Episode: #2.10 Die zehn Gebote

Sarahs Besessenheit der drei Punkte bringt sie in eine gefährliche Situation, als sie einen Ort ausfindig macht, wo sie glaubt, dass der Turk dort versteckt wird. Jesses Plan gerät ins Wanken und Weaver stellt Ellison jemand mächtiges vor.

Diese Serie ansehen:

Foto: Brian Austin Green, Terminator: S.C.C. - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Brian Austin Green, Terminator: S.C.C.
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Ellison gräbt in seinem Traum in der Wüste eine Leiche aus, als er wach wird und etwas in seinem Garten hört. Als er nachschaut sieht er Cameron die mit einer langen Stange stückchenweise seinen Rasen durchbohrt und als sie ihn bemerkt, sagt sie ihm, dass er wieder ins Bett gehen soll. Derek und Sarah brechen in der Zwischenzeit bei dem Computerunternehmen Dakara Systems ein, die die drei Punkte in ihrem Firmen-Logo haben. Gemeinsam holen sie die Festplatten aus allen Computern und hauen wieder ab. Zuhause analysiert John die Festplatten und stellt fest, dass sich auf den Festplatten zwar ein Entwurf für eine künstliche Intelligenz befindet, ihnen aber eine Server-Farm fehlt und sie nun noch weniger nach der Demontage der Festplatten haben. John hält das alles für harmlos und vergleicht es mit den Artikeln über Terroristen, die Pläne für Atombomben haben und denen nur noch das Plutonium fehlt. Doch Sarah ist sich sicher auf der richtigen Spur zu sein, obwohl Derek befürchtet, dass sie sich in was verrennt. Auch John deutet an, dass sie vielleicht etwas zu verbissen ist. Währenddessen läuft Cameron durch den Raum und informiert die anderen, dass sich Cromarties Leiche nicht in Ellisons Garten befindet.

Am nächsten Morgen sitzt John wieder an den Festplatten und informiert Sarah, dass Dakara Systems nach Investoren sucht um eine Server-Farm zu bauen. Außerdem hat er Sarah einen Termin gemacht und ihr eine Tarn-Geschichte ausgearbeitet. Mittlerweile denkt er auch, dass etwas mehr hinter Darkara Systems stecken könnte. Derek ist unterdessen bei Jesse und hat die Fotos von sich, Cameron, John und Sarah gefunden und verlangt nach einer Erklärung. Jesse gibt zu, dass sie wegen John hier ist und dass John sich in der Zukunft sehr verändert. Angeblich hat er nur noch Kontakt zu Cameron und redet mit keinem Menschen mehr, wodurch er fragwürdige Entscheidungen getroffen hat, die einigen Menschen das Leben gekostet haben. Jesse macht Derek klar, dass Cameron in der Zukunft die Kontrolle übernommen hat und sie nun hier ist um sie zu stoppen und ihn zu retten. Als Derek meint, er müsse erst darüber nachdenken, fragt Jesse ihn herausfordernd, was genau denn sein Auftrag ist und Derek sagt ihr nur, dass er sie liebt, sie es aber nicht übertreiben soll, bevor er das Hotelzimmer verlässt.

Als Ellison bei ZeiraCorp eintrifft, ist dort alles voller Polizisten und Ellison lässt sich auf den neusten Stand bringen. Ein beschädigter Transformator führte zu einem Stromausfall in der halben Innenstadt und ein Angestellter der Firma starb, weil er eingesperrt worden war. Ellison will von Catherine wissen, wer der Mitarbeiter war. Sie erzählt ihm, dass es sich dabei um Dr. Sherman handelte, der für ZeiraCorp als Berater tätig war und am Projekt Babylon arbeitete. Dabei handelt es sich um ein hochentwickeltes Computerprogramm, eine künstliche Intelligenz die während des Blackouts den Generatorstrom für sich selbst reserviert hat, wodurch alle anderen Systeme im Gebäude abgeschaltet wurden. Ellison will wissen ob die künstliche Intelligenz das Gebäude unter Kontrolle hat und deutet an, ob sie Sherman eventuell bewusst getötet hat.

