Episode: #4.12 Natalie Luca (Nr. 184)

In der "The Blacklist"-Episode #4.12 Natalie Luca jagt die Task Force einen Auftragsmörderin, die ihre Opfer tötet, indem sie sie mit einer schrecklichen Krankheit infiziert. In der Zwischenzeit setzt Reddington (James Spader) Tom (Ryan Eggold) auf eine Undercoveraktion an.

Diese Serie ansehen:

Ein kleines Mädchen wacht in einem Krankenhaus auf und verlässt ihr Zimmer. Dabei entdeckt sie, dass alle Menschen in dem Krankenhaus tot sind, und setzt sich schließlich auf eine Treppe. Ein Sicherheitsteam erscheint und entdeckt das Kind.

Acht Tage zuvor wird Zach Smoll von einer neuen Masseurin, Natalie, massiert, die ihn zu seiner Überraschung sogar küsst, dann verschwindet sie plötzlich und die eigentliche Masseurin taucht auf. Auf Zachs Haut erscheinen Pusteln, schließlich tritt Schaum aus seinem Mund aus und er stirbt.

Reddington erfährt von einem von Zachs Mitarbeitern, dass mehrere Millionen verschwunden sind. In dem Moment kommt Liz herein und er berichtet ihr von dem Diebstahl, wegen dem er auf die Hilfe des FBIs angewiesen ist. Er macht ihr klar, dass er um weiterhin dem FBI besondere Verbrecher liefern zu können, einen gewissen Lebensstil und Ruf in der Unterwelt besitzen muss.

Liz trägt den Fall den anderen vor und berichtet, dass Zach an der Krankheit gestorben ist. Da die anderen aber ahnen, dass sie den dafür verantwortlichen Verbrecher an Reddington ausliefern sollen, wenn sie ihn schnappen, lehnen sie es ab, Reddington zu helfen. Das ändert sich jedoch, als sie erfahren, dass in einem Krankenhaus sämtliche Menschen an der gleichen Krankheit gestorben sind.

Zusammen mit Ressler begibt sich Liz zum CPC und erfährt von einer der Ärztinnen, dass die Menschen im Krankenhaus und Zach wegen der so genannten "Luschen's Seuche" umgekommen sind. Das kleine Mädchen im Krankenhaus hat nur überlebt, weil sie auf Grund ihrer eigenen Krankheit nicht erkranken konnte. Von der Ärztin erfährt das Team auch, dass Zach geküsst worden ist, was daraufhin hinweist, dass die Frau das Virus in sich trägt, aber immun ist und es so übertragen kann.

Natalie liegt auf einer Untersuchungsstation und der Arzt Malik entschuldigt sich bei ihr für die nachfolgende Behandlung. Sie versichert ihm, dass es in Ordnung sei, so dass er mit einer Nadel ihre Haut penetriert.

Reddington telefoniert mit Magnusson, den er auf Grund von Gerüchten im Verdacht hat, verantwortlich für den Diebstahl zu sein. Diesen erstaunt, dass er auf die Gerüchte angewiesen ist, um den Dieb zu finden, worin er eine Schwäche in Reddingtons Unternehmen sieht. Nach dem Telefonat spricht Reddington mit Liz über den Fall.

Samar benimmt sich gegenüber Aram unhöflich, als er ihr erzählt, die Identität des Täters aufgeklärt zu haben. Er erkundigt sich nach dem Grund für ihr Verhalten und sie gesteht, dass sie versehentlich seine Gehaltsabrechnung bekommen hat, so dass sie weiß, dass sie trotz gleicher Qualifikationen weniger verdient als er. In dem Moment kommt Harold herein und Aram erzählt ihm, dass eine gewisse Natalie Luca die Täterin ist, die einen Seuchenausbruch in ihrer Heimat Moldawien überlebt hat und für Untersuchungen schließlich in die Vereinigten Staaten gebracht wurde.

Malik teilt Natalie mit, dass die Testergebnisse nicht gut aussehen und dass er mehr Zeit und Geld für Geräte braucht, was sie betrübt zur Kenntnis nimmt.

Tom kommt nach Hause und entdeckt Reddington in seiner Wohnung, der von ihm möchte, dass er eine von ihm erfundene Person, Edgar Legard, spielt, die berüchtigt für einige Verbrechen ist, die eigentlich Reddington und seine Leute begangen haben. Als diese Person soll Tom sich von Magnusson engagieren lassen, Reddington zu töten, aber stattdessen Magnusson an ihn ausliefern.

Einem Hinweis von Aram folgend, besuchen Liz und Donald das Unternehmen Hawthorne Biologics, wo eine der Verantwortlichen zugibt, dass Natalie zusammen mit einem behandelten Arzt, den sie liebt, aus dem Quarantänehaus verschwunden sind. Sie erzählt den beiden Agenten auch, dass die beiden einander lieben, sich aber auf Grund von Natalies Krankheit nicht körperlich nahe sein können.

Unterdessen haben Natalie und Malik herausgefunden, dass das FBI ihnen auf der Spur ist. Trotzdem überfallen sie einen Geldtransporter, dessen Sicherheitsmänner Natalie wieder über ihre Krankheit ausschaltet. Die Verantwortlichen sind verärgert, dass die Ärztin dem FBI so viele Auskünfte gegeben hat, weil sie befürchten, dass die Behörde so herausfindet, an welchem Projekt sie wirklich arbeiten. Die Ärztin hingegen versucht die Aussetzung des Projekts zu bewirken, doch die anderen Verantwortlichen wollen daran festhalten.

