Moon Knight - Inhalt Staffel 1

Foto:
Foto: Oscar Isaac, Moon Knight - Copyright: Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.
Oscar Isaac, Moon Knight
© Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.

Steven Grant (Oscar Isaac) arbeitet in dem Souvenirladen eines Museums, obwohl er für den Job völlig überqualifiziert ist und auch von seiner Chefin Donna (Lucy Thackeray) ständig von oben herab behandelt wird. Auch ansonsten ist sein Leben sehr trostlos, weswegen die Gespräche mit seiner Mutter fast die Highlights des Tages sind. Deswegen fällt er aus allen Wolken, als sich herausstellt, dass er sich ein Date gesichert hat, obwohl er sich gar nicht daran erinnern kann. Des Nachts kettet sich Steven ans Bett, denn er weiß, dass er schlafwandelt. Da aber doch immer wieder Merkwürdigkeiten passieren, beschließt Steven, dass er das Schlafen vielleicht besser ganz unterlässt. Doch das geht nicht lange gut, denn er schläft übermüdet ein und erwacht plötzlich mitten auf einer Wiese in einem anderen Land. Er hört eine Stimme in seinem Kopf, die ihn anweist, den Körper Marc zu überlassen. Da er sich zudem offenbar auf der Flucht vor Mönchen befindet, läuft Steven schließlich weg und trifft auf eine Versammlung von Gläubigen. Deren Anführer heißt Arthur Harrow (Ethan Hawke) und er beruft sich auf die ägyptische Göttin Ammit, die als Dämonin galt, weil sie die Menschen schon getötet hat, bevor sie überhaupt etwas Falsches getan haben. Nun entscheidet Arthur in ihrem Ansinnen, wer leben oder sterben soll. Er wird schließlich auf Steven aufmerksam und erkennt in ihm den Söldner Marc wieder, der ihm den goldenen Skarabäus gestohlen hat. Steven weiß gar nicht, um was es alles geht, aber er hat den Skarabäus und will ihn zurückgeben, doch die innere Stimme lässt es nicht zu und wirkt sich auch auf seinen Körper aus.

Steven begibt sich schließlich auf die Flucht und wird von Arthurs Leuten verfolgt. Fortan hat er immer kleinere Episoden, in denen er nicht bei Bewusstsein war und jedes Mal hat er sich mehreren von den Verfolgern gewalttätig entledigt. Plötzlich wacht Steven in seinem Bett auf und glaubt, dass es nur ein schlechter Traum war. Doch ihm wird langsam bewusst, wie falsch er liegt, denn als er zu seinem Date aufbricht, hat er dieses um zwei Tage verpasst. Zudem findet er in seiner Wohnung fremde Sachen, darunter ein Wegwerfhandy, auf dem viele verpasste Anrufe einer Layla (May Calamawy) sind. Gleich darauf klingelt es wieder und er geht ran und wird wieder mit 'Marc' angesprochen. Layla wundert sich zudem, warum er einen britischen Akzent hat. Steven merkt immer mehr, wie ihm die Kontrolle entgleitet, denn er sieht überall die skelettartige Gestalt von Khonshu (F. Murray Abraham), dem Gott des Mondes. Zudem verfolgt Arthur ihn und offenbart ihm, dass Ammit von den anderen Göttern betrogen worden sei. Deswegen schaut er in Stevens Seele und findet dort nur Chaos vor. Er kann Arthur kurzfristig entkommen, aber als er abends im Museum Inventur macht, tauchen Monster auf, die es auf ihn abgesehen haben. Schließlich meldet sich Marc zu Wort, der bittet, den Körper übernehmen zu dürfen und als Moon Knight macht er kurzen Prozess mit den Monstern.

Partnerlinks zu Amazon
Foto: Ethan Hawke, Moon Knight - Copyright: Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.
Ethan Hawke, Moon Knight
© Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.

