Episode: #5.21 Lawrence Dane Devlin (Nr. 26)

In der "The Blacklist"-Episode #5.21 Lawrence Dean Devlin gerät Samar (Mozhan Marnò) in das Fadenkreuz eines unkoventionellen Blacklisters, so dass Aram (Amir Arison) und die Task Force sofort versuchen sie aufzuspüren, bevor es zu spät ist. Reddington (James Spader) reist nach Costa Rica, um zu verhindern, dass der Koffer mit den Knochen an den höchsten Bieter bei einer Untergrundauktion verkauft wird.

Diese Episode ansehen:

Während Samar im Truck erwacht, betritt Devlin sein Haus, setzt einige Mäuse in einen Käfig und föhnt eine Hand, die er dazu legt. Bei seiner Rückkehr zum Auto, spricht Samar ihn an, was ihn erschreckt. Ihre Frage nach dem Verbleib von Maybelle lässt er unbeantwortet, sondern er macht ihr stattdessen bewusst, dass er sie töten wird.

Zur gleichen Zeit befragt die Task Force die Mitglieder von Moores Gruppe. Eine von ihnen kann dem FBI lediglich sagen, dass sie Devlin immer angeheuert haben, wenn Leute zufällig auf ihr Dorf gestoßen sind, um diese zu beseitigen. Als sie Reddington von den schleppenden Erkenntnissen berichten, bietet er ihnen die Hilfe von Teddy an. Da dieser jedoch in Arams Augen nicht schnell genug erscheinen wird, bittet er Harold ihm einige Zeit mit Moore zu geben.

Nach dem Gespräch telefoniert Reddington mit Smokey, der herausgefunden hat, dass Garvey eine Adresse im Hafen besucht hat, wo verschiedenes verladen wird. Zudem findet dort eine Auktion statt und Reddington verlangt von ihm, dass er ihn dort hineinbringen kann. Liz, die Reddington beobachtet, macht ihm bewusst, dass es momentan um Samar und nicht um den Koffer gehen sollte. Zur gleichen Zeit betritt Aram den Verhörraum und Moore gibt zu, schon auf ihn gewartet zu haben. Anschließend deutet er darauf, dass Aram die Kameras abschalten soll, ehe er ihn für die benötigten Informationen um einen Gefallen bittet.

Derweilen teilt Devlin Samar seine Überlegungen mit, wie er sie ermorden möchte. Sie nutzt diese Ablenkung, um den Erste Hilfe-Kasten des Trucks zu öffnen und eine Leucht-Rakete im Wagen zu zünden, ehe sie ihre Fesseln löst. Sie kann so aus dem Wagen entkommen, aber Devlin folgt ihr mit einer Waffe bewaffnet in den Wald.

Nachdem Aram für Moore dessen Neues Testament aus den beschlagnahmten Gegenständen geholt hat, verrät er ihm einen von Devlins Decknamen und die Art und Weise des Kontaktierens. Mit diesen Informationen sucht Aram seine Kollegen auf, denen Reddington gerade Teddy und sein neustes Tier, einen Waschbären, vorstellt. Ohne sie genau darüber aufzuklären, wie er seine Informationen erhalten hat, teilt er ihnen mit, dass Moore Devlin über einen gewissen Julius Hannelore erreichte. Dieser Name sagt Reddington tatsächlich etwas und er möchte den Bekannt aufsuchen, so dass Liz ihn zwingt, sie mitzunehmen.

Im Wald wird Samar von Devlin gestellt, kann sich aber vorher noch einen Stock einstecken. Mit diesem attackiert sie ihn kurz vor dem Betreten des Wagens und bringt ihm eine schwere Bauchverletzung bei, dennoch zwingt Devlin sie wieder in das Auto zu steigen.

Durch den Besuch bei Hannelore bekommt Reddington den richtigen Namen von Devlin heraus und verabschiedet sich dann von Liz, so dass sie begreift, dass er das FBI jetzt alleine die Ermittlungen führen lässt, um an die Gebeine heranzukommen. Sein Verhalten macht sie wütend. Anschließend spricht sie mit der Task Force über Devlin, der eine Faszination für den Tod besitzt und der einst an einer Universität arbeitete, bis er mit Fällen von Vermissten in Verbindung gebracht wurde. Seitdem ist er abgetaucht. Das Gespräch wird von einer Kollegin unterbrochen, weil Moore nach der Einnahme einer Tablette, die im Neuen Testament versteckt war, zusammengebrochen ist. Vor Ort realisiert Harold schnell die Zusammenhänge.

Durch die Verletzung ist Samar sich bewusst, dass Devlin bei Nichtbehandlung sterben wird, was sie ihm versucht begreiflich zu machen. In dem Moment, in dem sie ihn davor warnt, weiterzufahren, baut er einen Unfall und der Wagen überschlägt sich, dabei zieht sich Samar eine schwere Stichverletzung im Bauch zu.

In Costa Rica erfährt Reddington von Smokey, dass er Eintritt zu der Auktion durch eine Münze erhält und dass Smokey heimlich eine Waffe für ihn im Badezimmer deponieren konnte. Erst versucht Reddington über das Sicherheitspersonal zu dem Leiter der Auktion, einem gewissen Gonzalez, heranzukommen, doch dieser möchte ihn nicht sehen. Als sie zurück in den Auktionssaal kehren, zeigt Dembe seinen Unmut darüber, dass muslimische Kunstschätze zur Finanzierung des Terrors bei der Versammlung versteigert werden. Dies bringt Reddington auf eine Idee und er besorgt sich die von Smokey deponierte Waffe, ehe er nach einer weiteren Abweisung des Sicherheitspersonals anfängt Bieter zu verletzen. Die Wachleuchte wollen ihn daraufhin zu Gonzalez bringen.

