Episode: #4.11 Der Harem (Nr. 102)

In der "The Blacklist"-Episode #4.11 The Harem muss sich Liz (Megan Boone) der Leiterin einer Elitegruppen von Diebinnen beweisen, um diese zu infiltrieren, da sie ihren nächsten Raub planen. Reddington (James Spader) muss mit unerwarteten Problemen in seiner Organisation fertigwerden, und Tom (Ryan Eggold) konzentriert sich auf seine väterlichen Pflichten.

Diese Episode ansehen:

Eine Gruppe von vier Frauen stiehlt einen Wagen, in dem sich Diamanten befinden. Wenig später besucht Liz Reddington, der gerade mit Zach Smoll spricht, der für ihn Geld wäscht. Liz macht dem Mann klar, dass jeder, der Reddington droht zu verraten, umkommen wird und dass sie ihn und seine Männer außerdem festnehmen wird, falls sie sie bei einer Straftat beobachtet. Reddington ist erstaunt über ihr ruppiges Verhalten, stört sich aber nicht daran und informiert sie über die vier Diebinnen, die unter dem Namen der Harem agieren und nur von anderen Verbrechern stehlen. Er vermutet, dass sie als nächste eine Liste mit von der Regierung geschützten Zeugen entwenden wollen. Um die Liste vor der Offenbarung zu bewahren sowie die vier Frauen zu schnappen, schlägt Reddington vor, dass Liz undercover arbeiten soll.

Später informiert Liz das Team über Reddingtons Absichten. Gemäß seines Vorschlags sprechen sie mit Craig Gaynier, der für Liz bürgen soll. Im Gegenzug ist das FBI bereit die Haftstrafe seines Bruders abzumildern. Gaynier macht Liz klar, dass man sich für das Team um Margot erst beweisen muss. Daher gibt Liz sich ihr gegenüber kurz darauf als Hotelmitarbeiterin aus und nutzt die Gelegenheit um die Diamanten zu stehlen. An deren ursprünglichen Versteck positioniert Liz eine Karte, die auf ein Treffen in der Hotelbar hinweist. Dort sucht Margot sie auf und nachdem Liz ihr von ihren Fähigkeiten, Menschen zu lesen und zu manipulieren, sowie dem Wunsch dem Harem beizutreten erzählt hat, eskortiert Margot sie zusammen mit Emma aus dem Hotel zu ihrem Versteck. Die Gruppe wird von Samar und Donald verfolgt.

Im Versteck trifft Liz auf Gaynier, der sich tatsächlich für sie verbirgt. Margot jedoch fordert Liz auf ihn umzubringen, weil sie von der milderen Strafe seines Bruders erfahren hat, was in ihren Augen bedeutet, dass er sie an die Regierung verraten hat. Da Liz darin einen Test glaubt, der ihre Loyalität beweisen soll, weigert sie sich. Liz wird daraufhin Mitglied des Teams, dennoch erschießt Magot Gaynier. Anschließend feiert die Gruppe Liz' Aufnahme.

Donald und Samar informieren Cooper über die Ereignisse im Versteck und es gelingt Aram alle Diebinnen, bis auf Emma, zu identifizieren. Sie wollen daher mit Reddington sprechen, der sich mit dem Inhaber einer Kreuzfahrtfirma unterhält, die vor dem Bankrott steht. Er möchte die Schulden der Firma übernehmen, dafür sollen sie Container von ihm transportieren. Den Inhalt der Container gibt Reddington dabei nicht preis.

In der Nacht wird Liz mit einem Kater wach und trifft in der Küche auf Emma, die andeutet, dass sie im betrunkenen Zustand Interessantes preisgegeben hat. Unterdessen spricht die Task Force mit Reddington, der weiß, dass die Diebinnen über den Besitzer der Diamanten, Tony Giannusa, an die Zeugenliste herankommen wollen. Er macht ihnen auch klar, dass sie keinen Kontakt zu Liz mehr haben, weil sie erst einmal das Vertrauen der Frauen gewinnen möchte. Beim Verlassen des FBI-Gebäudes weist Dembe Reddington darauf hin, dass sie zum zweiten Mal zu Smoll keinen Kontakt herstellen konnten.

Unterdessen überlegen die Diebinnen, wie sie an Tony Giannusa herankommen könnten. Liz hat eine Idee und sucht dessen Stripclub auf, wo sie einer der Tänzerinnen einen Diamanten übergibt. Auf diese Weise wird Giannusa auf sie aufmerksam und sie setzt ihn in Kenntnis, dass er seine Diamanten wiederbekommt, wenn er an einem bestimmten Ort erscheint. Dort warten Emma und Jessica, die Margot darüber informieren, dass Ginannusa seine Männer nicht begleitet hat. Daraufhin dringen Margot und Sasha in den Club ein und teilen Giannusa mit, dass er seine Diamanten im Gegenzug für den Namen des Inhabers der Liste wiederbekommt.