Steven erwacht angekettet in seinem Bett und geht angespannt zum Museum, wo der ganze Sanitärbereich ein großes Chaos ist. Er will sich gemeinsam mit Sicherheitsmann J.B. (Alexander Cobb) die Aufnahmen ansehen, doch die schakalähnlichen Monster sind darauf nicht zu erkennen, so dass Steven als Schuldiger ausgemacht und gefeuert wird. Da er nun Freizeit ohne Ende hat, will er Hinweisen aus seiner Wohnung nachgehen, wonach er eine Lagereinheit in der Stadt gemietet hat. Dort entdeckt er schließlich Waffen, Pässe auf den Namen Marc Spector und den Skarabäus. Er wird zwar gewarnt, das nicht zu tun, aber Steven will Antworten. Marc ist so stark, dass er sich ihm nun immer in Spiegeln zeigen kann. Er warnt, dass er einen Deal mit Khonshu eingegangen ist und zu seinem Avatar geworden ist, weswegen er nun die Unschuldigen retten und für Gerechtigkeit sorgen muss. Steven hält das alles für verrückt und will mit den Sachen gehen, als ihm Khonshu erscheint, der ihn bedroht. Steven flieht aus der Lagerhalle und wird von einer Frau auf einem Motorroller gerettet, die sich als Layla herausstellt. Er erfährt zudem, dass sie offenbar Marcs Ehefrau ist. Steven nimmt sie schließlich in seine Wohnung, um zu beweisen, dass er nicht Marc ist und will den Skarabäus zeigen, doch sein Alter Ego warnt in, um Layla nicht in Gefahr zu bringen, weswegen er auch die Scheidung gefordert hat. Sie ahnt aber etwas und entdeckt den Skarabäus und weiß von ihren gemeinsamen Abenteuern mit Marc, dass dieser der Zugang zu Ammits Grab ist. Als sie sich gerade einigen wollen, sich gegenseitig zu helfen, stehen zwei angebliche Detectives (Ann Akinjirin & David Ganly) vor der Tür, die die ganzen belastenden Hinweise aus der Lagereinheit entdecken und ihn mitnehmen, während Layla aufs Dach fliehen konnte. Auf der Fahrt stellen sie fest, dass Marc für mehrere Auftragsmorde an Archäologen verantwortlich ist, was Steven ganz panisch macht, wofür er nun bestraft wird und wer Marc eigentlich ist.

Letztlich sind es jedoch gar nicht Detectives, sondern Helfer von Arthur. Kaum wird Khonshu dessen ansichtig, weist er Steven an, diesen zu töten. Er lässt sich aber die Gemeinschaft zeigen, die Arthur sich aufgebaut hat. Er verrät dabei, dass er selbst einst Avatar von Khonshu war. Doch nun will er Ammit wiedererwecken, um das Böse endgültig auslöschen und dafür braucht er den Skarabäus. Stevens Interesse an dem Thema erlischt aber, als er merkt, dass das Böse ausgerottet werden soll, bevor es überhaupt entsteht und das hält er für fragwürdig. Schließlich taucht Layla auf, die zeigt, dass sie den Skarabäus hat und es ergibt sich eine wilde Jagd, bei der auch die Schakale wieder aushelfen. Layla ruft Marc zu, dass er seinen Anzug aufrufen soll, was er dann auch tut, doch es nicht seine übliche Ausrüstung. Da er die Schakale sehen kann, Layla aber nicht, muss er aktiv helfen, was auch gelingt, bis er aber einen Punkt erreicht, wo er auf Hilfe angewiesen ist. Marc drängt ihn die ganze Zeit, übernehmen zu dürfen, bis Steven schließlich nachgibt. Er hat dadurch die Schakale im Griff, verliert aber den Skarabäus, der Arthur in die Hände fällt. Als der Kampf vorbei ist, will Marc die Kontrolle nicht mehr abgeben, was Steven hilflos macht. Marc wiederum schwört Khonshu, dass sie auch so ins Grab von Ammit kommen werden, denn er will keinesfalls, dass Layla als möglicher nächster Avatar Khonshu ins Auge fällt. Die Reise geht schließlich nach Ägypten.

Foto: Oscar Isaac, Moon Knight - Copyright: Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.
Oscar Isaac, Moon Knight
© Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.