Sarah und Cameron haben einen Termin bei Dakara Systems und treten wie zwei selbstbewusste Geschäftsfrauen auf. Alex Akagi und sein Sohn Xander unterhalten sich mit den beiden Frauen und bitten um Nachsicht, da ihnen in der letzten Nacht alle Festplatten gestohlen worden und sie vermuten Industriespionage. Xander erzählt davon, dass er seine künstliche Intelligenz Emma getauft hat und auch die Air Force Interesse an dem Programm hat. Zwischen Alex und Sarah herrscht auf Anhieb eine gute Stimmung und die beiden verlassen Cameron und Xander, um einen Kaffee zu trinken. Dabei erzählt ihr Alex, dass sein Sohn oftmals eine andere Sprache spricht als er, doch er würde alles für seinen Sohn tun. Alex macht Sarah klar, dass er das Geld innerhalb von zwei Wochen braucht, da dann sie Deadline der Air Force abläuft, doch der Betrag ist so hoch, dass Sarah ihm gesteht, da nicht mithalten zu können.

John besucht unterdessen Riley und sieht, dass das ganze Haus voll Kinder ist und sich die Pflegeeltern sehr gut um sie kümmern. Auch Riley gibt das zu, bezeichnet das Haus aber trotzdem als Looser-Camp, da alle angenommenen Kinder ja Kinder mit Problemen sind. John spricht Riley auf Mexiko an und auch auf sein Versprechen ihr alles erklären zu wollen. Doch er gibt zu, dass er das nicht kann. Als Riley daraufhin sagt, dass das okay wäre und er einfach nur hier bei ihr sitzen soll, entschuldigt er sich und verlässt überstürzt das Haus.

Cameron und Sarah sind inzwischen wieder Zuhause und reden über ihr Gespräch mit Alex und Xander. Sarah versucht die einzelnen Bausteine zusammen zu setzen, doch Cameron ist sich sicher, dass sie nicht den Türken haben, da Xander kein Schach spielt. Doch Sarah ist sich nach wie vor sicher auf der richtigen Spur zu sein und ist auch davon überzeugt, dass Alex es schaffen wird, das Geld zusammen zu bekommen. Unterdessen trifft sich Riley mit Jesse in einem Kaufhaus und es wird klar, dass die beiden zusammen arbeiten. Riley erzählt Jesse, dass sie das Gefühl hatte, dass John sich öffnen wollte, ihn aber irgend etwas davon abgehalten hat. Jesse meint, sie solle nicht aufgeben, doch auf Rileys Bitte aussteigen zu dürfen, macht Jesse ihr klar, dass sie keine Wahl hat.

John und Derek schaffen Waffen ins Haus, als Derek ein Gurt auffällt mit drei Punkten, den er John zeigt. Derek macht John klar, dass diese drei Punkte an so vielen Sachen zu sehen sind, was John ziemlich wütend macht, da er denkt, dass Derek seiner Mutter misstraut. Doch Derek erklärt John, dass sie sich nicht in so was verrennen und das große Ziel aus den Augen verlieren dürfen. John versichert ihm, dass er das nicht tut. In der Zwischenzeit trifft sich Sarah wieder mit Alex und er erzählt ihr von seinem Bekannten Minamoto, ein Japaner der einen 12 Nanometer großen Chip Prototypen besitzt. Ein Super-Computer, für den Alex nun die Lizenz angeboten bekommen hat. Dakara Systems würden ihn dann im Geheimen auf Herz und Nieren prüfen, so bekämen die Japaner einen Praxis-Test und wenn er funktioniert, wären sie alle reich. Sarah will wissen, wieviel er dazu braucht und Alex erzählt ihr, dass die Japaner einen halbe Million Kaution verlangen.

