Episode: #13.16 Scoobynatural

In der "Supernatural"-Episode #13.16 Scoobynatural werden Dean (Jensen Ackles), Castiel (Misha Collins) und Sam (Jared Padalecki) in die Zeichentrickwelt von Scooby-Doo gezogen. Dort tun sie sich mit der Scooby-Gang zusammen, um einen mysteriösen Geister-Fall zu lösen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Jensen Ackles, Supernatural - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Jensen Ackles, Supernatural
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Sam und Dean kämpfen in einem Pfandhaus mit einem grünen Dinosaurier-Plüschtier. Als Sam sich mit dem Plüschtier auf dem Boden abmüht, holt Dean heiliges Öl heraus und gießt es auf das Plüschtier, entzündet es und lässt es verbrennen. Alan, der Geschäftsführer erscheint hinter dem Tresen und fragt, ob es vorbei ist. Sam und Dean beruhigen ihn. Ein Mann namens Jay betritt den Laden und fragt was passiert ist. Nachdem Sam und Dean erklärt haben, dass ein defektes Produkt explodiert ist, bietet Alan den Winchesters an, was immer sie wollen. Sam versucht, höflich abzulehnen, aber Dean beschließt, einen großen Flachbildfernseher zu nehmen.

Zurück im Men of Letters Bunker erforscht Sam verfluchte Objekte, um herauszufinden, was sie gerade bekämpft haben. Dean betritt aufgeregt die Bibliothek und bittet Sam, mit ihm zu kommen. Nach einigem Hin und Her stimmt Sam zu und wird in die Deanhöhle gebracht, ein Freizeitraum, den Dean im Bunker mit Tischfußball, einer Jukebox, einer Bar, zwei Sesseln und dem Fernseher eingerichtet hat. Dean zeigt mit der Fernbedienung auf den Fernseher, der lila aufleuchtet, bevor Sam und Dean von einem violetten Licht getroffen werden, das sie in den Fernseher zieht. Da sie schnell erkennen, dass es sich um Cartoons handelt, hinterfragen sie, was passiert ist. Als Dean sieht, dass der Impala ebenfalls animiert wurde, schlägt er Sam vor, den Fall zu bearbeiten und zu fahren, bis sie etwas finden.

Sie halten an einem Diner. Der Van neben ihnen auf dem Parkplatz ist nicht irgendein Van, es ist die Mystery Machine von der Zeichentrickserie Scooby-Doo, Where Are You!. Sie betreten das Diner und sehen die Scooby Bande zu der Musik aus der Jukebox tanzen. Dean ist begeistert und zählt die Namen auf. Als die fünf wieder sitzen, stellt Dean sich vor und fragt, ob sie sich zu ihnen setzen könnten. Fred stimmt zu und sie setzen sich. Dean küsst Daphnes Hand. Sie ist sein Schwarm. Die Bande spricht von einem Oberst Saunders, der Scooby etwas in seinem Testament hinterlassen hat. Sie müssen für die Verlesung da sein. Scooby hatte sein Leben in einem Fischteich gerettet. Und der Oberst war dankbar. Dean fragt, ob er und Sam mitkommen könnten. Sie sind damit einverstanden. Shaggy, Scooby und Dean essen ein sehr großes Sandwich, bevor sie gehen.

Als sie an einer Ampel halten, liefern sich Dean und Fred ein Rennen. Doch der Van von Fred lässt den Impala alt aussehen. Und sie sind weg. Eine Person in einem langen Mantel erscheint und folgt ihnen.

Sie erreichen schließlich die Villa. Dean erkennt die Episode, in der sie sich befinden. Er ist aufgeregt, denn er hat sie millionenfach gesehen. Der Anwalt stellt sich vor und weist auf diejenigen hin, die im Testament erwähnt sind. Er spielt eine Schallplatte, auf der der Oberst seine letzten Wünsche hinterlassen hat. Die Anweisungen sind, dass alle die Nacht in der Villa bleiben müssen, um eine Million Dollar zu erben. Er erwähnt, dass es in der Villa spukt. Wer auch immer am Morgen noch übrig ist, würde das Geld erben. Der Anwalt geht mit einem bösen Lachen davon. Sie alle sind bereit die Nacht dort zu bleiben und richten sich in ihren Zimmern ein. Daphne lehnte Deans Bitte ab, ein Zimmer zu teilen. Fred, Shaggy, Scooby, Sam und Dean sind in ihrem Zimmer. In der Zwischenzeit sprechen die Mädchen über Dean und Sam. Zeitgleich wird einer der anderen Erben auf dem Flur von einem Geist mit glühenden Augen und Ketten mit einem Messer angegriffen.

Dean will gerade sein Sandwich essen, als sie alle einen Schrei hören. Sie rennen die Treppe hinunter in ein Zimmer, wo in einem Bett ein Mann erstochen wurde. Sie entscheiden zusammen nach Beweisen zu suchen und Velma übernimmt die Untersuchung. Sie sagt, dass sie nicht an Geister glaubt. Aus dem großen Fenster sieht man den Schatten eines Mannes. Er betritt das Zimmer über dem Fenster. Es ist Castiel. Dean stellt ihn als seinen Freund vor.