Layla bekommt einen neuen Pass ausgehändigt, da sie in Ägypten kein willkommener Gast ist, da sie Relikte klaut. In Ägypten kommt Arthur dem Grab von Ammit durch den Skarabäus immer näher, während Marc einen eigenen Weg finden muss und es auf die Leute von Arthur abgesehen hat. Jedoch hat er immer wieder Episoden, wo er nicht die Kontrolle hat. Als er irgendwann wieder zu sich kommt, hat er zwei der Männer getötet und ist ganz entsetzt, dass Steven das getan haben soll. Dieser sagt ihm aber sofort, dass er es nicht war. Nun haben sie erstmal keinen Ansatzpunkt mehr, weswegen Khonshu schließlich die Aufmerksamkeit der Götter auf sich zieht, indem er den Himmel verändert. So beraumt er ein Treffen der Avatare aller wichtiger Götter ein und schickt Marc in die Cheops-Pyramide, wo das Vorhaben von Arthur vor Gericht gebracht werden soll. Marc trifft so auf Horus (Declan Hannigan), Isis (Nagisa Morimoto), Tefnut (Hayley Konadu), Osiris (Khalid Abdalla) und Hathor (Díana Bermudez), doch Khonshu übernimmt seinen Körper und klagt Arthurs Pläne an. Doch ihm wird kaum Glauben geschenkt, da er schon oft Probleme verursacht hat. Arthur wird schließlich auch vorgeladen, weist aber alle Vorwürfe von sich und stellt stattdessen Khonshu als Verbrecher da, da dieser sich einen Avatar mit einer dissoziativen Identitätsstörung ausgesucht hat und ihm damit ausbeutet. Marc darf schließlich auch noch vorsprechen, doch der Rat weist die Anklage schließlich ab. Yatzil, Hathors Avatar, weist Marc schließlich auf eine andere Lösung hin, Ammits Grab zu finden, er solle den Sarkophag von Senfu suchen.

Er sucht sofort nach Hinweisen und trifft dabei wieder auf Layla, die eine Idee hat und ihn zu dem extravaganten Anton Mogart (Gaspard Ulliel) führt. Die beiden haben eine angespannte Vergangenheit, aber Layla kann ihn überreden, dass sich Marc unter einem anderen Alias den Sarkophag ansehen darf. Das Problem ist jedoch, dass es Stevens Wissen bräuchte, um Hinweise zu wissen, aber Marc weigert sich, den Körper zu übergeben. Es ergibt sich eine heftige Diskussion, die für die Zuschauenden seltsam anmutet, weswegen Anton schließlich skeptisch wird. Als er seine rechte Hand nachsehen lässt, greift Marc intuitiv zur Wache, was jegliche Freundlichkeit verschwinden lässt. In dem Moment taucht auch Arthur auf, der selbst den Sarkophag ausgehändigt haben will und mit seinen von Ammit übertragenen Fähigkeiten Anton um die Finger wickelt. Zudem macht er Andeutungen bezüglich Laylas Vater und dass Marc dazu mehr wisse. Dieser verwandelt sich in Moon Knight und er und Layla kämpfen verbissen, bis schließlich alle tot sind. Während der Kämpfe hat Layla einen Teil des Sakrophags mit auffälligen Zeichnung sichern können, doch nun braucht es Steven endgültig, weswegen Marc schließlich nachgibt. Steven erkennt schnell, dass es eine Sternenkonstellation ist, die ihnen den Weg weist, aber er gibt zu bedenken, dass es ein Wegweiser von vor 2000 Jahren ist, so dass sie wissen müssten, wie damals der Himmel aussah. Khonshu erklärt schließlich, dass er den Nachthimmel von damals zurückbringen kann, auch wenn er weiß, dass er dafür von den anderen Göttern bestraft werden wird. Mit der Hilfe von Steven, der nun Moon Knight ist, geht es los und es gelingt ihnen. Khonshu löst sich aber langsam auf, weil die Avatare der Götter ihn in Stein verwandeln. Während Layla durch den Himmel von damals die Koordinaten erhält, wird Steven schließlich bewusstlos. Arthur lässt sich die Steinfigur von Khonshu zeigen und ist nun siegesgewiss und betont, dass er ihn mit seiner Art dazu gebracht habe.

Foto: May Calamawy, Moon Knight - Copyright: Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.; Gabor Kotschy
May Calamawy, Moon Knight
© Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.; Gabor Kotschy

