Party Down

Foto:

Die Idee zur Serie hatten die Freunde Rob Thomas, seineszeichen der Mann hinter "Veronica Mars", seine Kollegen John Enbom, Dan Etheridge und der Schauspieler Paul Rudd schon seit Jahren in der Tasche, damals war auch noch geplant, dass Rudd selbst die Hauptrolle übernimmt. Als man in dem kleinen Sender Starz dann ein produzierenden Sender gefunden hatte, kam Rudd seine Kinokarriere in den Weg und Adam Scott übernahm die Rolle des hoffnungslosen Schauspielers Henry.

Für Starz drehte man insgesamt 20 Episoden in zwei Staffeln, die zwar fast komplett unter dem Ausschluss der Öffentlichkeit gezeigt wurden, aber unter Kritikern und den wenigen enthusiastischen Fans einen sehr guten Ruf genossen haben und vielfach zu einer der besten Comedy-Serien der Jahre 2009 und 2010 gezählt wurden. Wegen mangelnden Erfolges wurde die Serie aber nach besagten zwei Staffeln eingestellt.


Serienmacher: John Enbom, Rob Thomas, Dan Etheridge & Paul Rudd
US-Starttermin: 20.03.2009 auf Starz
Staffeln:

  • Staffel 1 (10 Episoden)
  • Staffel 2 (10 Episoden)



Foto:

Trotz dass "Party Down" nur eine kleine Indipendentserie ist, kann sie einen hochkarätigen Cast vorweisen. Adam Scott etabliert sich hier nach einigen Rollen als Fieslings in diverse TV-Serien und in "Tell Me You Love Me", als Leading Man einer Comedy-Serie, Ken Marino und Ryan Hansen stellten bereits in "Veronica Mars" ihr komödiantisches Talent unter Beweis... mehr

Foto:

Nadine meint: Ein langweiliger Versuch, den steinigen Weg in Richtung Prominenz und Ruhm humorvoll darzustellen. Man sollte nicht meinen, wie viele talentierte Männer hier bei der Arbeit waren, denn "Party Down" hat mich so gelangweilt wie... na gut, wie die meisten anderen Comedypiloten dieser TV-Season... mehr

Videos

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Kommentare