Später trifft sich Liz mit Donald im Park und unterrichtet ihn, dass der Hacker Helldritch die Liste besitzt. Sie beauftragt ihn außerdem mehr über Emma herauszufinden, der Liz nicht traut. Im Anschluss an das Gespräch verfolgt sie Emma, die sie bei einem Gespräch mit Reddington entdeckt. Direkt danach steigt Liz zu Reddington in den Wagen und erfährt, dass Emma eine ehemalige MI6-Agentin ist, denn auch mit dieser Behörde steht Reddington in Kontakt. Liz ahnt daher, dass Reddington bereits Emma beim Harem eingeschleust hat, aber dass sie sich nicht mehr mit ihm getroffen hat, so dass er befürchtet, dass sie sich Margot tatsächlich angeschlossen haben könnte.

Bei ihrer Rückkehr zu den Diebinnen bekommen Liz und Emma einen gemeinsamen Auftrag von Margot. Im Auto erzählt Emma dann Liz mehr über ihre Beziehung und ihre Geschichte zu Reddington. So erfährt Liz, dass es Emma damals ähnlich ergangen ist, wie ihr jetzt, bis sie als Agentin ausgestiegen ist und für Reddington angefangen hat zu arbeiten. Es wird deutlich, wie frustriert Emma über den Verlauf ihres Lebens ist.

Nachdem Liz mit Emma den Aufenthaltsort von Helldritch herausgefunden hat, informiert sie Ressler darüber. Dieser macht sich Sorgen wegen Emma, doch Liz vertraut ihr und möchte den Auftrag durchziehen. Unterdessen trifft sich Reddington wieder mit dem Inhaber der Kreuzfahrtgesellschaft, der aber einen anderen Deal angenommen hat, so dass er auf Reddingtons Hilfe nicht angewiesen ist. Dembe sieht darin ein Zeichen, warum Smoll die Anrufe nicht angenommen hat.

In Hong Kong plant die Gruppe den Diebstahl bei Helldritch, der in einem Hotel lebt. Abends gehen die Damen gemeinsam etwas trinken und als Liz auf Toilette geht, folgt ihr Margot, die versucht Liz zu küssen. Liz weigert sich, was Margot nicht akzeptieren will, da sie dies als illoyales Verhalten betrachtet. In dem Moment erscheint Emma, die Liz vor Margot rettet.

Am nächsten Abend bedankt sich Liz bei Emma für ihre Hilfe. Diese erzählt ihr daraufhin, dass sie regelmäßig ihren Sohn aus weiter Ferne beobachtet, weil sie nach all ihren Taten nicht wüsste, was sie ihm sagen sollte. Daraufhin bietet Liz ihr an, sie ebenfalls auf die Zeugenliste des FBIs zu setzen. Sie werden von Margot unterbrochen, die ihren Diebstahl nun beginnen möchte. Sofort begeben sich Emma und Jessica in Helldritchs Schlafzimmer und präparieren es, während Liz Helldricht kontaktiert und behauptet, dass sie zu Giannusa gehöre. In der Zwischenzeit werden Emma und Jessica in dem Hotelzimmer von zwei unbekannten Gästen überrascht, die Jessica ohne zu zögern ermordet. Direkt danach erscheint Emma mit Helldritch, der die Falle erkennt, doch den drei Frauen gelingt es gemeinsam ihn zu überwältigen und ihm den Chip mit der Zeugenliste zu entwenden. Da Jessica sich nicht wohlfühlt, bietet Liz ihr an zu gehen. Jessica nutzt das, um mit dem Chip abzuhauen. Als den anderen beiden Frauen das bewusst wird, dringen Helldritchs Männer ein und Jessica wird von diesen erschossen. Durch eine geschickte List gelingt es Liz einen der Männer zu überwältigen und auf diese Weise aus dem Hotel zu entkommen.

Liz kontaktiert anschließen Harold und berichtet ihm von den letzten Ereignissen, dabei gibt sie auch die neuen Identitäten vor Margot und Sasha preis, die sie auf ihrer Flucht verwenden. Durch das Gespräch mit den anderen kommt sie auch darauf, wo Emma sich aufhalten könnte, die gerade ihren Sohn beim Fußballspielen beobachtet. Dort wird Emma von Reddington überrascht, der die Liste von ihr möchte, im Gegenzug lässt er sie endlich gehen. Dafür gibt er ihr auch die notwendigen Papiere. Vor allem überrascht sie, dass er es tatsächlich als Möglichkeit betrachtet hat, sie zu entlassen.

Hinterher trifft Reddington sich mit Liz, die glaubt, dass er Emma ebenso wie Mr. Kaplan getötet hat und dass er die Liste nur braucht, weil er einen von den Zeugen selbst ermorden will. Reddington erzählt ihr daraufhin, dass die Schwester von Mr. Kaplan ebenfalls auf der Liste steht und dass er sie so weiterhin in Sicherheit wissen wollte. Wie Liz weiß er aber, dass es nichts an seinen Taten ändert. Nach dem Gespräch weist Dembe ihn daraufhin, dass er das Gefühl hatte, dass Liz es wissen müsse, was Reddington nachvollziehen kann.

Während das FBI Margot und Sasha verhaftet, erfährt Reddington, dass Smoll ermordet wurde und dass sein Geld verschwunden ist. Reddington wundert sich daher, wer einen Krieg mit ihm anfangen möchte.

Ceren K.


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Blacklist" über die Folge #4.11 Der Harem (Nr. 102) diskutieren.