Zusammen mit Tom überfällt Reddington einen von Magnussons Männern, dessen Tod sie inszenieren, damit Magnusson Edgar Legard tatsächlich den Auftrag erteilt. Wenig später betritt Reddington das Hotel, in dem Magnusson wohnt, und erkundigt sich am Empfang mit einem Bild nach Edgar Legard. Der Portier gibt ihm keine Auskünfte und ruft anschließend Magnusson an, der daraufhin mit Legard selber sprechen möchte.

Aram teilt den anderen mit, dass er herausgefunden hat, wo Natalie und Malik wohnen. Bevor Samar mit Ressler dorthin aufbricht, erzählt sie ihm, dass man ihr nach ihren Beschwerden eine Gehaltserhöhung von 16% angeboten hat. Da diese jedoch nichts Arams Gehalt entspricht, hat sie die Erhöhung abgelehnt.

Natalie freut sich darüber, dass Malik die notwendigen Geräte besorgen konnte. Dieser bekommt jedoch in dem Moment den Hinweis, dass das FBI ihr Haus aufgespürt hat, woraufhin Natalie verzweifelt. Malik versucht sie zu beruhigen und möchte mit ihr noch einen letzten Auftrag ausführen, so dass sie danach niemals wieder jemandem Schaden zufügen muss. Anschließend versuchen die beiden sich mit Worten nahe zu sein.

Von einer der Ärztin erfahren Donald und Samar, dass das Pärchen eine Quarantänestation in dem Haus aufgebaut hat und dass sie scheinbar versucht haben, Malik ebenfalls zu einem Wirten der Krankheit zu machen, damit Natalie und er sich körperlich nahe sein können. Unterdessen vergleicht Aram die Opfer und stellt fest, dass sie sich alle dadurch auszeichnen reich zu sein. Um mehr Informationen zu bekommen ruft Liz Reddington an, der sie auf ein neues Ziel des Duos hinweist, ein Pokerabend von wohlhabenden Menschen. Auf ihre Erkundigungen nach Tom versichert er ihr, dass er alles tun wird, damit er sicher ist, weil ihm Liz' Familie wichtig ist.

Tom wurde von Magnussons Männern zu ihm gebracht und dieser möchte ihn tatsächlich beauftragen. In dem Moment erscheint Reddington und erfährt von Magnusson, dass dieser ihn nicht bestohlen hat, sondern bloß von ihm die Investition in die Schifffahrtsgesellschaft übernommen hat. Danach erzählt Reddington, dass er das Gefühl hat, dass der Tod ihm auflauere, was ihm nicht behagt, ehe er wieder geht.

Unterdessen geben sich Natalie und Malik als Angestellte einer Cateringfirma aus, um so Zutritt zu dem Pokerabend zu erhalten. Sie kommen jedoch nicht dazu, jemandem etwas anzutun, weil das FBI erscheint und Donald und Samar Natalie stellen und in Gewahrsam nehmen können. Nachdem sie von einem medizinischen Seuchenschutz-Team weggebracht wurde, erfahren die beiden Agenten von Aram, dass das nicht das richtige Team war, sondern dass sie von Hawthrone Biologics kamen. Umgehend nehmen Donald und Samar die Verfolgung auf. Zur gleichen Zeit rammt Malik den angeblichen Wagen des Seuchenschutzes und verursacht so einen Unfall, den die Beteiligten unbeschadet überstehen. Natalie ist froh Malik zu sehen, der jedoch in dem Moment von einem Verantwortlichen von Hawthrone Biologics erschossen wird. Lebensbedrohlich verletzt berührt Malik Natalie, die ihn schließlich küsst. Diese Szene beobachtet Samar und sorgt dafür, dass Natalie nach Maliks Tod kurz Zeit bekommt, um ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen.

Während die Untersuchungen des Tatorts laufen, erfahren Ressler und Samar von Natalie, dass sie von Hawthrone Biologics nicht untersucht wurde, um geheilt zu werden, sondern weil sie ihre Zellen als biologische Waffe verwenden wollten. Nachdem Malik und sie das in Erfahrung gebracht hatten, sind sie geflohen, da sie den Behörden, die mit Hawthrone Biologics zusammenarbeiten, nicht getrautet haben.

Später erzählt Samar Aram, wie sehr sie diese letzte Szene von Malik und Natalie berührt hat und dass sie sich selbst leidtat, weil sie so jemanden nicht in ihrem Leben hat. Dann hat sie aber erkannt, dass die angebotene Gehaltserhöhung genau die Hälfte des Unterschieds zwischen Arams und ihrem Gehalt ist und dass Aram daher teilweise auf sein Gehalt ihr zuliebe verzichtet hat. Dadurch weiß sie, dass es jemanden wie Malik in ihrem Leben gibt und dass sie keinen Grund hat sich zu bemitleiden.

Nach Toms Rückkehr spricht Liz mit ihm über den Auftrag und die Familie. Sie weiß, dass er alles für seine Familie tun würde, allerdings ahnt sie auch, dass er diese Aufträge in seinem Leben braucht. Auf ihre Befürchtung, dass sie aber sein anderes Ich nicht lieben kann, fragt er sie, ob sie ihn liebt, was sie bestätigt. Er macht ihr damit bewusst, dass sie somit sein andere Seite, die ohnehin schon ein Teil von ihm ist, auch liebt.

Harold lässt zu, dass Reddington mit Natalie spricht. Von ihr erfährt er, dass sie von Isabella Stone zu dem Auftrag gezwungen wurde, weil sie sonst ihren Unterschlupf an Hawthrone Biologics verraten hätte. Diese Neuigkeit scheint Reddington sehr zu zusetzen.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Blacklist" über die Folge #4.12 Natalie Luca (Nr. 184) diskutieren.