Bewertung: 8

Review: #6.01 Verbannt in die Phantomzone

Endlich ist es wieder soweit! "Smallville" ist in der nun schon 6. Staffel und ich habe mich die letzten Wochen darauf gefreut, zu erfahren, wie es weiter geht. Und was soll ich sagen: ich wurde nicht enttäuscht! Der Staffelauftakt hat mir sehr gefallen und birgt einige interessante neue Storylines.

Phantomzone

Ich hatte absolut keine Vorstellung davon, wie es dort wohl aussehen könnte und muss zugeben, dass ich es mal wieder faszinierend finde, wie man diesen Platz visualisiert hat. Als Clark am Ende der letzten Staffel in die Zone gezogen wurde, hätte ich wirklich nie gedacht, dass sie so groß sein würde.

Am meisten hat mich jedoch das Superman "S" fasziniert. Ich habe leider keine Ahnung davon, wie Clark in den Filmen bzw. den Comics dazu gekommen ist, aber das ist, wenn ich mich recht erinnere, nun das zweite Mal, dass wir es bei ihm sehen. Das erste Mal war es im Piloten, als man es ihm auf die Brust gemalt hatte und ihn dann als "Vogelscheuche" aufgehängt hatte. Es war eine nette Anspielung auf sein späteres Leben und hat durch seine Hilflosigkeit wohl symbolisiert, dass es bis dahin noch ein langer Weg ist. Nun sehen wir es 6 Jahre später wieder und für mich bedeutet das, dass wir nun immer tiefer in die Mythologie des wahren Superman hineingehen und mehr erfahren. Die Serie wendet sich ab von ihrem "Teenie-Image", wird erwachsener und entwickelt sich immer weiter.

Nachdem Clark eröffnet wurde, dass es einen geheimen Ausgang aus der Zone gibt, war ich wieder ein wenig enttäuscht, denn auch dieses Problem wurde sehr einfach gelöst. Natürlich kann auch nur jemand aus Jor-Els Familie dieses Tor öffnen und keiner sonst. Na ja, aber irgendwie muss man Clark ja auch wieder auf die Erde bringen.

Chloe

Irgendwie war es sehr komisch, Chloe und Lionel zusammen zu sehen. Wenn ich daran denke, dass sie vor ein paar Staffeln noch "Feinde" waren und Lionel Chloe dazu benutzt hat, um mehr über Clark zu erfahren, dann war dies wirklich ein komisches Bild. Aber die Zeiten haben sich geändert und - ich kann es immer noch nicht wirklich glauben - Lionel scheint sich auch verändert zu haben. Die beiden würden aber eigentlich ein wirklich gutes Team abgeben!

Und dann kam der Neue: Jimmy Olsen! Mensch ich mochte seinen Charakter immer sehr, aber irgendwie habe ich mich dann doch geärgert, ihn zu sehen, als Chloe und Clark miteinander gesprochen haben. Denn es schien ja wirklich so, als hätte Clark Gefühle für Chloe... Mensch, Mensch, nicht, dass es diesmal anders rum wird und Chloe ihn abweist?!? Aber da gibt es ja immer noch ihre nette Cousine...

Und ich würde es Chloe einfach mal wünschen, dass sie jemanden in ihrem Leben findet, der sie genauso liebt, wie sie ihn dann lieben wird. Und das hat Clark sich wohl auch gedacht, als er die beiden alleine gelassen hat.

Lana & Lex/Zod

Wie wahrscheinlich bekannt ist, bin ich absolut kein Lana-Fan, aber ich musste schon schlucken, als Zod ihr auf einmal verkündete, dass Lex Luthor tot sei und er ab jetzt nur noch existieren wird. Da tat sie mir wirklich ein wenig leid, denn immerhin scheint sie wirklich in Lex verliebt zu sein. Aber ich bewundere sie für ihren Kampfgeist und dass sie nie aufgibt. Obwohl sie manchmal wohl zu Kampfwütig ist, denn wer würde denn wirklich denken, dass man Zod mit einem leichten Schlag auf den Hinterkopf besiegen kann? Aber das musste sie ja auch bitterlich zu spüren bekommen. Die Frau hat wirklich schon viel in ihrem Leben durchgemacht, wenn man bedenkt, dass sie erst Anfang 20 ist...

Dass sie ihn nicht besiegen konnte, war klar und auch gut so. Außerdem wäre uns sonst wieder einer der tollen Clark-Auftritte verloren gegangen. Der Kampf zwischen Zod und Clark war gut gemacht, ich mag es immer, wenn zwei Personen mit Superkräften aufeinander losgehen.

Wie es mit Lex und Lana weitergeht? Ich denke, sie werden es vorerst schaffen und sich ein gemeinsames Leben aufbauen. So lange Lex weiterhin ehrlich bleibt und keine geheimen Projekte startet.

Martha & Lois

Hier bin ich ein wenig enttäuscht gewesen. Ich finde, die Dramatik um die beiden wurde ein wenig zu "leicht" aufgelöst. Sie sind immerhin mit einem Flugzeug abgestürzt und in einer enormen Kälte aufgewacht und waren vorher bewusstlos, da sie keinen Sauerstoff mehr hatten. Dann wachen sie auf und Martha scheint völlig in Ordnung zu sein und auch Lois ist nicht sonderlich mitgenommen, zumindest für die Umstände. Martha schafft es dann, sich und Lois in die Festung der Einsamkeit zu bringen - alles ein wenig zu einfach, für meine Begriffe.

Aber nun ja, dann kam schon ein kleiner Schock. Jor-El kann Clark nicht aus der Phantomzone holen, will aber, dass Martha Lex tötet. Und sie war auch wirklich dazu bereit. Martha hat sich wirklich zu einer starken Frau entwickelt.

Eine meiner Lieblingsszenen war dann im Krankenhaus, als Clark bei Lois war und ihre Hand hielt und die beiden das wohl sehr komisch fanden. Ich hoffe, wir werden dieses Jahr die Chance bekommen und die beiden zusammen sehen, denn sie sind, werden und waren immer mein absolutes Traumpaar!

Spannend bleibt es natürlich auch in Bezug auf Lionel. Der scheinbar wieder etwas in sich spürt, allerdings ist er diesmal nicht von Güte oder Sonstigem getrieben, sondern von "Macht". Ich denke, wir werden den alten Lionel bald wieder haben, der sich vielleicht dann wieder mit seinem Sohn zusammen tut und somit letztendlich das Schicksal von Clark & Lex in die Wege leitet und sie zu Feinden macht.

Und am Ende haben wir wieder eine typische "Smallville"-Szene gesehen, wie ich sie immer liebe. Clark ist und fühlt sich alleine und weiß nicht, was er mit seinem Leben machen soll. Und Martha hatte wieder mal die richtigen Worte:

"Every world needs its heroes, Clark. They inspire us to be better than we are. And they protect us from the darkness that is just around the corner."

Annika Leichner - myFanbase

Diese Episode ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Smallville" über die Folge #6.01 Verbannt in die Phantomzone diskutieren.