ihm hauptsächlich darum, herauszufinden, warum die Besucher gerade ihm die Explosion der Lagerhalle in die Schuhe geschoben haben. Durch seine Kontakte überall auf der Welt kommt er schnell an Informationen und verschiendenste Waffen, was der Widerstandsbewegung durchaus gelegen kommt.

Auch wenn Hobbes oftmals Dinge gänzlich anders anpackt als die anderen Mitglieder der Fifth Column, so können sie sich doch darauf verlassen, dass Hobbes ihnen zur Seite steht. Dabei ist er jedoch auch gewillt, gewisse Risiken einzugehen und zur Not auch Opfer zu bringen. Er gilt als äußerst gewalttätig und schreckt auch nicht davor zurück, Menschen oder Besucher zu foltern, um an Informationen zu kommen. Durch sein Zureden folgt Georgie Sutton Ryan auf das New Yorker Mutterschiff und treibt ihn damit in den sicheren Tod.

Als Annas Tochter Lisa schwer verletzt aufgefunden wird, drehen es die Besucher erneut so hin, dass Hobbes als Verdächtiger gilt. Er beschließt, nun endlich auf eigene Faust zu ermitteln, warum die Besucher in unbedingt dingfest machen wollen und sucht den zweiten angeblichen Angreifer, Lawrence Parker, auf, um ihm einige Fragen zu stellen. In dessen Wohnung findet er schließlich eine Festplatte und kontaktiert schließlich Besucher Marcus, der einverstanden ist, im Austausch gegen die Daten auf der Festplatte, sich mit ihm zu treffen. Hier erfährt Hobbes, dass alle seine früheren Aufträge, von den Besucher stammen und er schon seit Jahren ohne es zu wissen, für die Besucher arbeitet.

Um sich endlich wieder frei bewegen zu können, verspricht er Marcus, ihm den Rest der Forschungsergebnisse zu verschaffen und verlangt im Gegenzug, dass alle Anschuldigungen ihm gegenüber fallen gelassen werden. Marcus geht auf den Deal ein.

Dennoch arbeitet Hobbes weiterhin mit Erica und den anderen zusammen. Gemeinsam finden sie heraus, dass Anna auf der Suche nach einem Wissenschaftler ist. Da sie sich von diesem einige Informationen erhoffen, versuchen sie ihn ausfindig zu machen und treffen dabei auf Dr. Sidney Miller, der ihnen tatsächlcih ein paar nützliche Informationen zu den Besuchern geben kann.

Als eine zweite Splittergruppe der Fifth Column auftaucht, machen sich Erica und Hobbes daran, den mysteriösen Eli Cohn ausfindig zu machen, der hinter den Anschlägen auf die 29 Besucherzentren stecken soll. Sie begeben sich zu einem Lagerhaus, zu dem auch Agent Salik unterwegs ist. Als Hobbes Malik beobachtet, warnt er Erica vor ihrer Kollegin, so dass sie ihr aus dem Weg gehen kann und sie beide nicht entdeckt werden.

Hobbes und Erica trennen sich schließlich, Erica von ihrem Vorgesetzten abgezogen wird, um eine wichtige Zeugin zu interviewen. Auf dem Weg zu Eli Cohns angeblichen Versteck trifft Hobbes gemeinsam mit Jack schließlich auf einen verunglückten Wagen und erkennt, dass Erica gerade Malik überwältigt hat. Er hilft ihr, Maliks Körper auf seinen Truck zu verladen, bringt eine Kamera an dem Unfallort an und läst es so aussehen, als seien die beiden angegriffen worden.

Als sie später beobachten, dass sogar Marcus nach Malik sucht, beschließt die Gruppe, mehr von Malik über ihren Auftrag zu erfahren. Da Malik jedoch nicht reden will, nachdem sie zu sich gekommen ist, soll Hobbes sie auf Ryans Anordnung hin häuten. Dies tritt eine Diskussion über Folter in der Gruppe los, doch bald erkennen Erica und Jack, dass sie keine andere Wahl haben und überlassen Malik schließlich Hobbes, der damit beginnt, ihr die Haut abzuziehen. Er droht ihr, sie durch Adrenalin noch länger am Leben zu halten, so dass sie die starken Schmerzen, die sie verspürt, noch länger aushalten muss und bringt sie so schließlich zum Reden. Daraufhin verabreicht Hobbes ihr ein Beruhigungsmittel, das sie schließlich tötet.

Sie gehen daraufhin Maliks Hinweisen nach und finden ein Shuttle, mit dem Menschen an Bord des Mutterschiffs gebracht werden müssen. Zwar können sie nicht verhindern, dass das Shuttle abhebt, retten jedoch ein junges Mädchen davor, an Bord gebracht zu werden. Dabei müssen sie jedoch erkennen, dass Malik in den großen Plan nicht eingeweiht gewesen ist.

Schnell wird man sich einig, dass weitere Antworten eigentlich nur Eli Cohn liefern kann. Mit Jacks Hilfe gelingt es der Fifth Column, Cohn ausfindig zu machen und ihn zur Zusammenarbeit zu überreden. Erica und Jack sind mit seinen radikalen Methoden zwar nicht einverstanden, Hobbes glaubt jedoch, dass Gewalt ihre einzige Möglichkeit ist, gegen die Besucher vorzugehen.

Zum zweiten Teil der Charakterbeschreibung von Kyle Hobbes