Law & Order: New York - Inhalt

Foto:

"Bei Polizei und Staatsanwaltschaft gelten Sexualverbrechen als besonders abscheulich. In New York City gehören die engagierten Detectives, die in diesen brutalen Fällen ermitteln, zur Sondereinheit für Sexualdelikte. Dies sind ihre Geschichten."

Das ist die Sprechsequenz im Vorspann, die es in jeder "Law&Order"-Serie in abgewandelter Form gibt. Sie entspricht im Grunde schon dem Inhalt der Serie. Bei "L&O:SVU" werden Straftaten aufgeklärt, die sexuelle Komponenten enthalten, wie Missbrauch. Im Gegensatz zu vielen anderen Crime-Serien wird in "L&O:SVU" häufig der Fokus auf noch lebende Opfer gelegt. Denn nicht jedes Sexualdelikt gipfelt in einer Leiche.

So steht immer irgendein Verbrechen im Mittelpunkt der Episode, das im weitesten Sinne etwas mit einem Sexverbrechen zu tun hat, wobei es auch Ausnahmen gibt. Der Fokus liegt auf dem Verbrechen und auf dem Opfer. Die Detectives der Sondereinheit für Sexualdelikte nehmen nach dem Verbrechen das Leben des Opfers auseinander, um den Täter zu finden. Dieser wird meist in der selben Episoden gefunden, in der er das Verbrechen beging. Dort wird er auch vor das Gericht gestellt und meist verurteilt. Doch es gibt auch hier Ausnahmen, denn nicht jeder Verdächtige kann verurteilt werden. Oft kommen diese Personen dann in einer späteren Episode wieder vor und werden dort für ein anderes Verbrechen geschnappt und verurteilt.

Im Laufe der Zeit geraten die Detectives auch immer weiter in den Fokus der Geschehnisse. Ihre Privatleben verflechten sich mit aktuellen Fällen und werden immer weiter ausgebaut. Sehr prominent ist hier Det. Elliot Stablers Familie. Die Probleme, die es innerhalb einer Familie gibt, werden thematisiert und verleihen Stabler (Christopher Meloni) schon früh eine eigene Geschichte. Auch seine Partnerin Olivia Benson (Mariska Hargitay) hat eine sehr persönliche Beziehung zu den Opfern, ist sie selbst das Resultat einer Vergewaltigung. Die wohl fesselndste Geschichte ist die um die Staatsanwältin Alexandra Cabot. Diese muss sich nach mehreren Morddrohungen verstecken, lässt aber alle im Glauben, dass sie bei einem Anschlag ums Leben kam, nur Benson und Stabler teilt sie mit, dass sie noch lebt. Sechzehn Monate später erfährt das restliche Team auch, dass sie ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen wurde. Sie kehrt zurück, um ihren Attentäter der rechten Strafe zuzuführen. Doch erst einige Jahre später kehrt Cabot als Staatsanwältin zurück zur Einheit für Sexualdelikte.

Die Abläufe in der Serie ändern sich kaum, sodass nach und nach die privaten Geschichten in den Mittelpunkt kommen, jedoch nie so, dass sie alles ausmachen. Die Kriminalfälle bleiben Haupthandlung. Lediglich das Personal ändert sich ab und zu.

Jamie Lisa Hebisch - myFanbase

Zurück zur "Law & Order: SVU"-Übersicht | Weiter zu den Darstellern