Mr. Murch zeigt Ellison unterdessen die geheimen Räume für das Projekt Babylon. Stolz erzählt er Ellison, dass der Blackout eigentlich alles stilllegen hätte müssen, doch Babylon hat jedes einzelne Watt von den Generatoren für sich umgeleitet. Als Ellison daraufhin fragt, ob Babylon damit nicht die Regeln verletzt hat, mein Mr. Murch, Babylon hätte einfach neue erfunden. Als die Sprache auf Dr. Sherman kommt, wird deutlich, dass Mr. Murch nicht viel von seiner Arbeit gehalten hat und sie als gefühlsduseligen Blödsinn abtut, doch Ellison will wissen, was Babylon von Dr. Sherman gehalten hat, was Mr. Murch nicht ganz versteht und es damit vergleicht, dass eine Kaffeemaschine auch nichts für den Kaffee empfindet. Doch Ellison bleibt hart und will Mr. Murch Einschätzung wissen, ob Babylon wusste, dass er für den Tod von Mr. Sherman verantwortlich war. Mr. Murch hält das aber für völlig unmöglich.

Cameron und Sarah prüfen unterdessen ihr Vermögen und stellen fest, dass sie alle Diamanten und alles an Bargeld opfern müssten, um weiter im Spiel zu bleiben. Sarah will das Risiko trotzdem eingehen. Sarah, Cameron, Alex, Xander und Minamoto treffem sich zum Essen und schon bald spricht Sarah Minamoto auf den Chip an. Nachdem sie Geld und Chip getauscht haben verabschiedet sich Minamoto und Alex.

Riley kommt unterdessen nach Hause, wo Chaos herrscht. Die anderen Kinder streiten sich und versuchen Riley mit einzubeziehen, die völlig genervt ist. Plötzlich rastet Riley aus und regt sich über die Banalität ihres Daseins auf. Als ihre Pflegemutter sie beruhigen will, schubst Riley sie ziemlich unsanft von sich, entschuldigt sich aber sofort dafür.

Cameron, Sarah, Alex und Xander sind mittlerweile wieder bei Dakara Systems und prüfen den Chip. Doch Xander stellt fest, dass der Chip völlig unbrauchbar ist und auch Cameron entdeckt, dass es 14 Nanometer sind und nicht 12 und der Chip somit völlig veraltet ist. Alex erkennt, dass sie reingelegt wurden und ist völlig verzweifelt. Er versichert Sarah, dass er alles tun wird um ihr das Geld zurück zu zahlen. Doch die will sich lieber selber um das Problem kümmern, wovon ihr Alex dringend ab rät, da Minamoto aus einer sehr einflussreichen und Familie stammt, die über Leichen geht und vor nicht zurück schreckt. In der Zwischenzeit hakt Ellison weiter bei Catherine nach und will mehr über Babylon erfahren. Catherine erzählt ihm, dass Dr. Sherman ihn John Henry getauft hat und er der künstlichen Intelligenz lieber selbst seine Fragen stellen sollte. John Henry kann zwar nicht sprachlich antworten, kommuniziert aber über Bilder und symbolhafte Antworten. Ellison stellt ihm einige Fragen über Dr. Sherman und will von John Henry wissen was mit Dr. Sherman passiert ist. John Henry zeigt ihm daraufhin das Überwachungsvideo aus der Nacht als Dr. Sherman starb. Man sieht wie Dr. Sherman versucht hat aus dem Raum zu kommen, die elektronische Tür aber ihren Dienst versagt hat. Da es nur genug Strom für die Server-Farm gab, ging das Sicherheitssystem und die biometrische Kontrolle vom Netz. Man sieht wie Dr. Sherman am Boden liegt, denn seine Körpertemperatur war mit der des Raums auf fast das Doppelte der normalen Raumtemperatur gestiegen, weit oberhalb der Überlebensschwelle eines Menschen. Doch Ellison fällt auf, dass John Henry noch versucht hatte medizinische Hilfe anzufordern, obwohl er wusste, dass Dr. Sherman tot war. Ellison fragt John Henry ob er weiß, dass das Umleiten des Stroms auf die Server-Farmen der Grund für Dr. Shermans Tod war, was John Henry bejaht. Auf die Frage welches Bild er mit dieser Information assoziiert, bleibt John Henry still und Ellison stellt fest, dass er kein Gefühl und keine Meinung für diese Information hat. Er wirft Mr. Murch und Catherine vor, dass sie John Henry zwar Abläufe und Regeln beigebracht haben, aber er nicht weiß was Ethik oder Moral ist. Weiter wirft er vor, dass sehr wohl jemand Dr. Sherman getötet hat, aber das nicht John Henry war.