Cas beginnt seine Geschichte darüber zu erzählen, wie er in den Cartoon gelangt ist. Er hat die Brüder im Fernsehen gesehen und ist ebenfalls in den Fernseher gezogen worden. Doch als er in der Zeichentrick-Welt erschienen ist, sind die Brüder gerade mit der Scooby-Bande weg gefahren.

Die Lichter beginnen zu flackern. Türen knallen im Flur. Ein Geist erscheint. Fred läuft darauf zu und läuft durch ihn durch. Der Geist hinterlässt Klauenspuren an der Wand. Scooby springt auf Shaggys Arme und Shaggy auf den Arm des Engels.

Fred findet eine Tür und öffnet sie. Ein zerstückelter Körper ist dahinter. Es ist grausam. Fred denkt, sie sollten sich aufteilen und nach Hinweisen suchen. Sie alle gruppieren sich. Natürlich ist Dean bei Daphne und Fred. Sam und Velma durchsuchen den Dachboden. Er wird von einer Schaufensterpuppe erschreckt. Sam erzählt Velma von Geistern, Dämonen und Monstern. Sie amüsiert sich darüber. Sie ist in Sam verknallt. Sie kommen zu einer Truhe voller Spielzeug und Ektoplasma. Plötzlich fangen die Spielzeuge an, auf sie zu zuschleudern. Sie gehen schnell weg.

Fred, Dean und Daphne suchen in der Bibliothek nach Hinweisen. Dean sieht ein gelbes Buch, das fehl am Platz ist. Er zieht es heraus und eine Falltür öffnet sich, sie fallen in den Keller. Der Raum ist dunkel. Fred macht das Licht an und sie sehen den Geist.

Auch Shaggy, Cas und Scooby treffen schließlich auf den Geist, der Cas mit violetten Funken besprüht. Das Scooby Doo Titellied spielt an diesem Punkt, während die Charaktere alle vor dem Geist davonlaufen.

Nachdem sie zusammengestoßen sind, sammeln sie sich in einem der Zimmer. Velma übernimmt wieder und erklärt, dass sie nicht an Geister glaubt. Sie sieht ihren Atem, ihre Brille wird eisig wie auch alle anderen Gläser im Raum. Der Geist betritt den Raum im Dunkeln. Fred läuft darauf zu und wird zur Wand geworfen. Daphne und Velma schweben in der Luft. Shaggy wird aus dem Fenster geworfen. Bei der Rettungsaktion durch Castiel und Scooby bricht Shaggy sich den Arm. Velma legt ihm eine Schiene an und Daphne benutzt Freds Halstuch als Schlinge.

Dean sagt ihnen, dass Geister real sind. Es fällt ihnen schwer, das zu glauben. Sie sind sehr aufgewühlt. Also erwähnt Dean ihre Leistungen aus anderen Episoden. Dies hilft ihnen sich zu beruhigen.

Dean und Sam sind am Kofferraum und holen Waffen für ihren Kampf. Scooby und Shaggy stellen eine ausgeklügelte Falle auf. Die Geister kommen herein doch letzten Endes läuft es schief und Scooby und Shaggy geraten zusammen mit dem Geist in die Falle. Plan B soll den Geist in die Bibliothek locken. Der Geist fällt in einen Salzkreise in den Keller. Er kann nicht raus. Es stellt sich heraus, dass es der Geist eines kleinen Jungen ist, der von Jay aus dem Pfandhaus an ein Messer "gebunden" und dazu gebracht wurde, Menschen zu verletzen.

Dean fragt, ob er alle nach Hause bringen kann. Im Gegenzu wird er ihn von dem Messer befreien. Der Junge verspricht es ihm. Dann löst Dean den Fall nach Scooby-Manier auf und gibt an, dass Velma Recht hatte. Es war kein Geist. Der Junge hat die Gestalt des Anwalts angenommen, der in der Episode der tatsächliche Schurke ist. Cas berührt Shaggys Arm und heilt ihn.

Dean verabschiedet sich von Daphne. Sie lehnt seine Avancen ab. Cas umarmt Scooby und Shaggy, als wären sie Haustiere. Velma schüttelt Sams Hand, zieht ihn dann aber in ihre Arme und küsst ihn.

Die drei kehren mit dem Jungen in den Bunker zurück. Dean holt einen Vorschlaghammer und zerstört den Fernseher. Sie finden das Messer, dass Sam verbrennt. Der Junge verschwindet.

Anschließend machen sich die Winchesters mit dem Engel zurück auf den Weg zum Pfandhaus. Der Eigentümer will gerade unterschreiben, um sein Geschäft an Jay zu verkaufen. Er zögert jedoch. Dean sagt ihm, er solle nicht unterschreiben. Sam erzählt Alan, was Jay vorhat, um sein Eigentum zu bekommen. Sie erwähnen auch Jays Steuerhinterziehung und schließlich erschient die Polizei und nimmt Jay in Gewahrsam.

Jenny K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Denise D. vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Auf so eine verrückte Idee wie ein Crossover mit "Scooby-Doo" kann auch echt nur "Supernatural" kommen. Das Ganze war wohl schon länger in der Planung, aber wer hätte gedacht, dass wir nicht nur...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Supernatural" über die Folge #13.16 Scoobynatural diskutieren.