Unterdessen teilt Harold Aram mit, dass Moore an der Vergiftung gestorben sei, so dass Aram ihm und den anderen berichtet, für ihn das Neue Testament besorgt zu haben. Um Samars Leben zu retten, waren ihm die Konsequenz egal. Tatsächlich konnten sie durch die neuen Informationen das Handy von Devlin und sein Versteck aufspüren. Zeitgleich verarztet Samar notdürftig ihre Wunde und versucht dann vergeblich einen Weg aus dem Wagen zu finden, da alle Ausgänge versperrt sind. Als sie das Klingeln von Devlins Handy hört, versucht sie dieses zu erreichen. In dem Augenblick wird der bewusstlose Devlin wach und greift nach dem Handy, ehe er sich selbst medizinisch versorgen und Samar an ihren Verletzungen sterben lassen möchte. Aram spricht Devlin zur gleichen Zeit auf die Sprachbox, dass er sterben wird, wenn Samar etwas passiert.

Reddington bietet Gonzalez zur Entschädigung für den Zwischenfall mehrere Millionen Dollar an, wenn er im Gegenzug den Koffer enthält. Von diesem weiß jedoch Gonzalez nichts, der zudem Ian Garvey nicht kennt. Daher möchte Reddington die Überwachungsbänder sehen.

Die Agenten kommen am Versteck von Devlin an, wo sie ihn aber nicht antreffen. Draußen sieht Aram jemanden, der fliehen möchte und stellt ihn. Es handelt sich um einen Mitarbeiter von Devlin, der sichtlich verstört zu sein scheint, und ihnen auf Drängen Arams die Information gibt, dass Devlin an den Leichen Experimente auf dem Land seines Vaters durchführte, um die Verwesung zu studieren.

In der Zwischenzeit versucht Samar über das vergitterte Fenster einen Zugang nach draußen zu finden, hört aber in dem Moment, wie ein Bär Devlin angreift und ermordet. Sie wartete einige Augenblicke, ehe sie durch ein Loch ihren Arm nach draußen streckt und Devlins Handy greifen kann. Wenige Sekunden später stößt der Bär den Wagen um, der sich mehrfach überschlägt, einen Abhang herunterrollt und in einem See landet. Umgehend füllt sich der Wagen mit Wasser und erneut versucht Samar an das Handy zu gelangen.

Auf den Überwachungsbändern sieht Reddington Garvey bei der letzten Auktion einem Mann den Koffer verkaufen. Gonzalez kann Reddington nur ein Alias des Mannes geben, doch Reddington erkennt den Mann.

Derweilen durchsuchen die Agenten das Land seines Vaters und stoßen auf zahlreiche verweste Leichen. Als Aram bei einer vergrabenen Leiche glaubt, es könnte sich um Samar handeln, bekommt er einen Anruf von ihr, bei dem sie ihm wenige Details nennen kann. Während sich ihr Wagen mit Wasser füllt, ist es ihr vor allem noch wichtig, ihm zu sagen, dass sie einen Heiratsantrag von ihm angenommen hätte. Anschließend reagiert sie nicht mehr auf seine Fragen, so dass Aram die Informationen an seine Kollegen gibt und sich dann selbst auf die Suche nach ihr macht. Zufällig stößt er auf die Spuren des Bärs und kann so den Wagen finden, wo er nach einigen Anläufen die leblose Samar aus dem Wagen bergen kann. Umgehend leitet er Wiederbelebungsmaßnahmen ein.

Im Auto teilt Reddington Smokey mit, dass es sich bei dem neuen Besitzer des Koffers um Sutton Ross handelt, von dem er eigentlich angenommen hat, dass er verstorben sei. Er geht daher davon aus, dass Garvey ihm mit dem Zeugenschutzprogramm geholfen hat unterzutauchen. Sowohl Smokey als auch ihm ist nicht klar, warum sie den Koffer nicht auf der Auktion versteigert haben.

Aram wacht am Bett der bewusstlosen Samar, die an Lebenserhaltende Geräte angeschlossen ist, und spielt ihr Musik vor, weil das die Genesung beeinflussen soll. Zeitgleich informiert Donald Harold vor dem Raum, dass die Ärzte noch nichts zu Samars Zustand sagen können, da sie eine lange Zeit ohne Sauerstoff war, und dass sie eventuell zukünftig Unterstützung beim Atmen brauchen wird.

Währenddessen ist Liz nach Costa Rica gereist, um die gleichen Informationen von Gonzalez zu erhalten. Hinterher wird sie von Reddington abgepasst, der zu gleich enttäuscht und beeindruckt von ihrer Hartnäckigkeit ist, den Koffer zu finden und sich in seine Angelegenheiten einzumischen. Er gibt erst vor, sie in seinem Flugzeug mit nach New York nehmen zu wollen, tut es dann aber nicht und teilt ihr mit, dass sie sich an der Zielgeraden wiedersehen werden.

Im Krankenzimmer erklärt Aram der noch immer bewusstlosen Samar seine Liebe und macht ihr dann einen Heiratsantrag. Obwohl sie ihm nicht antworten kann, steckt er ihr einen Ring an.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Blacklist" über die Folge #5.21 Lawrence Dane Devlin (Nr. 26) diskutieren.