Cameron, Derek und Sarah tauchen unterdessen bei Mikamoto und seinen Freunden auf. Mikamoto knickt schnell ein und streitet ab, ihr Geld zu haben. Verzweifelt gesteht er ihr nur ein Schauspieler zu sein und er Alex nur den Chip zurückgegeben hat, den er ihm vorher gegeben hat. Auf der Straße streiten sich Sarah und Derek, denn Sarah will sich nicht eingestehen mit Dakara Systems auf dem Holzweg zu sein. Doch Derek macht ihr klar, dass Alex sie schlicht und einfach reingelegt hat und es keinerlei Zusammenhang zu Skynet gibt. Wutentbrannt schnappt sich Sarah Alex und will wissen für wen er arbeitet. Doch Alex streitet ab für jemanden zu arbeiten und versucht Sarah zu überzeugen, dass es nur ihn und Xander gibt. Er gibt zu, dass er sie reingelegt hat, aber das alles hat er nur für seinen Sohn getan und er hat keine Ahnung wovon Sarah sonst redet. Wütend schleift Sarah Alex zu Xander, bei dem schon Cameron ist und verlangt von Alex ihm zu sagen, was er getan hat. Alex gesteht Xander, dass es keinen Chip gibt und er nur ans Sarahs Geld wollte. Kleinlaut gesteht er, dass sie die Air Force Deadline so oder so nicht geschafft hätten, er aber sicherstellen wollte, dass Xander versorgt ist. Xander ist enttäuscht und beteuert, dass sein Entwurf wirklich funktionieren könnte. Alex schwört ihm, dass er an ihn glaubt, aber manchmal einfach nicht versteht was er sagt und er nicht weiß ob Xander versteht, was er sagt. Zu Sarah gewandt sagt Alex, dass sie das Geld in seinem Büro findet und die drei Punkte wirklich nichts weiter wären als ein Logo.

Derek ist unterdessen bei Jesse und beichtet ihr, dass John sein Neffe ist. Er macht ihr klar, dass er Skynet unbedingt aufhalten will und sie deswegen keine Geheimnisse mehr haben dürfen. Jesse gesteht ihm, dass sie auf einem Stützpunkt mal die ganze Zeit seine Zahnbürste benutzt hat und die beiden fallen sich in die Arme. Am nächsten Morgen kommt Sarah wieder nah Hause als John in der Küche sitzt. Die beiden umarmen sich, als plötzlich Riley auftaucht und ihm klar macht, dass sie seine Zurückweisung zurückweist. John lächelt und die beiden wollen einen Spaziergang machen. Sarah steht im Bad und wäscht sich das Blut aus dem Gesicht, als ihr eine drei Punkte Anordnung von Blut in ihrem Gesicht auffällt. Wütend schnappt sie sich eine Dose und zerschmettert den Spiegel.

Catherine unterhält sich mit Ellison und bittet ihn mit ihr in den Keller zu fahren da sie ihm was zeigen möchte. Unten angekommen sieht Ellison wie Cromarties Körper an die künstliche Intelligenz angeschlossen wurde und der ihn freundlich begrüßt.

Nina V. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Terminator: S.C.C." über die Folge #2.10 Die zehn Gebote diskutieren.