Khonshu wird als Uschebti, eine Statuette, die einen Verstorbenen verkörpert, im Tempel platziert. Steven ist derweil immer noch bewusstlos. Layla wird darauf aufmerksam, dass sich ihnen noch Anhänger von Arthur nähern. Sie kann diesen aber den Garaus machen. Danach ist auch Steven wieder bei Bewusstsein und so machen sie sich dank des Sternenbilds auf den Weg zu Ammits Grab. Marc will dabei wieder, dass er den Körper übernehmen darf, weil sie nun völlig ohne Kräfte sind, aber Steven bleibt stur. Sie kommen auch auf die komplizierte Ehe zu sprechen und er verrät Layla, dass Marc sich nur von ihr abgewendet hat, um sie vor Khonshu zu schützen. Dennoch kommt es zu einem nahen Moment mit Layla und sie küssen sich. Als sie später beim Grab angekommen, ist davor ein verlassenes Camp aufgebaut, was schon gefährlich genug ist, aber sie wagen es, sich abzuseilen. Die beiden sind dort unten unglaublich fasziniert, weil sie sich beide für die Themen interessieren und dadurch wunderbar ergänzen. Layla vertraut Steven auch einige Details zu ihrem verstorbenen Vater an. Je mehr sie aber auf frisches Blut sowie Skelette treffen, desto bedrohlicher wird es. Schließlich taucht ein unheimliches Wesen auf, das sich von den Innereien der Abenteurer ernährt, die sich in das Grab wagen. Die beiden verstecken sich zunächst, aber dann macht Layla unbeabsichtigt ein Geräusch, so dass sie gegenseitig das Schreckensweise ablenken müssen, aber sie werden voneinander getrennt. Layla hat das Wesen auf ihren Fersen, kann es aber schließlich in den Abgrund stoßen. Plötzlich ist Arthur da, der Layla wieder mit dem Wissen um den Tod ihres Vaters quält. Er verrät schließlich, dass dieser von einer Gruppe von Söldnern getötet wurde. Steven ist derweil genau dorthin gekommen, wo es spannend wird, denn er findet das Grab von Alexander dem Großen und erkennt, dass dieser Ammits letzter Avatar gewesen sein muss. Als er dessen Schädel öffnet, findet er im Schlund tatsächlich Ammits Uschebti. Als er es stolz in den Händen hält, taucht eine wütende Layla auf, die mit Marc sprechen will. Dieser übernimmt den Körper und gesteht, dass sein damaliger Partner ihn reingelegt und ihren Vater getötet hat und dass er es ihr immer erzählen wollte. Schließlich taucht aber Arthur auf, der Marc mehrfach anschießt.

Als Marc wieder zu sich kommt, sitzt er in einer geschlossenen Anstalt, wo immer der Film "Tomb Buster" mit Steven Grant in der Hauptrolle läuft. Auch Layla ist dort eine Patientin. Marc sitzt immer wie gewünscht vor seinem Spiegelbild, doch Steven antwortet nicht. Sein Psychiater ist eine andere Version von Arthur und in seinem Büro findet er einen Gehstock, eine Karte von Ägypten sowie zahlreiche weitere Hinweise auf die ägyptologische Mythologie. In den Gesprächen soll Marc überzeugt werden, dass das die Realität ist. Er ist aber hoch dosiert und spürt aber durch den Nebel, dass etwas nicht stimmt. Als er aus dem Büro ausbricht, überwindet er die beiden Betreuer und flieht über die Gänge. In einem zufällig ausgewählten Raum hört Marc, dass jemand in einem Sarkophag eingesperrt ist und findet Steven. Für beide ist die letzte klare Erinnerung, dass sie von Arthur angeschossen wurden. Als sie weiter flüchten und einen weiteren Sarkophag ignorieren, treffen sie im Flur schließlich auf Göttin Taweret (Antonia Salib), die in Form eines schwangeren Nilpferdes erscheint und sie schreien entsetzt.

Foto: Oscar Isaac, Moon Knight - Copyright: Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.
Oscar Isaac, Moon Knight
© Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.

Nach dem Anblick des Nilpferds kommt Marc bei Arthur als Arzt wieder zu sich, der ihm eröffnet, dass er ständig zwischen Versionen seines Lebens hin- und herspringt, um sich nicht seinem Inneren stellen zu müssen. Er wird mit Fragen zu einem Jungen gequält, die Marc aufbrausen lassen, so dass er wieder sediert werden muss. Marc kommt wieder bei Steven und Taweret zu sich und erfährt dort, dass sie tot sind und nun in ägyptischer Tradition auf dem Weg ins Duat, das Jenseits, sind. Auf dem Weg wird überprüft, ob sie auch wirklich würdig sind, überzutreten, weswegen Taweret ihnen die Herzen entnimmt und sie auf die Waage legt, um ein Gleichgewicht festzustellen. Doch die Waage pendelt ständig hin und her, weswegen sie eigentlich als Seelen vom Duat konsumiert werden müssten, aber Taweret rät ihnen, dass sie noch einen Weg finden können, die Waage in Balance zu bekommen. Weiterhin einer Psychiatrie nachempfunden Optik befinden sich hinter jeder Zimmertür Erinnerung von Marc und Steven. Aber gerade Ersterer will diese gar nicht teilen, weswegen er Steven auch wegdrängt, als sie einen Mann an einem Taxi stehen sehen. Schließlich kommen sie in eine Art Cafeteria, wo all die Menschen sitzen, die Marc getötet hat. Plötzlich taucht ein Junge auf und Steven rennt sofort hinterher und taucht so in Marcs Erinnerungen ein. Der kleine Marc (Carlos S. Sanchez) hat noch einen jüngeren Bruder namens Randall (Claudio Fabian Contreras) und diese beiden sind in einer Höhle spielen gewesen. Da es aber geregnet hat, ist diese vollgelaufen und hat Randall das Leben genommen. Die nächste Erinnerung ist eine Schiv'a für den kleinen Jungen, wo sich erstmals zeigt, dass Mutter Wendy (Fernanda Andrade) ihre Trauer in abgrundtiefen Hass auf Marc kanalisiert hat. Fortan sind auch die Geburtstage eine einzige Qual, da er sie nur noch mit seinem Elias (Rey Lucas) verbringt.

