Das Damengambit – Kolumne
Die Schach-Kostüme von Beth Harmon

Foto:

Im Herbst 2020 sorgte "Das Damengambit" nicht nur wegen der besonderen Geschichte des Waisenmädchens Beth Harmon für Aufsehen, sondern auch die Thematik des Schachspiels macht die Netflix-Produktion zu etwas Besonderem. Wer genauer hinsieht, findet die Schach-Thematik aber nicht nur auf dem Spielbrett, in Büchern und Zeitschriften oder fantasievoll an der Zimmerdecke, sondern auch die Kostüme der Hauptfigur greifen sie auf kreative Art und Weise auf.

Foto: Jacob Fortune-Lloyd & Anya Taylor-Joy, Das Damengambit (The Queen's Gambit) - Copyright: 2020 Netflix, Inc.; Phil Bray/Netflix
Jacob Fortune-Lloyd & Anya Taylor-Joy, Das Damengambit (The Queen's Gambit)
© 2020 Netflix, Inc.; Phil Bray/Netflix

Wer hätte gedacht, dass aus dem Waisenkind Beth (Isla Johnston & Anya Taylor-Joy), das ein abgetragenes Schürzenkleid mit einer liebevollen Stickerei ihres Namens trägt, am Ende der Serie nicht nur eine Schachgroßmeisterin, sondern auch eine wahre Stilikone wird? Die Deutsche Gabriele Binder, die für die Kostüme in "Das Damengambit verantwortlich ist, hat es geschafft, die heranwachsende und erwachsene Beth in Kleider zu stecken, die nicht nur stylisch und modebewusst sind und damit der Hauptfigur ein gewisses Selbstbewusstsein geben, sondern gleichzeitig auch das Schachspiel selbst visuell interpretieren. Typischerweise hätte sich eine Frau dieser Zeit in diesem Metier ähnlich wie die Männer gekleidet: weiße Bluse und graubraunes Kleid anstelle des scheinbar immer gleichen Anzugs der Schach spielenden Herren. Auch Beth trägt zu Beginn ihrer Schach-Karriere solche zurückhaltenden Klamotten. Doch Beth ist eine besondere junge Frau, die Großes anstrebt, und dass sie schnell aus der Masse heraussticht, wird durch ihre Garderobe bald unterstrichen. Ein Leben lang musste sie eine Uniform tragen, in der Masse untergehen, und nachdem sie beobachtet, wie andere Mädchen es schaffen im Mittelpunkt zu stehen, erkennt Beth, welche zentrale Bedeutung die Mode dabei hat.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Foto: Anya Taylor-Joy, Das Damengambit (The Queen's Gambit) - Copyright: 2020 Netflix, Inc.
Anya Taylor-Joy, Das Damengambit (The Queen's Gambit)
© 2020 Netflix, Inc.

Je emanzipierter Beth wird und je weiter sie die Karriereleiter raufklettert, desto glamouröser werden auch ihre Outfits. Gabriele Binder habe sich bei der Auswahl der Kleider von Mode-Ikonen wie Jean Seberg (für die 50er Looks) und Edie Sedgwick (für die New Yorker Outfits) oder Designern wie Pierre Cardin, André Courrèges und Balenciaga inspirieren lassen. Geometrische Formen, schachbrettartige Muster oder Schwarz-Weiß-Kontraste dominieren die Kleidung, doch nie wird man mit der Nase drauf gestoßen, dass es sich hierbei um ein Schachbrett handeln soll. Gleichzeitig werden auch die Formen der Schachfiguren aufgenommen, so dass Beth bspw. im großen Finale mit ihrem weißen Mantel und Hut an die Figur einer Königin erinnert. Sie ist endlich mit sich im Reinen und die ganze Welt liegt ihr zu Füßen, wie ein Schachbrett.

Werft einen Blick in die Fotogalerie und macht euch selbst ein Bild von Beths Kostümen, den geometrischen Formen und Schach-Interpretationen.

Dass die Kostüme aus "Das Damengambit" etwas Besonderes sind, zeigt sich auch in einer virtuellen Ausstellung, die Netflix zurzeit zusammen mit dem Brooklyn Museum anbietet. Zusammen mit Kleidern aus "The Crown" wird auf die besonderen Stücke aus "Das Damengambit" eingegangen, besondere Details vorgestellt und Szenen aus der Serie wiedergegeben, in denen die Kleider vorkamen. Hier erfährt man beispielsweise, dass für das Endspiel ein Kleid gewählt wurde, das die gleichen graugrünen Farben wie das abgetragene Kleid aus Beths Kindheit hat, das für sie die Liebe und Geborgenheit der Mutter repräsentiert. Weitere Details zur kostenlosen Ausstellung und den Link zur Ausstellung selbst findet ihr auf der offiziellen Website des Brooklyn Museum.

Für alle Fans, die sich eins der Outfits von Beth sichern möchten: Leider gibt es keins der Kleider von der Stange zu kaufen. Gabriele Binder hatte die Kostüme entweder eigens für Beth entworfen oder aus Kostümarchiven zusammengestellt. So muss man also selbst kreativ werden, um sich das perfekte Schach-Outfit zusammen zu stellen.

"Das Damengambit" ansehen:

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Catherine Bühnsack - myFanbase

Zur "Das Damengambit"-Übersicht

Kommentare