Molly Shannon macht sexuelle Nötigung durch Gary Coleman öffentlich

Die Film- und Serienschauspielerin Molly Shannon war am Dienstag in einer Episode der "Howard Stern Show" zu Gast und dabei erzählte sie öffentlich, von einem Vorfall mit dem 2010 verstorbenen Gary Coleman. Der 57-Jährigen zufolge wäre es das erste Treffen mit Coleman gewesen, das durch ihren neuen Agenten zustande gekommen sei. Sie und ihr Agent seien in das Hotelzimmer des Schauspielers eingeladen worden, doch die Stimmung habe sich verändert, nachdem der Agent gegangen sei.

Coleman habe Shannon angeboten, auf dem Bett Platz zu nehmen, was sie noch als freundliche Geste wahrgenommen habe. Dann habe er begonnen sie zu necken und zu kitzeln. Sie habe versucht, "höflich" zu bleiben und habe ihm erklärt, dass sie damals noch "eine Jungfrau" gewesen sei, so Shannon heute gegenüber Stern. Coleman sei jedoch immer aggressiver vorgegangen. "Er war unerbittlich. Und dann hat er versucht, mich zu küssen und sich auf mich draufzulegen, und ich meinte: 'Nein, Gary, Stop.' Ich habe ihn weggestoßen und wollte aufstehen, woraufhin er auf dem Bett gesprungen ist." Sie schildert, wie er immer wieder versucht habe, sie festzuhalten, doch aufgrund seiner geringen Körpergröße habe sie ihn nicht als Bedrohung wahrgenommen und ihn einfach weggeschubst. Gary Coleman war ca. 1,42 Meter groß, dennoch habe das ganze Hin und Her Shannon einige Anstrengung gekostet. Als sie aufgestanden sei, habe er sich an ihr Bein geklammert, woraufhin sie es geschafft habe, sich alleine im Badezimmer einzuschließen. "Dann hat er seine Hände unter der Tür durchgesteckt und gemeint: 'Ich kann dich sehen.'"

Daraufhin sei Shannon schließlich aus dem Zimmer gerannt und habe ihrem Agenten später gesagt, er solle ein besseres Auge auf Coleman haben. "Ich wünschte mir, ich hätte mehr für mich einstehen können", sagt Shannon heute.

Eine Stellungnahme seitens Colemans ist nicht möglich, da der Schauspieler 2010 im Alter von 42 Jahren verstorben ist. Er wurde damals ins Utah Valley Regional Medical Center gebracht, nachdem er eine Hirnblutung erlitten hatte. Der frühere Kinderstar hatte an diversen medizinischen Problemen gelitten, weshalb er sich verschiedenen Operationen unterziehen musste. Seine Nierenprobleme, die er sein Kindertagen hatte, sorgten für ein geringeres Wachstum, weshalb er letztlich auch als Erwachsener nicht größer als 1,42 Meter wurde.

In den USA erschien diese Woche die Autobiographie von Molly Shannon mit dem Titel "Hello, Molly!" (Originalausgabe bei Amazon bestellen), in der Shannon den Vorfall ebenfalls schildert.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: The Howard Stern Show, People



Catherine Bühnsack - myFanbase
14.04.2022 15:51

Kommentare