Die nächste Erinnerung zeigt Marc als Teenager (David Jake Rodriguez), der sein Elternhaus verlässt. Weiter geht es zu dem Massaker, wo Marc von seinem Partner reingelegt wurde und wobei Laylas Vater ermordet wurde, denn hiernach ist er schwerverletzt von Khonshu als sein Avatar rekrutiert worden. Als die beiden auf dem Schiff ins Jenseits Turbulenzen bemerken, eilen sie zurück, denn die Seelen werden eingefordert. Die beiden überreden Taweret, dass sie sie wieder mit Khonshu vereinen muss. Sie wendet das Boot und schickt die beiden zurück zu ihren Erinnerungen. Steven will in Marcs Kinderzimmer, was diesen einen Anfall haben lässt, so dass Marc wieder beim Doktor erwacht, der die Frage stellt, wer wen erschaffen hat: Marc Steven oder Steven Marc? Die Erinnerungen beginnen wieder in der Kindheit, wo sich zeigt, dass Wendy ihren Sohn aus Wut misshandelt hat, so dass Marc schließlich eine zweite Persönlichkeit entwickelt hat, die er nach dem Filmposter in seinem Zimmer benannt hat. Steven ist entsetzt, dass er gar nicht die Hauptperson ist und ist ganz entsetzt, als er hört, dass seine Mutter tot sein soll, da er doch noch immer jeden Tag mit ihr telefoniert. Diesmal erwacht er bei Arthur und erfährt dort, dass sich Marc zwei Monate nach dem Tod seiner Mutter hat einweisen lassen. Steven wehrt sich weiterhin, aber als Arthur für ihn vermeintlich seine Mutter anruft, wird auch ihm klar, dass es die Wahrheit ist. Die nächste Erinnerung führt zur Schiv'a von Wendy, bei der Marc aber nicht reingehen konnte, so dass er weinend auf der Erde lag, bis Steven übernahm und glücklich seine Mutter anrief. Steven hat nun alles verstanden und versichert Marc, dass er an Randalls Tod keine Schuld hatte. Auf dem Schiff ist derweil nichts mehr zu retten, denn nun werden die Seelen eingefordert. Es ergibt sich ein heftiger Kampf, bei dem schließlich Steven über Bord geht und schließlich zu Stein wird. Sofort balanciert sich die Waage aus und Marc findet sich im Paradies, im Gefilde der Binsen, wieder.

Foto: Oscar Isaac, Moon Knight - Copyright: Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.; Gabor Kotschy
Oscar Isaac, Moon Knight
© Marvel Studios 2022. All Rights Reserved.; Gabor Kotschy

Marc ist tot. Arthur nimmt Ammits Uschebti an sich und hinterlässt stattdessen den Skarabäus, während Layla alles versteckt mitbekommt, die daraufhin eine der Leute von Arthur ausschaltet, den Skarabäus an sich nimmt, sich von Marc verabschiedet, um sich dann unerkannt seiner Mannschaft anzuschließen, als diese vom Grab aufbrechen. Auf dem Weg nach Kairo wird die Gruppe von einer Polizeieinheit angehalten, die Ausweise sehen wollen. Arthur lässt seine richtenden Kräfte walten, woraufhin die Offiziere einer nach dem anderen sterben. Während die Leichen weggeschafft werden sollen, schleicht sich Layla etwas näher heran und plötzlich reden die toten Polizisten mit Tawerets Stimme zu ihr, die ihr berichtet, dass sie Khonshu wieder befreien muss, damit sie noch etwas tun können und stellt dann in Aussicht, dass Layla ihr Avatar werden könnte, was diese als Scherz abtut. Danach geht die Reise der Gruppe weiter zur Cheops-Pyramide, wo die restlichen Avatare spüren, dass Ammit befreit werden soll. Währenddessen schleicht Layla durch die Pyramide, um das Uschebti von Khonshu zu finden. Arthur setzt allen Avataren ordentlich zu, um dann Ammit in Krokodilform (Saba Mubarak) zu befreien. Layla wiederum befreit Khonshu, der spürt, dass Marc nicht mehr lebt und daher sie als sein Avatar gewinnen will, was sie aber ablehnt. Marc ist derweil im Gefilde der Binsen, aber er kann den Gedanken an Steve nicht abschütteln und kehrt zurück. Er findet ihn als Steinstatue und gesteht ihm, wie viel er ihm bedeutet hat, weil er ihn damals gerettet hat. Er platziert sein Herz in Stevens Hände, so dass auch er zu Stein wird. Doch die zusammengeführten Herzen beginnen zu glühen, woraufhin beide wieder lebendig werden und den Eingang zur Welt der Lebenden geöffnet bekommen. Als ein massiver Sandsturm aufkommt, hilft Taweret ihnen, so dass sie es schaffen.

Er kommt so genau richtig zurück ins Grab, denn Khonshu hat es derweil mit Ammit aufgenommen, ist aber unterlegen, als er aber Marc wieder unter den Lebenden spürt, kann er zu ihm, wo Moon Knight zurück ist und beide Persönlichkeiten übernehmen nun in gleichen Teilen den Körper. Sie handeln schließlich mit Khonshu den Deal aus, dass sie frei sein dürfen, wenn sie Ammit und Arthur besiegen. Layla erfährt von einem sterbenden Avatar, dass es neue Avatare brauchen wird, um Ammit zu stoppen, weil sie an einen sterblichen Körper – Arthurs – gebunden werden muss. Deswegen wendet sie sich schließlich an Taweret, um ihr Avatar zu werden. Diese ist aus dem Häuschen und versichert Layla auch, dass ihr Vater jetzt sehr stolz wäre. Arthur hat einiges der Pyramide zum Einsturz gebracht, aber Layla kommt da in einem neuen Superheldenkostüm heraus, denn sie hat nun metallene Flügel. Während Arthur nun seine Leute über die Menschen in Kairo richten lässt, deren Seelen zu Ammit wandern, die dadurch größer und größer wird, tauchen Marc/Steven und Khonshu auf und es ergibt sich ein Kampf, Gott gegen Gott, Avatar gegen Avatar, wobei Marc/Steven Hilfe von Layla bekommen. Irgendwann sieht es so aus, als seien Marc/Steven und Layla sowie Khonshu der anderen Seite unterlegen, aber dann hat Marc/Steven einen Blackout und als er zu sich kommt, ist Arthur besiegt und auch ansonsten ist nur noch ein Schlachtfeld übrig und beide wissen nicht, was passiert. Layla weist aber sofort an, dass sie Arthur in die Pyramide schaffen müssen, um Ammit dort in an seinen Körper zu binden. Das klappt auch tatsächlich und nun soll Marc ihn töten, aber Layla fährt dazwischen, weswegen auch Marc erkennt, dass er das nicht will. Dann wird er aus seiner Pflicht als Avatar entlassen und ist wieder in der psychiatrischen Klinik, wo er sich aber nicht wieder verunsichern lässt, so dass Marc/Steven schließlich in der Londoner Wohnung erwacht.

Arthur ist in einer psychiatrischen Klinik untergebracht, als ein Mann auftaucht, der sich freiwillig meldet, ihn auf sein Zimmer zu bringen. Sie passieren mehrere Leichen und dann bugsiert der Mann Arthur in eine Limousine, wo Khonshu auf ihn wartet. Arthur fühlt sich sicher, dass er ihn ohne Avatar nicht töten kann, aber der Gott offenbart, dass Marc noch viel kranker im Kopf ist, als er selbst gedacht hätte und stellt ihm Jake Lockley vor, eine weitere Persönlichkeit von Marc, die gleich mehrfach auf Arthur schießt.

"Moon Knight" ansehen:

Lena Donth - myFanbase

Zur "Moon Knight"-Übersicht